Liebenswert wird geladen...
Enttäuschte Zuschauer

Bettys Diagnose: Warum die 6. Staffel für Fan-Kritik sorgt

Die 6. Staffel der Serie 'Bettys Diagnose' kommt nicht bei jedem gut an. Warum sich viele Fans kritisch äußern.

Das Team aus Bettys Diagnose muss viel Kritik einstecken.
Das Team aus 'Bettys Diagnose' muss viel Kritik einstecken. ZDF / Willi Weber

Fans kritisieren die 6. Staffel von "Bettys Diagnose"

Fröhlich, frisch, herzlich und voller Emotionen, die beliebte Serie 'Bettys Diagnose' hat viele Fans und kam bislang gut an. Doch die aktuelle Staffel scheint Schwierigkeiten zu haben, die Zuschauer zu begeistern.

Dabei hat auch die sechste Staffel viele emotionale Geschichten zu bieten, der plötzliche Tod von Schwester Talula beispielsweise sorgte bei vielen Serienfans für Entsetzen und Fassungslosigkeit. Trotzdem kommen wieder und wieder kritische Stimmen auf.

Der traurige Abschied: Bettys Diagnose: Talula stirbt bei Verkehrsunfall

Der Tod von Talula hat viel verändert

Talulas Tod war voller Emotionen und hat die treuen Fans von 'Bettys Diagnose' tief bewegt. Gleichzeitig wird auf der offiziellen Facebook-Seite der Serie allerdings auch bemängelt, dass immer mehr Schauspieler, die den Zuschauern im Laufe der Zeit ans Herz gewachsen sind, die Serie verlassen: "Was ist denn nur los? Maximilian Grill als Dr. Marco Behring, Bettina Lamprecht als erste Betty, Lizzy Riedmüller gespielt von Theresa Underberg und jetzt Talula, sind raus!"

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Doch nicht nur der Ausstieg von Schauspielerin Carolin Walter und ihren Kollegen sorgt für Missfallen, auch andere Handlungsstränge könne die alteingesessenen Fans nicht mehr begeistern: "Ich bin tatsächlich Fan der ersten Stunde von dieser Serie. So sehr, dass ich auch immer im Vorfeld schon die nächste Folge geschaut habe und es kaum erwarten konnte, bis es im Herbst endlich wieder anfing. ABER nun muss ich sagen, für mich persönlich, ist die Luft raus. Seitdem Betty mit dem Arzt zusammengekommen ist, fehlen mir persönlich die Spannung, das Knistern sowie die Vorfreude, auf den nächsten Schritt. Langweilig bis überzogen, realitätsfremder denn je und handlungstechnisch auch nicht überzeugend. Mittlerweile nerven mich sogar Mimik und Pragmatismus von Betty und ich habe feststellen müssen, dass ich, ohne es zu wissen, eine Folge nach der anderen beinah verpasst hätte und ich noch nicht einmal bemerkt habe. Schade."

Natürlich gibt es auch viele positive Kommentare und treue Fans, die 'Bettys Diagnose' nach wie vor sehr mögen. Trotzdem geben die kritischen Kommentare zu denken.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';