Fit in jedem Alter Osteoporose: Starke Knochen - ein Leben lang

Osteoporose: Starke Knochen - ein Leben lang
Wer früh genug vorbeugt, verringert die Wahrscheinlichkeit, Osteoporose zu bekommen.
Inhalt
  1. Hormon-Ungleichgewicht erhöht das Risiko
  2. Gezielter Sport baut auf und stabilisiert
  3. Gönnen Sie sich häufiger eine Extraportion Sonne
  4. Wichtige Nährstoffe für die Knochen

Mit ausreichend Bewegung und der richtigen Ernährung kann man Osteoporose vorbeugen. Und auch wesentlich verbessern, falls sie schon da ist.

Einen stillen Dieb, so nennen Experten die Osteoporose. Denn sie greift über Jahre langsam die Knochen an – und ihre Raubzüge bleiben im Organismus meist sehr lange unentdeckt. Die Krankheit stiehlt den Knochen die Härte und Dichte, bis sie so porös werden, dass sie bei eigentlich harmlosen Stürzen bereits brechen können. Bundesweit erkrankt jede dritte Frau in oder ab den Wechseljahren daran. Aber nur jeder fünfte Mann ab dem 50. Lebensjahr ist betroffen.

 

Hormon-Ungleichgewicht erhöht das Risiko

Dass mehr Frauen als Männer an Osteoporose leiden, ist hormonell bedingt. Das weibliche Hormon Östrogen ist ein wichtiger Schutzfaktor, wenn es um den Knochenabbau geht. Mit Beginn der Wechseljahre stellen die Eierstöcke die Produktion der Östrogene ein – und die Knochen werden nicht mehr so gut geschützt.

 

Gezielter Sport baut auf und stabilisiert

Doch dem können Sie entgegenwirken. Denn Knochen sind lebendig, sie reagieren auf Reize und können sich wieder verdichten. Wie? Bewegung wirkt Wunder – sie regt den Aufbau von Knochensubstanz an. Orthopäden bieten für alle, die wenig Sport machen können, eine spezielle Vibrations-Therapie an (ab 10 Euro pro Einheit). Durch Schwingungen wird der Knochenstoffwechsel aktiviert.

 

Gönnen Sie sich häufiger eine Extraportion Sonne

Forscher empfehlen außerdem: Verlegen Sie die Bewegung an die frische Luft. Schon ein halbstündiger Spaziergang täglich stärkt das Skelett. Unter freiem Himmel tanken Sie Licht – und Ihr Körper produziert das wertvolle Vitamin D3. 

 Vitamin-D3-Speicher leer? In diesen Lebensmittel steckt besonders viel vom Sonnenvitamin (Artikel wird unter dem Video fortgesetzt):

 
 

Wichtige Nährstoffe für die Knochen

Kalzium ist der Hauptbestandteil der Knochen. Der Mineralstoff macht Ihr Skelett fest und belastbar. Tagesbedarf: etwa 1000 Milligramm.

Vitamin D3 transportiert Kalzium vom Blut in die Knochen. Ohne den Vitalstoff kommt es nicht im an. Der Tagesbedarf liegt bei 20 Mikrogramm. Lesen Sie hier alles zum Thema Vitamin-D3-Mangel.

Vitamin K kann laut einer aktuellen Studie den Schwund der Knochensubstanz deutlich verzögern. Tagesbedarf: 65 Mikrogramm (μg).

Magnesium unterstützt das gesun de Wachstum neuer Knochenzellen optimal. Etwa 300 Milligramm des Nährstoffs sollten Sie deshalb täglich zu sich nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Gelenkschmerzen können durch Kollagen verbessert werden.
Aufbaustoff Kollagen  

Gelenke ein Leben lang gesund halten

Hausmittel gegen Gelenkschmerzen: Schnelle Hilfe aus dem Vorratsschrank
Gelenkschmerzen  

Einfache Hausmittel

Kategorien:
Glamouröse Wohnideen

Lass' dich inspirieren auf otto.de

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
curablu
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.