Keimalarm Darum sollten Sie Ihren Spülschwamm nicht waschen

Seinen Spülschwamm zu waschen bringt nicht viel, da die Bakterien nicht vollständig entfernt werden. Kaufen Sie daher lieber häufiger neue Schwämme.

Inhalt
  1. Heißes Wasser lässt Bakterien kalt
  2. Spülschwämme zu waschen bringt nichts
  3. Lieber den alten Spülschwamm wegwerfen

 

Heißes Wasser lässt Bakterien kalt

Ein klassischer Spülschwamm bietet Bakterien perfekte Lebensbedingungen. Die Oberfläche mit den großen Poren bietet jede Menge Platz für die Bakterien, die feuchtwarme Umgebung ist nahezu ideal für das Wachstum neuer Keime. Und Dank der Essenreste, die zwangsläufig in so einem Schwamm hängenbleiben, gibt es Nahrung im Überfluss für die Bakterien.

Lesen Sie auch: Hygiene in der Küche - Wo die Keime lauern

Ein harmloser Schwamm, mit dem man seine Teller, Tassen und Töpfe reinigt, ist eine wahre Keimschleuder. Das ist keine bahnbrechende Neuigkeit, deshalb waschen viele Menschen ihren Spülschwamm in der Waschmaschine oder lassen ihn eine Runde in der Mikrowelle drehen. In der Hoffnung auf die Art den muffigen Geruch und die Bakterie aus dem Schwamm zu entfernen.

Mit diesem Trick wir ein ganz normale Spülschwamm zur magnetischen Haushaltshilfe. (Artikel wird unter dem Video fortgeführt)

 
 

Spülschwämme zu waschen bringt nichts

Eine Studie der Hochschule Furtwangen hat nun ergeben, dass  die Reining des Spülschwammes zwar kurzzeitig für eine Verminderung der Bakterien sorgt, langfristig würden sich jedoch mehr Keime als zuvor auf dem Schwamm tummeln. Die Forscher vermuten, dass die Keime über eine erhöhte  Stresstoleranz verfügen und die Reinigung überleben. Und die Keime sind definitiv nicht ungefährlich.

Professor Markus Egert erklärt im Zuge der Studie: "Was uns überrascht hat: Fünf der zehn häufigsten von uns gefundenen Arten gehören in die sogenannte Risikogruppe 2, das bedeutet sie sind potentiell pathogen. Teils erreichten die Bakterien Dichten von mehr als 5 mal 10 hoch 10 Zellen pro Kubikzentimeter. Das sind Konzentrationen, wie man sie sonst nur noch in Fäkalproben findet.“ Es handelt sich in diesem Fall um Umwelt- und Wasserbakterien, die bei immungeschwächten Menschen wie Kranken und Alten zu Infektionen führen.

 

Lieber den alten Spülschwamm wegwerfen

Die Forscher empfehlen nach dieser Studie dringend, Spülschwämme nicht mit heißem Wasser, in der Mikrowelle oder in der Waschmaschine zu reinigen. Besser ist es, den alten Schwamm wegzuwerfen und einen neuen anzuschaffen. Der Spülschwamm sollte in einem Privataushalt einmal die Woche ausgetauscht werden.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

 

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.