Haustiere Was ist besser für den Hund, Geschirr oder Halsband?

Welche Vorteile ein Hundegeschirr dem Halsband gegenüber hat.
Welche Vorteile ein Hundegeschirr dem Halsband gegenüber hat.
Inhalt
  1. Hundebesitzer sind oft verunsichert
  2. Probleme, die Halsbänder mit sich bringen können
  3. Worauf beim Kauf von einem Geschirr geachtet werden sollte

Ob ein Geschirr oder das klassische Halsband für den Hund besser geeignet ist, sollte vom gesundheitlichen Aspekt betrachtet werden.

 

Hundebesitzer sind oft verunsichert

Dem eigenen Vierbeiner soll es gut gehen, das betrifft natürlich auch die gemeinsamen Spaziergänge. Bei der Frage, ob der Hund lieber ein Halsband oder ein Geschirr tragen sollte, sind viele Hundebesitzer verunsichert. Es gibt einige Studien die belegen, dass ein Halsband einen dauerhaften Druck auf den Hals des Tieres ausübt, der zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

 

Probleme, die Halsbänder mit sich bringen können

Gerade veraltete Erziehungsmethoden wie der Leinenruck können zu Problemen führen. Die Halswirbel werden bei so einem plötzlichen Ruck, der natürlich auch unbeabsichtigt erfolgen kann, einer hohen Belastung ausgesetzt. In einem Artikel klärt PETA darüber auf, dass es zu Langzeitschäden kommen kann, die mit Schmerzen einhergehen können.
Die Luftröhre des Hundes wird gequetscht, der Kehlkopf könnte verletzt werden, wenn der Hund dauerhaft zieht. Auch Verspannungen und Kopfschmerzen können die Folge sein. Das Problem ist zusätzlich, dass Hunde versuchen, dem Druck am Hals zu entkommen, sie ziehen noch mehr.

Zudem gibt es ein erhöhtes Risiko, dass sich der Hund aus dem Halsband windet und in Gefahr, beispielsweise im Straßenverkehr, gerät. All diese Risiken können durch ein gut sitzendes Hundegeschirr minimiert werden.

 

Worauf beim Kauf von einem Geschirr geachtet werden sollte

Natürlich passt nicht jedes im Handel erhältliche Geschirr jedem Tier. Das Geschirr sollte gut sitzen, den Hund nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränken. Es sollte nicht zu weit und nicht zu eng sein, die Gurte dürfen nicht scheuern und das Material sollte leicht, weich und gepolstert sein. Im Fachhandel können sich Hundebesitzer ausführlich beraten lassen, zudem gibt es die Möglichkeit, ein Geschirr maßanfertigen lassen.

Unter dem Video geht der Artikel weiter:
 

 

Tierarzt Dr. Gervers aus Hamburg sagte Liebenswert gegenüber zu dem Thema: "Lässt sich der Hund gut führen, zieht nicht stark an der Leine, dann ist das Halsband zu bevorzugen. Jedoch bei massivem Zug auf die Leine werden die Halswirbelsäule punktuell extrem belastet und auch innere Organe (Luftröhre, Kehlkopf, Schildrüse etc.) gequetscht. Dies kann zu starken Beschwerden führen, insbesondere, wenn  diese Belastungen sich ständig wiederholen.
In solchen Fällen ist ein Brustgeschirr zu bevorzugen. Jedoch muss insbesondere hier das Geschirr  durch einen Fachmann optimal angepasst werden. Hier passieren oft Fehler, so dass bei falscher Größe oder schlechter Qualität, die Vorteile gegenüber einem Halsband wiederum durch andere Nachteile aufgehoben werden (Scheuerstellen, Bewegungsfreiheit, Störung des physiologischen Bewegungsablaufes, etc.)."

Diese Themen könnten Sie auch interessieren: 
Hundekot: Was er über die Gesundheit Ihres Tieres aussagt
Die Traurigkeit verstoßener Hunde
Ältere Tiere – Darauf sollten Sie bei Ihren Haustieren achten

Kategorien:
Glamouröse Wohnideen

Lass' dich inspirieren auf otto.de

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Gewinnspiele
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.