Intuition stärken Das Dritte Auge: So aktivieren Sie das Stirnchakra

Ein geöffnetes Drittes Auge stärkt die Fähigkeit zu Erkenntnis und Intuition. Wir verraten Ihnen, wie Sie es aktivieren können. 

Das Dritte Auge öffnen
Das Dritte Auge wir auch als Stirnchakra bezeichnet und kann zum Beispiel mithilfe von Meditation aktiviert werden.
Inhalt
  1. Was ist das Dritte Auge?
  2. Wo befindet sich das Dritte Auge?
  3. Stirnchakra: Das Dritte Auge öffnen
  4. Kinder haben meist ein geöffnetes Drittes Auge
  5. Wobei hilft mir die Aktivierung des Dritten Auges?
 

Was ist das Dritte Auge?

Das Dritte Auge, besser bekannt als 'Inneres Auge' wird auch als Scheitelauge oder Stirnauge bezeichnet. Es ist das sechste der sieben Hauptchakren und soll in der Yoga-Kunst und im Hinduismus die Fähigkeit zur Erkenntnis und Intuition stärken. Das sogenannte Stirn- oder Ajna-Chakra kann außerdem das Bewusstsein erweitern und die sensitive Wahrnehmung steigern. Hierzu muss das Dritte Auge geöffnet werden. Ist das Innere Auge bei einem Menschen weit geöffnet, werden ihm übersinnliche Fähigkeiten, wie beispielsweise das Hellsehen oder Gedankenlesen, nachgesagt. 

Lesen Sie auch: Gedanken lesen: Gibt es wirklich Menschen, die das können?

 

Wo befindet sich das Dritte Auge?

Das Dritte Auge sitzt in der Stirnmitte, zwischen oder etwas über den Augenbrauen und ist vertikal. Im Wesentlichen wird davon ausgegangen, dass das Dritte Auge in Verbindung mit der Zirbeldrüse steht. Sie befindet sich auf der Rückseite des Mittelhirns, im Zentrum des Kopfes und ist eine tannenzapfenförmige Drüse. Wissenschaftlich betrachtet ähnelt sie einem primitiven Auge. Sie ist unteranderem für die Produktion des Schlafhormons Melatonin verantwortlich, aber auch für die Abgabe von DMT (Dimethyltryptamin), einem Molekül, welches als der mächtigste halluzinogene Neurotransmitter bekannt ist. Während meditativer Zustände, Visionen, im Schlaf oder bei Nahtod-Erfahrungen kommt es meist zu einer vermehrten Aktivität der Zirbeldrüse mit Ausschüttung dieses Moleküls. Das augenähnliche Organ wird daher in vielen Kulturen und auch in einigen wissenschaftlichen Ansätzen als Fenster in eine andere Existenz bezeichnet. Alten Überlieferungen zufolge haben die Menschen schon vor Jahrhunderten an einen Zusammenhang geglaubt. So bezeichnete der französische Philosoph René Descartes die Zirbeldrüse auch als 'Sitz der Seele'.

Im Video sehen Sie, mit welchen Übungen Sie den Seelenmuskel stärken können: (Der Artikel geht unter dem Video weiter)

 
 

Stirnchakra: Das Dritte Auge öffnen

Um die Zirbeldrüse zu aktivieren und das damit verbundene Dritte Auge zu öffnen, eignen sich Meditations- und Yoga-Übungen, die den Energiefluss in Gang bringen sollen. Konzentrieren Sie sich hierbei auf das Zentrum der Stirn und eine bewusstere Wahrnehmung, denken Sie bildlich und dringen Sie tief in Ihre Fantasie ein. Hören Sie zum Beispiel bei Entscheidungen immer wieder in sich hinein und stärken Sie Ihre Intuition, werden Sie achtsamer. Vorahnungen und sogenannte 'Bauchgefühle' sollten bewusst wahrgenommen und nicht durch rationale Denkweisen verdrängt werden. Je intensiver Sie sich diese Übungen zu Nutze machen, desto schneller werden Sie eine Verbindung zu Ihrem Inneren Auge spüren.

Das könnte Sie auch interessieren: 

 

Kinder haben meist ein geöffnetes Drittes Auge

Einige Ansätze gehen davon aus, dass das Dritte Auge bei Kindern in der Regel geöffnet ist. Auch die Zirbeldrüse ist in jungen Jahren aktiver. Kinder treffen Entscheidungen meist mit dem Unterbewusstsein, haben häufig eine ausgeprägte Fantasie oder sogar imaginäre Freunde. Im Laufe der Zeit verschwinden diese Fähigkeiten, dass Innere Auge schließt sich und unterbewusste Wahrnehmungen werden verdrängt. Außerdem sei an dieser Stelle gesagt, dass auch ein ungesunder Lebensstil, mit falscher Ernährung oder übermäßigem Stress, die Zirbeldrüse einschränken kann. Ein bewussterer Lebensstil kann hier Abhilfe schaffen und somit auch die Verbindung zu unserem Dritten Auge stärken. 

Auch interessant: Das bedeuten unsere Träume

 

Wobei hilft mir die Aktivierung des Dritten Auges?

Ist das Dritte Auge geöffnet, ist die Verbindung zur eigenen Seele hergestellt. Das Treffen von Entscheidungen fällt meist leichter, weil man sich von seiner Intuition leiten lassen kann. Auch die sensitive Wahrnehmung ist geschärft. So können Sie nicht nur eigene Gefühle bewusster wahrnehmen, sondern auch Emotionen bei Ihrem Gegenüber. Sie sind insgesamt empathischer und entwickeln eine bessere Menschenkenntnis. Außerdem wird in den meisten Fällen das Gedächtnis und die Konzentrationsfähigkeit gestärkt. Man ist mit sich selbst im Einklang und empfindet eine stärkere Selbstliebe
Im fortgeschrittenen Stadium kann ein aktiviertes Stirnchakra dabei helfen, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und Heilenergie fließen zu lassen. Personen, die ein weit geöffnetes Drittes Auge in sich spüren, nehmen sich überwiegend als spirituelle Wesen war und es werden ihnen übersinnliche Fähigkeiten wie Hellsehen oder Gedankenlesen nachgesagt. 

    Kategorien:
    Komm in unsere Community!
    Ihr Jahreshoroskop 2019
    Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
    5 Fehler beim Augen-Make-up, die Sie älter aussehen lassen
    Augen-Make-up Diese 5 Fehler machen Sie älter
    Sturm der Liebe
    Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
    Haustiere - Hund und Katze
    Wir lieben unsere Haustiere
    Hufeisen mit Kleeblatt
    Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
    So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
    So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
    Beliebte Themen
    Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.