Fernsehstar

Aus für Dieter Bohlen bei 'DSDS' und 'Das Supertalent'

Der TV-Sender RTL und Poptitan Dieter Bohlen (67) beenden überraschend ihre Zusammenarbeit bei 'Deutschland sucht den Superstar' und 'Das Supertalent'.

TV-Star Dieter Bohlen.
Seit Jahren ist Dieter Bohlen Chef-Juror in den RTL-Shows 'Das Supertalent' und 'Deutschland sucht den Superstar'. Foto: IMAGO / Future Image

Was für eine Überraschung! Poptitan Dieter Bohlen (67) und der Fernsehsender RTL beenden unerwartet die Zusammenarbeit. In Zukunft wird der ehemalige 'Modern Talking'-Star nicht mehr in der Jury der TV-Shows 'Deutschland sucht den Superstar' und 'Das Supertalent' sitzen. Stattdessen wolle der Fernsehsender die jeweiligen Jurys neu besetzen. Und das, obwohl Dieter seit 2002 zu den Urgesteinen von 'DSDS' gehört und als Mitbegründer von 'Das Supertalent' gilt.

Sehen Sie hier die Schicksale der 'DSDS'-Kandidaten (Der Artikel geht unter dem Video weiter):

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dieter Bohlen ist nicht mehr in der Jury von 'DSDS'

Wenn am 3. April das große Finale der Musikshow 'Deutschland sucht den Superstar' (20:15 Uhr, RTL) über die Bildschirme der Zuschauer*innen flimmert, geht eine Jury-Ära zu Ende. Denn Poptitan Dieter Bohlen wird in Zukunft nicht mehr über Deutschlands musikalischen Nachwuchs mitentscheiden. Das verkündete der TV-Sender RTL in einer Pressemitteilung. "Wir bedanken uns ausdrücklich bei der aktuellen Jury und insbesondere bei Dieter Bohlen als langjährigem Chefjuror", erklärte RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm. "Mit klaren Urteilen und feinem Gespür für musikalischen Mainstream im allerbesten Sinne ist er maßgeblich am langjährigen Erfolg beider Shows beteiligt. Nach fast zwei Jahrzehnten gemeinsamer Erfolge ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung."

Ziel sei es laut RTL-Geschäftsführer Henning Tewes: "Mit einer komplett neuen Jury wird 'DSDS' frische Impulse setzen, um musikalische Talente und Millionen Zuschauer neu zu inspirieren und zu begeistern." Er bedanke sich gleichzeitig herzlich bei Dieter Bohlen und allen Juroren für ihren Einsatz. Doch die Casting-Show ist nicht das einzige Sender-Format, bei dem Dieter Bohlen trotz jahrelanger Zusammenarbeit seine Arbeit niederlegt.

Auch spannend: Thomas Anders: Musikalische Liebeserklärung an seine Frau

Jury-Aus für Dieter Bohlen bei RTL-Show 'Das Supertalent'

Dieter Bohlen sei nicht nur als Juror bei 'Deutschland sucht den Superstar' raus. Auch die RTL-Show 'Das Supertalent' muss künftig ohne den Poptitan auskommen. Auch dort, so heißt es vonseiten des TV-Senders, werde die Jury durch frische Gesichter ersetzt. Für Dieter, der auch in diesem Fernsehformat seit Beginn der ersten Stunde dabei ist, sicherlich ein Stich ins Herz. Wie es ihm mit dieser Entscheidung wirklich geht, wird sich zeigen. Denn bisher hat sich der Musikproduzent noch nicht selbst zu dem Ausstieg geäußert.

Mehr dazu: Thomas Anders lebt in ständiger Angst um seine Gesundheit