Bastelspaß für Tierfreunde Ob Katzen- oder Hundespielzeug: Machen Sie es doch selber!

Kosten wenig, bringen Spaß beim Basteln: tolle Ideen, wie Sie Hundespielzeug selber machen können.

Hundespielzeug können Sie ganz einfach selber basteln.
Über ein selbstgebasteltes Spielzeug freut sich Ihr Hund bestimmt.
Inhalt
  1. Für Hunde: weicher Knochen
  2. Für Hunde: Sockenkrake
  3. Für Katzen: Ball mit Federn
  4. Für Katzen: Spezial-Frisbee

Ein richtig schönes Spielzeug für Ihr Tier muss nicht viel Geld kosten. Eines selbst zu basteln geht viel schneller, als die meisten denken – oft sogar mit Materialien, die man ohnehin im Haus hat. Ob Sie nun also Katzen- oder Hundespielzeug selber machen möchten: Wir haben die besten Ideen für Sie gesammelt.

 

Für Hunde: weicher Knochen

Mit diesem Zerrspielzeug wird Ihr Hund liebend gerne seine Kraft messen. Dabei ist es ganz schnell aus drei (ausrangierten) Geschirrhandtüchern und einem Band gemacht: Legen Sie die drei Handtücher übereinander und binden Sie sie an einem Ende fest zusammen. Nun flechten Sie aus den drei Stoffteilen einen festen Zopf, den Sie am unteren Ende wieder zusammenbinden.

 

Für Hunde: Sockenkrake

Hier kommt die ideale Verwendung für einzelne Socken, deren Gegenstücke abhandengekommen oder beschädigt sind. Für dieses bei Hunden sehr beliebte Wurfspielzeug brauchen Sie vier Socken und eine Kordel oder ein dickes Band. Knüllen Sie eine Socke zusammen. Den Sockenball stecken Sie in den Zehenteil eines anderen Strumpfes. Das wird der Kopf. Über den Sockenschlauch ziehen Sie zwei weitere Socken. Mit der Kordel binden Sie den Kopf des Sockenkraken ab.

Nun schneiden Sie den „Körper“ darunter in Streifen, um die Tentakel zu erhalten. Da so immer drei Streifen übereinanderliegen, können Sie diese auch hinterher noch zu Zöpfen flechten, wenn das Stück besonders gut aussehen soll. Ideale Farben für Hundespielzeug sind übrigens Gelb und Blau, weil Hunde diese als besonders kontrastreich wahrnehmen.

 

Für Katzen: Ball mit Federn

Der gelbe Ball sieht komplizierter aus, als er zu basteln ist. Sie brauchen dafür etwa zwei Meter gelbe Schnur (Bastelladen, ca. 2 Euro), eine Styroporkugel (Bastelladen, ca. 0,50 Euro), eine Feder, zwei Holzperlen, Alleskleber, ein Glöckchen und eine Stecknadel. Und so gelingt es: Den Anfang der Schnur auf der Kugel mit einer Stecknadel sichern. Die Kugel mit Alleskleber einstreichen und dann rasch die Kordel stramm um die Kugel wickeln. Das Kordelende wird mit einer Stecknadel gesichert.

An einer Seite die Perle und die Feder befestigen – am besten mit Heißkleber. Dann halten die Teile besonders fest. An der anderen Seite über das Ende der Kordel eine Holzperle und das Glöckchen fädeln und das Kordelende durch einen Knoten sichern (Achtung: Stecknadeln entfernen!).

 

Für Katzen: Spezial-Frisbee

Sie brauchen einen Untersetzer aus Filz (Durchmesser 10 Zentimeter). Falls Sie keinen haben, schneiden Sie den Kreis aus einer Filzmatte (ab ca. 1 Euro, Bastelladen) aus. Mit der Schere ca. 5 Millimeter vom Rand rundherum mehrere Löcher einschneiden. Durch diese Geschenkbänder ziehen und verknoten. Nun einfach werfen – Haustiger lieben die wirbelnden Bänder.

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.