Erinnerungen an früher Monaco Franze - Die besten Sprüche vom ewigen Stenz

Von 1981 bis 1983 begeisterte Monaco Franze – Der ewige Stenz ein breites Publikum. Die besten Sprüche von  Franz Münchinger bringen uns heute noch zum Schmunzeln.

Monaco Franze (Helmut Fischer) mit seiner Frau Annette (Ruth Maria Kubitschek).
Monaco Franze (Helmut Fischer) mit seiner Frau Annette (Ruth Maria Kubitschek).
 

Der Weiberheld aus München mit der Extraportion Charme

Franz Münchinger, ist ein Weiberheld, wie er in Buche steht. Der Kriminalkommissar lebt mit seiner Gattin Annette von Soettingen, die mit Engelsgeduld seine Affären erträgt, in München. Während sie in der feinen Gesellschaft verkehrt, jagt Monaco Franze jedem Rockzipfel hinterher, der seinen Weg kreuzt. Trotzdem kommt das ungleiche Paar einfach nicht voneinander los. Monaco Franze hängt an seinem 'Spatzl'.  In einer Folge erklärt der ewige Stenz (umgangssprachlich für Weiberheld), seine Frau interessiere sich für Antiquitäten, er nun mal für Frauen.

Lesen Sie auch: Forsthaus Falkenau: So geht es Christian Wolff heute 

 

Helmut Fischer und Ruth Maria Kubitschek brillierten in Monaco Franze

Regisseur Dieter Wedel, der die Idee für die zehnteilige Serie hatte, bekam Unterstützung von Patrick Süskind und Franz Geiger. Patrick Süskind und Dieter Wedel entwickelten acht der Drehbücher zusammen.
Für die Schauspieler Helmut Fischer, der Franz Münchinger verkörperte und seine Kollegin Ruth Maria Kubitschek, die Annette von Soettingen spielte, war ‚Monaco Franze der große Durchbruch. Die beiden Hauptdarsteller und der Regisseur wurden für ihre gemeinsame Arbeit im Jahr 1983 mit dem Goldenen Gong ausgezeichnet.

Lesen Sie auch: Ruth Maria Kubitschek: "Wer weiß, wie viel Zeit mir noch bleibt"

Bis heute ist die Serie zum Schmunzeln. Die besten Sprüche vom unverbesserlichen, ewigen Stenz haben wir hier noch einmal zusammengetragen:

  1. Wissen Sie was ein Stenz ist Fräulein? Der bayerische Mann im Wandel der Zeit. Ich benötige eine literarische Rechtfertigung, respektive historische Untermauerung, meines durch und durch unsoliden Lebenswandels.
  2. Komisch, ge? Da kannst krank sein wiest mogst und immer noch lockt das Weib.
  3. Aus is und gar is, und schad is, dass's wahr is!
  4. Aber Fräulein, ich muss ihnen gleich sagen, ich bin zu nix geeignet. Ich bin furchtbar faul, des einzige was ich bin ist vergnügungssüchtig.
  5. Ich wollte Sie ja gar nicht ansprechen, Fräulein. Ich wollte Sie ja nur fragen, ob wir vielleicht eine Ein rechter Scheißdreck war's! Altmodisch bis provinziell war's! Des war's! Tasse Kaffe zusammen trinken wollen.
  6. Geh Spatzl, schau wie I schau! Recht viel treuer schaut auch kein Schaf. Spatzl, du kannst sicher sein, ab morgen bin ich brav. Doch heut müsst ich dringend um acht Uhr wo sein.
  7. Spatzl, es gibt Sachen im Leben und besonders im Fasching, die wenn man's nicht selber erlebt hat, glaubt man's fast selbst nicht.
  8. Ehrlich gesagt, ich interessiere mich wahnsinnig für Frauen!
  9. A bissel was geht immer!

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten:  
Ich heirate eine Familie: Das Erfolgsgeheimnis der ZDF-Serie
Medicopter 117 – Jedes Leben zählt: Das machen die Schauspieler heute
Im Namen des Gesetzes: Das machen die Schauspieler heute

Unsere kleine Farm: Das macht Melissa Gilbert heute

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.