Lebensretter? Das sollten Sie über die Notfalldose wissen

Das sollten Sie über die Notfalldose wissen
DIe Notfalldose kommt mit zwei Stickern und einem Infoblatt.
Inhalt
  1. Wie funktioniert das System?
  2. Welche Angaben sind in der Notfalldose enthalten?
  3. Warum steht die Notfalldose im Kühlschrank?
  4. Wo kann ich sie kaufen?

Rettung aus der Dose? Die Notfalldose soll Helfern im Ernstfall schnell Informationen bieten, da sie besonders leicht aufzufinden sei.

Ein Unfall oder eine plötzliche gesundheitliche Gefährdung: Es gibt viele Gründe, warum Erstretter in die Wohnung von Menschen gerufen werden. Sind diese dann alleine und nicht mehr ansprechbar, fehlen Rettern häufig wichtige Informationen über die gesundheitliche Vorgeschichte, Medikamenteneinnahmen, Kontaktpersonen und mehr. Die sogenannte Notfalldose soll diese Informationen im Ernstfall schnell liefern.

Diverse Seniorenbeiräte werben bereits für die Anschaffung der weiß-grünen Plastikdose, die im Kühlschrank aufbewahrt wird. Die Dose wird in Deutschland  seit 2014 von der Bremer Firma Volbert Hausnotruf produziert. Wir stellen das Konzept dahinter vor.

 

Wie funktioniert das System?

Die Notfalldose ist kein klassischer Hausnotruf. Stattdessen steht hier die Patienteninformation im Vordergrund und vor allem die schnelle Erlangung der Informationen durch die Erstretter. Der Notruf selbst muss also durch ein Gerät wie einem Hausnotrufknopf, Telefon oder anderem erfolgen.

Mehr zum Thema: Hausnotruf und Co.: So können Sie vorsorgen

Wenn die Retter dann zur Wohnung gelangen, machen zwei Sticker, die der Notfalldose beigelegt sind. Einer wird an der Innenseite der Haustür angebracht und einer auf der Kühlschranktür. So wissen Eintreffende sofort, ob sie nach einer Notfalldose im Kühlschrank Ausschau halten sollten. Dort steht die Notfalldose am besten gut sichtbar in der Kühlschranktür.

Lesen Sie auch: So schützen Sie sich vor Stürzen

Video: So richten Sie ein Pflegezimmer perfekt ein (Artikel wird unter dem Video fortgeführt)

 
 

Welche Angaben sind in der Notfalldose enthalten?

In der Notfalldose befindet sich ein gefaltete Zettel mit persönlichen Angaben, Krankenkasseninformationen, Vorerkrankungen, Blutgruppe, Medikamenten, gesundheitlicher Vorgeschichte (OPs etc.). Außerdem sind hier auch mögliche Unverträglichkeiten aufgelistet. Darüber hinaus gibt es Kontaktangaben für Angehörige und Hausarzt. Wichtig: Die Angaben müssen stets aktuell gehalten werden! Deshalb sollten Sie regelmäßig die Notfalldose öffnen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen.

Mehr zum Thema: Vorsorgevollmacht: Wichtige Tipps, damit sie wirklich gültig ist

 

Warum steht die Notfalldose im Kühlschrank?

Wenn Menschen alleine im Haushalt Hilfe in Anspruch nehmen müssen, sind sie oft nicht mehr in der Lage, eigenständig die enthaltenen Informationen auf dem Zettel wiederzugeben. Auch Angehörige sind in so einer Stresssituation oft überfordert. Deshalb haben viele Personen bereits vorgefertige Zettel mit Informationen. Doch woher sollen Retter wissen, wo sie so einen Zettel finden können? Die Notfalldose steht im Kühlschrank, da dieser besonders schnell in einem Haushalt zu finden ist und in fast allen Haushalten vorhanden ist. So bleibt mehr Zeit für die Hilfe beim Patienten.

Auch interessant: Pflegehilfsmittel: Diese Hilfe steht pflegenden Angehörigen zu

 

Wo kann ich sie kaufen?

Die Notfalldose gibt es mittlerweile in vielen Apotheken zu kaufen. Erkundigen Sie sich daher bei Ihrer örtlichen Apotheke. Außerdem ist sie auch im Internet bestellbar (www.notfalldose.de).

Kategorien:
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert bei Instagram.
Liebenswert ist jetzt auch auf Instagram
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Gewinnspiele
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.