Liebenswert wird geladen...
Lupenreines Badezimmer

Mit diesen einfachen Tricks ganz leicht Schimmel und Kalk entfernen

Hohe Luftfeuchtigkeit macht das Bad besonders anfällig für Schmutz und Keime. Was Putz-Profis empfehlen, damit alles länger sauber bleibt und Sie Schimmel und Kalk leicht entfernen.

Kalk entfernen
Kalk entfernen diego_cervo / iStock

Wanne, Dusch- & Waschbecken

Ob Seife, Badezusätze, Zahnpasta, Make-up oder Creme-Reste: bitte immer wegwischen. Staub, Hautschuppen und Haare bleiben sonst daran hängen und bilden einen festen Schmutzfilm. Ein verdünnter Allzweck- oder ein Bad-Reiniger auf einem feuchten Tuch poliert die Oberfläche wieder auf. Vergessen Sie Abläufe, Siebe und Silikondichtungen nicht, dort bildet sich sehr leicht Schimmel.

Lesen Sie auch: Mit diesen Hausmitteln bringen Sie Ihre Badewanne zum Glänzen

Kalkfalle Duschkopf

In den Düsen kann sich so viel Kalk sammeln, dass kaum noch Wasser durchkommt. Dahinter bildet sich ein Bio-Film aus Mikro-Organismen. Schrauben Sie den Duschkopf ab und legen Sie ihn für zehn Minuten in eine Lösung aus Wasser und Entkalker (für Wasserkocher). Danach gründlich durchspülen. Achtung: Essig greift die Dichtungen an.

Mehr zum Thema: Auch mit diesen Hausmitteln können Sie Ihren Duschkopf entkalken

Empfindliche Fugen

Das poröse Material ist hoch empfindlich. Geben Sie nie Reiniger auf trockene Fugen, sie könnten sich auflösen. Wischen Sie den Boden feucht mit einem Spezialreiniger. Bei starkem Schmutz (außer auf Marmor!) kann das Mittel direkt eingebürstet und danach feucht abgewischt werden.

So einfach können Sie Ihre Fugen reinigen (Artikel geht unter dem Video weiter):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Von außen nach innen

Putzen Sie immer erst die Außenseite, bevor Sie an Deckel, Brille und die Innenseite der Toilette gehen. Lassen Sie WC-Reiniger unter dem Rand bei offenem Deckel einwirken, sonst kann es Verfärbungen am Sitz und an Scharnieren geben. Kalk und Urinstein bitte gleich entfernen, daran heften sich sonst Keime. Hilfsmittel: Lappen und eine flexible Bürste.

Lesen Sie auch: Was tun, wenn das Klo verstopft ist?

Kratzeranfällige Kabine

Bearbeiten wir die Scheiben der Duschkabine zu kräftig, reiben wir Kratzer hinein. Ganz dicke Kalk- und Schmutzschichten daher besser vorsichtig mit einem Kunststoffspachtel ablösen und dann mit einem Schwamm und Badreiniger nacharbeiten. Ablagerungen und Schimmel verhindern Sie, wenn Sie Kacheln und Kabine nach jedem Duschen mit einem Gummilippen-Abzieher und einem Tuch nachwischen.

Kampf den Wasserflecken

Die beste Methode dagegen ist: Reiben Sie die Armaturen nach jeder Benutzung trocken. Sind doch mal Seifenreste und Wasserflecken zu beseitigen, sprühen Sie den Badreiniger nicht direkt auf die Armaturen. Der Reiniger kann sonst das Material angreifen. Geben Sie den Reiniger immer auf ein feuchtes Tuch.

Ebenfalls interessant: So machen Sie einen Kalkreiniger einfach selbst

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';