3 Tricks Smartphone & Co. richtig reinigen

Die Laptop-Tastatur glänzt mit Grauschimmer, und das Display des Smartphones protzt mit fettigen Fingerabdrücken? So wird es sauber. 

Smartphone & Co. richtig reinigen
Das Smartphone-Display ist sehr sensibel. Deshalb ist die

 

Tastatur reinigen

Die Laptop-Tastatur ist in der Regel empfindlicher als eine normale Desktop-Tastatur. Bevor wir sie sauber machen, sollten wir den Laptop ausschalten, um Stromschläge zu vermeiden. Hartnäckige Flecken bekommen wir am besten mit einem angefeuchteten Mikrofasertuch weg. Anschließend trocknen wir die Tasten mit einem Küchenkrepp. Zwischen den Tasten arbeiten auch Zahnzwischenraumbürsten gut und gründlich.

Sind Desktop-Tastaturen leicht verstaubt, hilft uns ein Post-it. Mit dem Klebestreifen gleiten wir zwischen die Tasten und nehmen den Staub auf. Aggressiveren Schmutz können wir gut mit einem angefeuchteten Tuch und einem in Spülmittel getauchten Wattestäbchen für die Ecken entfernen.

Lesen Sie auch: So leben Ihre Haushaltsgeräte länger

 

Smartphone & Tablet reinigen

Touchscreens haben meist eine schmutzabweisende Beschichtung. Um die auf Dauer nicht zu ruinieren, sollten wir Glasreiniger oder Spülmittel vermeiden. Vor dem Reinigen außerdem den Akku bestenfalls aus dem Gerät entfernen.

Das Display reinigen wir am besten trocken mit einem Mikrofasertuch und kreisenden Bewegungen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen hilft etwas Feuchtigkeit, zum Beispiel durch Anhauchen, oder wir greifen zu einem Brillenputztuch oder speziellen Displayreinigern.

Da wir das Smartphone ständig in der Hand halten – und diverse andere Sachen im Laufe des Tages berühren, herrscht auf dem Smartphone ein regelrechter Keimalarm. Diesen geht’s am besten mit Hygienespray (ohne Alkohol) aus der Apotheke an den Kragen. Die kleinen Öffnungen, zum Beispiel für das Ladekabel, machen wir mit einem trockenen Wattestäbchen sauber. Vorher von Flusen befreien, da sie in den Anschlüssen hängen bleiben können.

Lesen Sie auch: So entfernen Sie Kratzer aus Holzmöbeln

3 hilfreiche Tipps:

  • Das Handydisplay recht gefahrlos von Schmutz befreien können wir auch mit durchsichtigen Klebestreifen. Einfach drauf und wieder abziehen!
  • Kleine Öffnungen können statt mit dem Wattestäbchen auch mit einem Zahnstocher von Schmutz befreut werden. Allerdings nur solche Stellen, an denen keine offenen Kontakte (meist an der Metallfarbe zu erkennen) sind.
  • Damit Ihr Smartphone-Display lange sauber bleibt, ist eine Display-Folie empfehlenswert. Diese schützt Ihr Display auch vor Kratzern.

 

Video: So hilfreich sind Zahnstocher im Haushalt

 
Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.