TV-Ikone

Marijke Amado: Sie braucht keinen Mann zum glücklich sein

Moderatorin Marijke Amado (67) spricht offen über die Liebe und erklärt, wie sie als Single die Freuden des Lebens genießt.

TV-Star Marijke Amado
Moderatorin Marijke Amado genießt ihr Single-Leben. Foto: IMAGO / Sven Simon

Ein Gespräch mit Marijke Amado (67) ist immer ein großer Spaß. Bei so viel Freude, so viel guter Laune, wie die Moderatorin sie versprüht, ist es unmöglich, sich davon nicht mitreißen zu lassen. Auch jetzt bewahrt sie sich ihre positive Einstellung. "Mir geht’s gut", lacht Marijke, als 'Neue Post' sie vor wenigen Tagen anruft. Aber fehlt der Niederländerin, die seit einigen Jahren als Single durchs Leben geht, nicht gerade in der aktuellen Zeit mal eine Schulter zum Anlehnen? Nein, zum Glück braucht Marijke keinen Mann!

Auch spannend: Judith Williams: Privat ist sie gern das "Taxi für die Kinder"

Marijke Amado: Die Moderatorin hat viel Spaß alleine

"Ich lebe, wie viele auch, alleine und wenn man das Haus kaum verlassen darf und auch keine anderen Menschen treffen darf, kann man sich schnell einsam fühlen", erzählt sie offen. "Aber ich bin das Alleinsein ja gewohnt. Ich komme super alleine zurecht und fühle mich auch nicht einsam. Natürlich ist es schön, wenn man das Leben mit einem Partner teilen kann, aber es ist für mich keine Notwendigkeit. Denn ich habe so viel Spaß alleine …"

Lesen Sie hier: Moderatorin Sonja Zietlow: Sie sucht für Hunde ein Zuhause

Sehen Sie hier, wie Sie den Schlüssel zum Glück finden (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Marijke Amado sucht sich neue Projekte

Gerade erst hat sie auf der Internetseite 'YouTube', auf der man selbst gedrehte Videos veröffentlichen kann, ihre neue Reihe "Noch alle Tassen im Schrank!?" ins Leben gerufen. Dort plaudert sie in witzigen Filmchen mit anderen Prominenten, wie beispielsweise mit Otto Waalkes (72). "Ich stecke viel Zeit in die Vorbereitung, rufe die Gäste an, führe tolle Gespräche. Mir wird nicht langweilig und ich schaffe mir einfach meine eigenen Glücksmomente", erklärt sie.

Immer wieder sucht sich Marijke Projekte, die ihr Freude bereiten. "Ob Kochen, handwerkliche Arbeiten, die Wand streichen – die Möglichkeiten sind so groß. Ich liebe es zum Beispiel auch, Trödel zu kaufen und diesen dann zu verschönern", erklärt sie.

Auch interessant: Antje Hagen: "Es gibt keine Geheimnisse zwischen uns"

Moderatorin Marijke Amado macht keine Kompromisse mehr

Aber haben Männer denn gar keine Chance mehr bei der Niederländerin? Nein, ganz will sich Marijke vor der Liebe natürlich nicht verschließen. "Wenn man dann noch einen Partner findet, mit dem es passt, ist es schön", verrät sie. "Aber ich würde auch nur noch einen Mann in mein Leben lassen, mit dem es zu hundert Prozent passt und funkt. Da mache ich keine Kompromisse mehr."

Die Moderatorin hat genaue Vorstellungen, wie ein Partner sein sollte: "Humor und Lebensfreude sind mir bei einem Mann sehr wichtig. Außerdem brauche ich einen Partner, der unternehmungslustig ist. Ich brauche niemanden, der auf der Couch sitzt und wartet, bis der Tag vorbei ist."

Auch spannend: Florian Silbereisen: Sie ist die neue Frau an seiner Seite

Marijke Amado ist mit sich selbst glücklich

Doch von sich aus auf Partnersuche geht Marijke nicht mehr: "Ich will gefunden werden. Vielleicht funkt es ja im Supermarkt oder beim Gassigehen. Wenn es passiert, ist es schön. Und wenn nicht, dann nicht. Das Wichtigste ist doch, dass man mit sich selbst glücklich ist. Mein Glück hängt nicht von einem Mann ab."

Lesen Sie hier: Enie van de Meiklokjes: Das ist der Mann an ihrer Seite