Liebenswert wird geladen...
Rezeptklassiker

Butterkuchen: Leckere Rezepte mit und ohne Hefe nach Omas Art

Saftiger Butterkuchen mit Mandeln vom Blech darf auf keiner Kuchentafel fehlen. Wir haben zwei leckere Rezepte für sie zusammengestellt.

Klassischer Butterkuchen mit Hefeteig: Das Rezept.
Typisch für den klassischen Butterkuchen mit Hefeteig sind die Kuhlen, die vor dem Backen in den Teig gedrückt und mit Butterstückchen gefüllt werden. vikif / iStock

Wussten Sie eigentlich, dass Butterkuchen auch als Zucker- oder Platenkuchen bezeichnet wird? Da der traditionelle Butterkuchen einen gewissen Teil Butter enthalten muss, damit er beispielsweise von Bäckereien so genannt werden darf, hat sich auch die Bezeichnung Zuckerkuchen etabliert. In Mecklenburg und Westfalen spricht man hingegen von Platenkuchen. Unabhängig von der Bezeichnung erkennt man den klassischen Butterkuchen mit Hefe an den typischen Kuhlen, die vor dem Backen in den Teig gedrückt und mit Butter gefüllt werden. Dieser Vorgang sorgt dafür, dass der Kuchen schön saftig bleibt. Der klassische Butterkuchen mit Hefe benötigt etwas mehr Zeit. Im unteren Teil des Artikels finden Sie ein schnelles Butterkuchen-Rezept ohne Hefe mit leckerem, karamellisierten Mandelguss.

Lesen Sie auch: Backen ohne Ei, Mehl & Co.: Wie Sie fehlende Zutaten ersetzen

Klassischer Butterkuchen mit Hefe: Das Rezept

Zutaten für ein Blech oder eine Fettpfanne:

Für den Hefeteig:

  • 1 Würfel frische Hefe

  • 500 g Mehl

  • 200 ml lauwarme Milch

  • 100g flüssige Butter

  • 100 g Zucker

  • 1 großes Ei

  • 1 Pck. Vanillezucker oder 1 EL Vanilleextrakt

  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 200 g kalte Butter

  • 100 g Mandelblättchen

  • 80 g Zucker

Nach dem Backen:

  • 1 Becher Schlagsahne

Lesen Sie auch folgenden Artikel:

Zubereitung: Arbeitszeit ca. 90 Minuten

  1. Butter in einem kleinen Topf verflüssigen und anschließend gut abkühlen lassen.

  2. Mehl und Zucker abwiegen und bereitstellen.

  3. Für den Hefeteig die Milch in einem hohen Topf vorsichtig erhitzen, bis sie lauwarm ist. Den Herd anschließend ausschalten und den Topf herunternehmen. Hefe in die Milch bröckeln und darin auflösen. Zwei Esslöffel Zucker und drei Esslöffel Mehl hinzufügen und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen, bis die Hefe aufgegangen ist.

  4. In der Zwischenzeit restliches Mehl, Zucker, Vanillezucker, Ei und Salz in eine Schüssel geben.

  5. Hefe-Milch-Gemisch zugeben und zusammen mit der abgekühlten flüssigen Butter ca. fünf Minuten mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig kneten.

  6. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech drücken. Weitere 20 Minuten gehen lassen.

  7. Zwischenzeitlich die kalte Butter für den Belag aus dem Kühlschrank nehmen und in Stücke schneiden. Den Backofen vorheizen.

  8. Mit dem Zeigefinger oder einem Kochlöffelstiel kleine Kuhlen gleichmäßig in den Teig drücken und jede Mulde mit einem Stück kalter Butter versehen.

  9. Mandeln und Zucker über dem Teig verteilen und den Kuchen bei 200 Grad Celsius ca. 20 bis 25 Minuten auf Ober-/ Unterhitze backen, bis die Mandeln goldgelb karamellisiert sind.

  10. Im letzten Schritt den Kuchen aus dem Ofen holen und mit der flüssigen Sahne übergießen. Auf dem Blech abkühlen lassen und lauwarm genießen.

Sehen Sie im Video, welche Fehler Sie beim Zubereiten von Hefeteig unbedingt vermeiden sollten: (Der Artikel geht unter dem Video weiter)

Blitzbutterkuchen: Schneller Butterkuchen ohne Hefe

Natürlich geht nichts über den klassischen, saftigen Butterkuchen mit Hefeteig von Oma. Doch der braucht Zeit! Eine schnelle Alternative zu dem Rezept bietet der sogenannte Blitzbutterkuchen. Er wird ohne Hefe zubereitet, der Teig lässt sich zum Beispiel mit Früchten verfeinern und der Belag besteht aus einer karamellisierten Mandelkruste, die den Kuchen versiegelt, wodurch der Teig schön saftig bleibt.

Butterkuchen ohne Hefe mit Himbeeren.
Der schnelle Butterkuchen kann mit frischen Himbeeren verfeinert werden. LauriPatterson / iStock

Zutaten für ein Kuchenblech:

Für den Teig:

  • 1 Becher Schlagsahne (200 ml)

  • 1 Becher Zucker

  • 2 Becher Mehl

  • 1 Pck. Backpulver

  • 4 Eier

  • Optional: Kirschen oder Himbeeren

Für den Belag:

  • 125 g Butter

  • 1 Becher Zucker

  • 3 EL Milch

  • 200 g Mandelblättchen

Zubereitung: Arbeitszeit ca. 30 Minuten

  1. Schlagsahne in eine Rührschüssel geben und den Becher ausspülen und abtrocknen. Den Becher anschließend als Messbecher verwenden.

  2. Sahne kurz aufschlagen. Einen Becher Zucker und die Eier einzeln hinzufügen und weiterschlagen.

  3. Zwei Becher Mehl und das Backpulver unter den Teig rühren.

  4. Anschließend den fertigen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchenblech streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten bei 200 Grad Celsius Ober-/ Unterhitze vorbacken.

  5. Tipp: Der Teig kann vor dem Backen noch mit Kirschen oder Himbeeren verfeinert werden. Hierfür die frischen Früchte einfach auf den Teig geben und grob verteilen.

  6. In der Zwischenzeit für den Belag die Butter in einem Topf schmelzen. Einen Becher Zucker hinzufügen und in der flüssigen Butter unter ständigem Rühren auflösen. Drei Esslöffel Milch und die Mandelblättchen hinzufügen. Alles gut vermengen.

  7. Mandelguss auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und weitere 10 Minuten backen, bis eine goldbraune Mandelkruste entsteht. Kuchen anschließend herausnehmen und abkühlen lassen.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';