Hund

Der Hund ist bereits seit Jahrhunderten ein treuer Wegbegleiter des Menschen und zählt zu den beliebtesten Haustieren. Seine treue Seele macht ihn so beliebt. 

Hund und Mensch: Eine Geschichte

Die Beziehung zwischen Mensch und Hund wird bereits seit langer Zeit erforscht und wann genau der Hund, der ursprünglich vom Wolf abstammt, domestiziert wurde, ist bis heute nicht mit Sicherheit zu sagen. Es wird davon ausgegangen, dass Menschen und Wölfe sich vor ca. 30.000 bis 15.000 Jahren langsam annäherten. Die Wolfsrudel begleiteten umherziehende Menschengruppen, ernährten sich von ihren Resten und verloren nach und nach die Scheu. Experten führen den Beginn des Zusammenlebens darauf zurück, dass verwaiste Wolfswelpen von den Menschen aufgenommen und aufgezogen wurden. Die Welpen lernten, mit dem Menschen zu kooperieren und so konnten die Tiere schon bald als nützliche Helfer in der Jagd oder als Wächter für die Lagerplätze eingesetzt werden.

Freundschaft fürs Leben

Ein langer Prozess führte schließlich zur Entstehung unseres heutigen, domestizierten Haushundes, mitsamt seinen vielfältigen Rassen, die im Laufe der Jahre durch unterschiedliche Zuchtrichtungen entstanden. Vielleicht liegt es an seiner hohen Lern-, Kooperationsbereitschaft und Treue, möglicherweise aber auch einfach an der über die Jahre immer enger werdenden Art des Zusammenlebens, dass der Hund zum 'besten Freund des Menschen' geworden ist. 
Heute ist er aus dem täglichen Leben jedenfalls nicht mehr wegzudenken. Viel zu weit geht die innigen Freundschaft, die sich über Jahrhunderte hinweg zwischen Mensch und Hund entwickelt hat. 

Leben mit Hunden

Ein Hund kann sehr viel Freude machen, aber wie jedes Lebewesen braucht er Zuwendung und bedeutet eine große Verantwortung für den Halter. Wer sich einen Hund anschaffen will, sollte sich vorher also genauestens über die Ansprüche und Bedürfnisse der jeweiligen Rassen informieren und das eigene Zeitmanagement überdenken. Auch die möglichen Kosten, die entstehen können, wenn der Hund mal krank wird, sollten berücksichtig werden, sowie die Einschränkungen, die der Besitzer im Hinblick auf Urlaube und das morgendliche Ausschlafen am Wochenende hat. Die Vielzahl an verschiedenen Hunderassen ermöglicht es heute, dass für jeden Geschmack und für jede Lebensweise der richtige Hund dabei ist. So können die kleineren Rassen, mit geringerem Bewegungsdrang, auch für ältere Menschen interessant sein, während Jagdhunderassen sich, für den für sie in der Zucht vorgesehenen Zweck, eignen. Auch für sportliche Aktivitäten eignen sich einige Hunderassen, wie zum Beispiel der Labrador, sehr gut. Neben dem gemeinsamen Joggen oder Radfahren, gibt es mittlerweile auch Agility oder Turnierhundesport.

Der Hund als Freund und Helfer

Nicht unerwähnt sollte auch der Einsatz von Hunden zu Rettungs- und Arbeitszwecken bleiben. Nicht nur die Polizeihundestaffel hat lange Tradition, denn auch Rettungshunde sind aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Für ihren Einsatz als Blindenhunde sind sie schon lange bekannt, aber seit Kurzem finden auch tiergestützte Therapieformen mit Hunden großen Anklang in der Gesellschaft. Der Hund übernimmt heutzutage weitaus mehr Aufgaben, als sich unsere Vorfahren, vor hunderten von Jahren, je hätten denken können. Ein respektvoller und verantwortungsbewusster Umgang mit ihm sollte also für jeden selbstverständlich sein. 

Lassen Sie sich bei der nächsten Namenswahl von diesen beliebten Hundenamen inspirieren:

 
Verwandte Themen:
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert bei Instagram.
Liebenswert ist jetzt auch auf Instagram
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Gewinnspiele
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.