Badezusätze Badeöle: So bekommen Sie weiche und geschmeidige Haut!

Mit den richtigen Badeölen verwöhnen Sie nicht nur Ihre Sinne, sondern pflegen gleichzeitig Ihre Haut und machen sie weich und geschmeidig. Wir zeigen schöne Badeöle und verraten, wie Sie sie richtig anwenden.

Badeöl: So bekommen Sie weiche und geschmeidige Haut
Richtig angewendet machen Badeöle Ihre Haut weich und geschmeidig
Inhalt
  1. Unsere Lieblings-Badeöle
  2. Wie wenden Sie Badeöl richtig an? 
  3. Welche ätherischen Öle kann ich zu meinem Badeöl kombinieren?

Ein heißes Bad ist immer eine schöne Auszeit für Körper und Geist. Die Kombination aus ätherischem Duftöl und einem pflegendem Basisöl verwöhnt Ihre Sinne und pflegt gleichzeitig Ihre Haut. Doch bevor Ihnen verraten, wie Sie die Badeöle richtig anwenden, zeigen wir Ihnen unsere Lieblingsöle, die sie direkt bei uns im Liebenswert-Shop kaufen können.

 

Unsere Lieblings-Badeöle

Verwöhnendes Bade- und Duschöl von Hildegard Braukmann

Als Basispflege verwöhnt dieses Badeöl mit süßem Mandeöl und schenkt Ihrer Haut richtig viel Feuchtigkeit. Gleichzeitig verwöhnen ausgewählte Zitrusessenzen Ihre Sinne und revitalisieren. Sie möchten es auch gerne für die tägliche Dusche verwenden? Kein Problem! Auch als pflegendes Duschöl entfaltet es seine rückfettende Wirkung und duftet zum Anbeißen. Unseren Badeöl-Liebling bestellen Sie direkt, sicher und bequem über unseren Liebenswert-Shop.

Ätherische Öle von Natura Pur

Sie möchten sich Ihren Lieblingsduft - ganz nach Ihrem persönlichen Vorlieben - selbst zusammenmischen? Dann wäre vielleicht dieses Set aus insgesamt sechs verschiedenen ätherischen Ölen das Richtige für Sie. Von entspannendem Lavendel, über anregendes Zitronengras bis hin zu stimmungsaufhellendem Orangenöl - dieses Paket bietet eine schöne Auswahl, die sich prima mit jedem Basisöl, beispielweise Aragnöl, oder süßem Mandelöl mischen lassen. Bestellen können Sie es direkt, einfach und bequem über unseren Liebenswert-Shop.

Feuchtigkeitspendendes Basisöl von Natura Pur

Sie haben Ihren Lieblingsduft für Ihre Badeauszeit gefunden? Dann fehlt Ihnen nur noch das passende Basisöl, das Sie miteinander kombinieren. Wir empfehlen ein natürliches, kalt gepresstes, süßes Mandelöl, das Ihre Haut mit Vitamin E versorgt und Feuchtigkeit spendet. Über unseren Liebenswert-Shop bestellen Sie das zu 100 Prozent natürliche und vegane Öl einfach und sicher.

 

Wie wenden Sie Badeöl richtig an? 

Grundsätzlich sollten Sie nicht länger als 15 bis 20 Minuten baden, um Ihre Haut vor dem Austrocknen zu bewahren. Ebenso wichtig ist es, dass Sie Temperatur von idealen 37 bis 38 Grad nicht überschreiten, denn übermäßige Hitze setzt Ihrer Haut ebenfalls zu.

Badeöl anwenden so geht's:

  1. Schaffen Sie zunächst eine Wohlfühlatmospähre in Ihrem Badezimmer. Gedämpftes Licht, oder Kerzenlicht und angenehme 22 bis 23 Grad Raumtemperatur sind ideal.
  2. Lassen Sie jetzt das Badewasser eind und gießen Sie Ihr Lieblingsbadeöl langsam dazu ein.
  3. Genießen Sie Ihr Aromabad bei idealen 38 Grad Badetemperatur.
  4. Abschließend rubbeln Sie Ihre Haut vorsichtig trocken. Wenn Sie den pflegenden Effekt Ihres Badeöls noch verstärken möchten, tragen Sie auf die noch leicht feuchte Haut das Basisöl nochmal pur auf.
  5. Massieren Sie das Öl sanft ein und schlüpfen Sie anschließend in Ihren Lieblingsbademantel.
  6. Idealerweise ruhen Sie noch ein paar Minuten und genießen Sie. 

 

Badeöl: So bekommen Sie weiche und geschmeidige Haut
Zitronengrasöl wirkt stimmungsaufhellend und erfrischt Körper und Geist
 

Welche ätherischen Öle kann ich zu meinem Badeöl kombinieren?

Je nach Bedürfnis, kommen die unterschiedlichsten Duftnuancen in Frage. Wir verraten Ihnen, welche Duftnoten gut dazu passen:

  1. Lavendel: Sie sehnen sich nach Entspannung und Ruhe und möchten gerne relaxen? Dann greifen Sie zu Lavendel.
  2. Zitrone: Diese Duftessenz wirkt stimmungsaufhellend und fördert die Konzentration.
  3. Orange: Auch diese Zitrusfrucht beflügelt unsere Stimmung und wirkt antidepressiv. Gleichzeitig wirkt Orange entspannend.
  4. Zitronengras: Dieser Duft wirkt anregend und erfrischt. 
  5. Sandelholz: Auch dieses ätherische Öl wird in der Aromatherapie gerne verwendet und wirkt beruhigend, ausgleichend und entspannend.

Sie sind auf der Suche nach einem guten Gesichtsöl? Hier lesen sie, welches Gesichtsöl zu Ihrem Hauttypen passt:

So finden Sie das richtige Gesichtsöl für Ihren Hauttypen
Gesichtsöl Trockene Gesichtshaut? Wir verraten, welches Gesichtsöl Ihnen hilft!

Ihre Gesichtshaut ist trocken und spannt? Dann greifen Sie zu Gesichtsöl, das zu Ihrem Hauttypen passt!

Kategorien:
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.