Shopping-Tipp

Beheizbare Socken: Kuschelig warme Füße

Im Herbst und Winter halten beheizbare Socken Ihre Füße warm. Hier finden Sie die besten Modelle und alle Infos.

Beheizbare Socken
Mit beheizbaren Socken wird Ihnen im Herbst und Winter nicht kalt. Foto: iStock / Marina Dekhnik

Bei Outdoor-Aktivitäten im Herbst und Winter halten beheizbare Socken Ihre Füße angenehm warm. Wir stellen Ihnen die besten Heizsocken vor und klären die wichtigsten Fragen. Damit sind kalte Füße endlich Vergangenheit! 

Was sind beheizbare Socken?

Beheizbare Socken, auch Heat Socks, beheizte Socken oder Heizsocken genannt, verfügen über einen Akku mit USB-Ladekabel oder wiederaufladbare Batterien. Mithilfe dieser wird Wärme erzeugt, die aus kalten Füße im Nullkommanix kuschelig warme Füße machen. Somit sind die beheizbaren Socken ideal für winterliche Spaziergänge, beim Skifahren, beim Camping und für Outdoor-Sportarten im Winter. Die Socken gibt es für Männer und Frauen, die meisten Modelle werden als Unisex-Socken angeboten.

Die besten beheizbaren Socken

Die Wahl der beheizten Socken hängt ganz von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. Wir stellen Ihnen verschiedene Modelle vor. Da sind ganz bestimmt die passenden beheizten Socken für Sie dabei.

Beheizbare Socken von DR. WARM

Die Heizsocken von DR.WARM sind ein Klassiker unter den Heat Socks. Sie bestehen aus angenehmer Baumwolle, verfügen über wiederaufladbare Batterien, eine drahtlose Fernbedienung und halten Ihre Füße bis zu elf Stunden warm. Praktisch: Sie können zwischen drei Wärmestufen wählen. Die Socken können Sie ganz einfach waschen, am besten per Hand.

Beheizbare Socken von Mermaid

Die Heizsocken von Mermaid verfügen über eine wiederaufladbare Batterie, die bis zu zwölf Stunden für Wärme sorgen. Die Socken sind sehr elastisch und einfach waschbar, wir empfehlen Ihnen die Handwäsche. Wenn Sie farbige Socken bevorzugen, finden Sie bei Mermaid eine tolle Auswahl.

Heizsocken von Svpro

Die Marke Svpro bietet hochwertige Heizsocken zum Schnäppchenpreis an und ist daher unser Preis-Leistungs-Sieger. Die Batterien der Socken sind wiederaufladbar und helfen bis zu zwölf Stunden gegen kalte Füße im Winter. Toll: Die Socken gibt es in verschiedenen Farben, darunter sogar ein knalliges Pink und ein winterliches Grün. Die Socken können Sie einfach per Hand waschen.

Beheizbare Socken von SAVIOR HEAT

Mit beheizten Socken von SAVIOR HEAT tun Sie sich etwas Gutes, denn die Socken halten Ihre Füße im Winter warm und sind super bequem. Per Handwäsche werden die Socken schnell wieder sauber.

Beheizte Socken von Lenz

Die Lenz Heat Socks sind der Porsche unter den beheizten Socken. Warum? Die Heizsocken lassen sich via Smartphone-App und Akku perfekt für Ihre Bedürfnisse einstellen. Von den beheizbaren Socken haben Sie lange etwas, denn sie werden via Lithium-Akku aufgeladen. Der vergleichsweise hohe Preis lohnt sich, wenn die Socken mit Akku bei Ihnen häufiger zum Einsatz kommen sollen.

Beheizbare Socken von Therm-ic

Die beheizbaren Socken von Therm-ic überzeugen mit ihrer hochwertigen Verarbeitung. Die Socken sind lang, sodass sie sich perfekt als Skisocken eignen. Die Socken funktionieren mit Akku und die Steuerung via Bluetooth direkt auf Ihrem Smartphone.

Zehenwärmer von HELLO HEAT

Warme Socken reichen, um Ihre Füße insgesamt warm zu halten und Sie haben nur mit kalten Zehen zu kämpfen? Dann sind Zehenwärmer die richtige Wahl für Sie. Diese kommen ohne Batterie und Akku aus, denn die Wärme wird durch Sauerstoff aktiviert. Die praktischen Wärmekissen gibt es im Set mit zehn Paaren. Tipp: Verstauen Sie ein Paar in Ihrer Tasche, so sind Sie stets ausgestattet und kalte Zehen haben keine Chance. Die Wärmepads können Sie nach dem Gebrauch einfach entsorgen.

Erfahrungen mit beheizbarer Kleidung: Lohnt sich das?

Kleidung, die beheizbar ist, bietet viele Vorteile. Das Angebot reicht von beheizbaren Socken über beheizte Hosen, Jacken und Handschuhen bis zur beheizbaren Unterwäsche. Wenn Sie oft und schnell frieren, lohnt sich die Anschaffung definitiv, denn Wärme wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Insbesondere bei Sportarten im Winter in der Natur, beim Camping und beim Angeln können beheizte Socken Sie unterstützen. Auch Reiter*innen greifen gerne zu den Akku- oder Batteriebetriebenen Socken, um ihrem Hobby auch im Winter mit Freude und warmen Füßen nachzugehen.

Was ist besser: Beheizbare Socken oder beheizte Sohlen?

Ob beheizte Socken oder Sohlen besser sind, lässt sich nicht pauschal beantworten. Der Vorteil bei Socken ist, dass Sie diese in allen Schuhen tragen können. Je nach Modell sind die Socken jedoch nicht gerade ein Schnäppchen, weshalb der Besitz mehrerer Paare auf den Geldbeutel schlägt. Beheizte Sohlen können daher eine günstige Alternative sein. Doch es sollte Ihnen bewusst sein, dass diese nur ihre Fußsohlen warm halten und beispielsweise nicht Ihre Waden vor Kälte schützen.

Beheizbare Socken: Ist das sicher?

Vielleicht erscheint Ihnen die Vorstellung, einen Akku oder eine Batterie an Ihren Socken zu tragen, merkwürdig. Das ist jedoch nur eine Frage der Gewohnheit und die Geräte sind so klein und gut verstaut, dass Sie diese kaum bemerken. Im Vergleich zu herkömmlichen Socken aus reiner Baumwolle, Wolle und Co. bergen die Socken durch die Wärmefunktion natürlich mehr Gefahr, beispielsweise durch Überhitzung. Tasten Sie sich daher unbedingt langsam an die Socken heran, insbesondere, wenn Sie empfindlich auf Temperaturen reagieren. Durch Ausprobieren finden Sie heraus, welche Wärmestufe Sie als angenehm empfinden. Zudem sollten Sie den Akku, beziehungsweise die Batterie, vor Wasser schützen. Nehmen Sie diese vor dem Waschen unbedingt heraus.

Beheizbare Socken: Wie werden sie gewaschen?

Beheizbare Socken können Sie natürlich waschen. Wir empfehlen Ihnen für eine schonende Reinigung die Handwäsche. Wichtig ist, dass Sie vor der Wäsche die Batterien, beziehungsweise den Lithium-Ionen-Akku herausnehmen. Wenn die Socken vollständig getrocknet sind, können Sie diese wieder einsetzen. 

Mehr Themen