Nach einem Jahr der Trauer

Rote Rosen: Doppelte Hunde-Liebe für Brigitte Antonius nach 'Pinky'

Nachdem 'Pinky', der treue Begleiter von 'Rote Rosen'-Urgestein Brigitte Antonius 2020 starb, kann sie jetzt endlich wieder lächeln.

Brigitte Antonius und Hund Pinky.
Seit 2006 spielt Brigitte Antonius die Johanna Jansen bei 'Rote Rosen'. Foto: ARD / Thorsten Jander

'Pinky' war 15 Jahre lang an Brigitte Antonius' Seite

Traurige Nachrichten gab es bei 'Johanna Jansen'-Darstellerin Brigitte Antonius im Dezember 2020. Wie sie in einem Video auf dem offiziellen 'Rote Rosen'-Instagram-Kanal bekannt gab, war ihr Pekinese 'Pinky' Ende November gestorben. 15 Jahre lang war der Hund an ihrer Seite, verbrachte Tag und Nacht mit der 89-Jährigen. "Ich weine mir die Augen aus dem Kopf und bin deshalb auch etwas bleich (...)", erklärt Antonius im Video.

Auch interessant:

Bereits drei Wochen zuvor hatte der 'Rote Rosen'-Liebling sich große Sorgen um seinen geliebten Vierbeiner gemacht und diese mit den 'Rote Rosen'-Fans geteilt. Der 15-Jährige Hund musste in einer Tierklinik behandelt werden. Nur wenige Wochen nach der Behandlung erlitt er laut Antonius einen "totalen Zusammenbruch aller Funktionen" und musste demzufolge eingeschläfert werden

Im Video sehen Sie, wie lange diese Stars schon dabei sind: (Der Artikel geht unter dem Video weiter)

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein neuer Gefährte für Brigitte Antonius

Doch nach einem Jahr der Trauer konnte Brigitte Antonius Ende Januar endlich wieder lachen: Sie rettete vier kleine Welpen aus einem Schacht – und bei einem davon war es Liebe auf den ersten Blick. "Eigentlich wollte ich Pinky die Treue halten, bis ich sterbe", verrät sie in einem Instagram-Video auf dem offiziellen 'Rote Rosen'-Kanal, während ihr ein süßer kleiner Welpe über das Gesicht schlabbert: "Aber da kam mir Poldi dazwischen!" Vier Monate war der kleine Jack-Russel-Mischling damals alt und sei "ein ganz lieber". So lieb sogar, dass Brigitte Antonius gleich doppelt auf den Hund gekommen ist. Denn jetzt ließ die Schauspielerin verlauten: "Ich habe mich vermehrt!" – auch Poldis Zwillingsbruder durfte bei der tierlieben 89-jährigen einziehen. Sein Name: Betty. Nun, Hunde wissen schließlich nichts über Männer- und Frauennamen. Und der kleine ist bestimmt einfach nur glücklich, so sehr geliebt zu werden.

Und so verständlich das schlechte Gewissen gegenüber Pinky auch ist: Der Pekinese hätte sich sicher gefreut, dass sein Frauchen noch einmal auf den Hund gekommen ist!

'Rote Rosen' läuft immer montags bis freitags um 14:10 Uhr im Ersten und ist jederzeit über die ARD-Mediathek abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren:

*Affiliate Link