Aufbaustoff Kollagen

Gelenke ein Leben lang gesund halten

Gelenke sind ein unverzichtbarer Baustein in unserem Körper, der maßgeblich für unsere Beweglichkeit ist. Damit der Knorpel stabil und stark bleibt, muss er genug mit dem Aufbaustoff Kollagen versorgt werden.

Gelenkschmerzen können durch Kollagen verbessert werden.
Gelenkschmerzen können das Resultat von Arthrose sein. Wavebreakmedia / iStock

Gelenke sind stets im Einsatz. Wenn die Sonne beispielsweise wieder tiefer steht, lädt der Herbst zu ausgiebigen Spaziergängen an menschenleeren Stränden ein. Doch das feucht-kalte Wetter, bedeutet für rund fünf Millionen Deutsche vor allem eines: Schmerzen. Aufgrund von Fehlbelastungen beim Sport, von Übergewicht oder steigendem Alter leiden sie an Arthrose. Das heißt: Der Knorpel, der im Gelenk als Gleitfläche dient, nutzt sich immer mehr ab. Irgendwann ist die schützende Schicht so dünn, dass die Knochen aufeinanderreiben und Schmerzen entstehen.

Gelenkverschleiß: Wie entsteht Arthrose?

Eine wichtige Rolle in Gelenken spielt Kollagen. Rund 70 Prozent des Gelenkknorpels bestehen aus diesem Eiweißbaustein. Kollagen speichert Flüssigkeit, wodurch der Knorpel elastisch bleibt und so das Gelenk schützt. Doch im Alter bildet unser Körper immer weniger Kollagen. Die Depots können aber mithilfe von Trinkampullen wieder aufgefüllt werden. Die Wirksamkeit hat eine Studie belegt: Das Trink-Kollagen mit Hagebutte, Vitamin C und Selen regt die Neubildung des Knorpels an und schafft so eine neue starke „Pufferzone“ rund um das Gelenk. Bereits nach 24 Wochen hat die Knorpeldichte deutlich zugenommen. Und das können wir spüren: Um bis zu 82 Prozent verringern sich die Bewegungsschmerzen bei regelmäßiger Einnahme, wie Testpersonen berichten.

Quelle: Zeitschrift das neue

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';