Liebenswert wird geladen...
Lockdown bis Januar

Bund & Länder beschließen Verlängerung der Corona-Auflagen

Der Lockdown Light wird bis in den Januar hinein verlängert, Bund und Länder haben beschlossen, die Corona-Auflagen zu verlängern.

Ein wegen Corona geschlossenes Restaurant.
Die Restaurants müssen bis in den Januar hinein geschlossen bleiben, Bund und Länder haben die Verlängerung der Corona-Auflagen beschlossen. Foto: Anthony Racano / ffikretow / iStock

Teil-Lockdown soll bis in den Januar 2021 gelten

Restaurants, Theater, Museen und Freizeiteinrichtungen bleiben bis in den Januar geschlossen. Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, den Lockdown Light bis zum 10. Januar 2021 fortzusetzen.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Angela Merkel erläuterte den Beschluss: "Im Grundsatz bleibt der Zustand, wie er jetzt ist."

Zahl der Corona-Neuinfektionen noch immer viel zu hoch

Der Grund für den Beschluss ist die Zahl der Neuinfektionen, die weiterhin zu hoch ist. Bund und Länder mussten feststellen, dass Deutschland von den angepeilten Zielwerten noch zu weit entfernt ist, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist auf einem erschreckenden Rekord-Hoch. Markus Söder ist sogar dafür, die Maßnahmen noch weiter zu verschärfen.

Lesen Sie auch: Corona-Krise: Folgt jetzt die Maskenpflicht im Büro?

Mecklenburg-Vorpommern will erst am 15. Dezember entscheiden, ob die aktuellen Corona-Auflagen verlängert werden sollen. Bis dahin sollen die Entwicklungen beobachtet werden.

Am 4. Januar 2021 wollen sich Bund und Länder erneut beraten, wie vorgegangen werden soll.

Immerhin wurde in England bereits der erste Corona-Impfstoff zugelassen und auch für Deutschland sieht Bundeskanzlerin Angela Merkel der Zulassung eines Impfstoffs noch in diesem Jahr positiv entgegen.