Zwicken im Rücken Schmerzender Ischiasnerv: Das sollten Sie jetzt tun

Schmerzender Ischiasnerv: Das sollten Sie jetzt tun (und lassen)
Schlägt wie der Blitz ein: Schmerz im Ischiasnerv.
Inhalt
  1. Das bringt schnelle Entspannung für den Ischiasnerv
  2. Besteht eine Schädigung des Nervs?
  3. Wohltuende Wärme

Wenn der Ischiasnerv klemmt, durchfährt ein quälender Schmerz den Rücken, der beinahe den ganzen Körper lähmt. Übungen und Hausmittel lindern die Beschwerden rund um den Hüftnerv.

Es passiert ganz schnell: Beim Anheben der Gießkanne - einer Bewegung, die man eigentlich regelmäßig macht - spürt man plötzlich einen starken Schmerz im unteren Rücken, der bis in die Beine ausstrahlte. Klarer Fall einer sogenannten Ischialgie. Dabei wird ein Nerv zwischen den 24 Wirbelkörpern und Bandscheiben der Wirbelsäule gequetscht und verursacht schlimme Schmerzen. Diese reichen von einem Kribbeln bis hin zu Taubheitsgefühlen oder Lähmungen im Bein. Beim Husten oder Niesen verschlimmert sich der Schmerz noch.

 

Das bringt schnelle Entspannung für den Ischiasnerv

Sofortige Entlastung bringt dann die sogenannte Stufenlagerung. Legen Sie sich etwa fünf Minuten mit dem Rücken flach auf den Boden und lagern Sie die Beine im 90-Grad-Winkel auf einem Stuhl. In diesem Video zeigen wir, wie die Übung funktioniert (Artikel wird darunter fortgesetzt):

 

Für eine Linderung der Schmerzen sorgt auch eine weitere Übung zur Dehnung der Gesäßmuskulatur: Legen Sie sich flach auf den Rücken, umfassen Sie mit beiden Händen ihr Knie und ziehen Sie es vorsichtig Richtung Brustbein, bis Sie eine Dehnung spüren. Spannung einige Sekunden halten, dann Bein absetzen und das andere Knie umfassen. Unterbauch lindert. Dieses "in den Schmerz atmen" löst Verspannungen und versorgt den Körper mit mehr Sauerstoff.

 

Besteht eine Schädigung des Nervs?

Sind die Beschwerden auch nach drei Tagen nicht verschwunden, ist das ein Hinweis darauf, dass der Ischias-Nerv überreizt oder geschädigt ist. Klarheit kann dann nur ein Besuch beim Facharzt (Orthopäden) schaffen. Dieser kann die Fehlfunktion lokalisieren. Zuerst überprüft er die Sensibilität, Reflexe und Bewegungsfähigkeit. Schließlich kommen bildgebende Verfahren wie Röntgen und MRT zum Einsatz.

 

Wohltuende Wärme

Sorgen Sie dafür, dass die schmerzende Stelle an Rücken oder Hals warm bleibt. Dafür eignet sich ein warmer Wickel oder ein Bad. Besonders empfehlenswert ist ein Rosmarinbad. Dafür 100 Gramm Rosmarinnadeln aufkochen, ziehen lassen, abseihen und den Sud dem Bad zugeben. Auch wärmende Salben (Apotheke) oder eine Bestrahlung mit Infrarotlicht lindern die Schmerzen.

(Quelle: Das Neue Blatt)

Das könnte Sie auch interessieren:

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.