Liebenswert wird geladen...
Gut zu wissen

Die größten Fehler bei der Zubereitung von Ingwertee

Frischer Ingwertee wirkt bei einer Erkältung wahre Wunder. Zumindest, wenn diese typischen Fehler bei der Zubereitung vermieden werden.

Gerade bei Erkältungen wird gerne zu altbewährten Hausmitteln gegriffen. Ingwertee ist dabei sehr beliebt, allerdings sollten bei der Zubereitung des heilenden Heißgetränks ein paar Kleinigkeiten beachtet werden, damit das Gebräu seine volle Wirkung entfalten kann.

Lesen Sie auch: Ingwer: Inhaltsstoffe, Wirkung & Co.

Der richtige Zeitpunkt, um den Ingwer zu schneiden

Oft wird die Ingwerknolle geschnitten, bevor das Wasser zum Kochen gebracht wird. Doch während der geschnittene Ingwer bereit liegt und darauf wartet, endlich verarbeitet zu werden, verliert die Wurzel einen Teil ihrer wertvollen Inhaltsstoffe. Darum sollte Ingwer erst dann geschnitten werden, wenn er direkt verwendet wird.

Vielleicht auch interessant: Ingwer-Schluck: Mit starkem Immunsystem durch den Winter

Die optimale Wassertemperatur

Um die Wirkstoffe des Ingwers voll und ganz nutzen zu können empfiehlt es sich, die Ingwerstücke mit kochendendem Wasser aufzugießen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Wasser in einem Topf zum Kochen zu bringen und den Ingwer darin 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.

Die richtige Ziehzeit von Ingwertee

Ein frischer Ingwertee braucht etwas Zeit. Nach dem Aufguss sollte der Tee mindestens fünf Minuten ziehen, falls das Getränk nicht ohnehin im Topf zubereitet wird. Doch Vorsicht: Je länger der Ingwertee zieht, desto schärfer wird er.

Muss Ingwer geschält werden oder nicht?

Auch in der Schale sind wertvolle Inhaltsstoffe enthalten, die unserer Gesundheit gut tun. Trotzdem gehen die Meinungen auseinander, ob Ingwer geschält werden sollte, oder nicht. Bei Bio-Ingwer kann auf das Schälen verzichtet werden. Allerdings sollte bedacht werden, dass generell ein gesundes Misstrauen nachvollziehbar ist, wenn Obst, Gemüse oder eben Ingwerwurzeln nicht aus dem eigenen Anbau stammen. Schaden wird es nicht, die Knolle zu schälen.

Unter dem Video geht der Artikel weiter:

Wer auf seine Bezugsquelle vertraut und Ingwer lieber ungeschält verarbeitet, sollte trotzdem darauf auchten, die Knolle vor dem Verzehr sehr gründlich zu waschen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';