Natürlich schön Naturkosmetik selber machen

Naturkosmetik ist frei von Zusatzstoffen und tut der Haut gut. Mit wenigen Handgriffen können Sie viele Produkte einfach selber machen.

Inhalt
  1. Herbstfrüchte für Naturkosmetik nutzen
  2. Quitte mindert Rötungen
  3. Hagebutte spendet Feuchtigkeit
  4. Weintraube schützt vor Fältchen
  5. Holunder schenkt zarte Haut
  6. Sanddorn stärkt die Haut
  7. Kürbis verjüngt den Teint

 

 

Herbstfrüchte für Naturkosmetik nutzen

Die goldene Jahreszeit ist da, und sie macht uns so schön! Wir schnappen uns die tollen Herbstfrüchte und zaubern Kosmetik daraus: Duschöl, Masken, Peelings und Handcreme.

 

Quitte mindert Rötungen

Quitten? Ja, fast hatte man sie vergessen. Dabei ist diese Spätjahresfrucht so vielseitig: Sie wirkt entzündungshemmend und reizlindernd – ideal für empfindliche Haut. Zudem spendet sie viel Feuchtigkeit, ohne mit zu hohem Fettgehalt zu überpflegen.

Gelmaske-Rezept

Aus zwei reifen Quitten die Samen herauslösen und über Nacht in Wasser quellen lassen. Daraus bildet sich ein Gel, das für zehn Minuten dick aufs Gesicht aufgetragen wird. Anschließend abwaschen.

 
 

Hagebutte spendet Feuchtigkeit

Das Öl des leuchtend roten Herbstboten päppelt spröde Haut mit extraviel ungesättigten Fettsäuren und hellt sogar Pigmentflecken auf.

Pflegeöl-Rezept

200 ml Hagebutten-Öl (wird auch Wildrosen-Öl genannt) mit 15 Tropfen ätherischem Öl (je nach Duftvorliebe) in einer Flasche mixen und am Abend auf die noch feuchte Haut auftragen. Innerhalb von einem Monat aufbrauchen.

 
 

Weintraube schützt vor Fältchen

Die Traube hat’s drauf: Ihre antioxidative und zellschützende Wirkung verzögert tatsächlich die Hautalterung.

Körperpeeling-Rezept

Eine Handvoll Traubenkerne in einem Mörser zermahlen. Zu der Masse einen EL Traubenkern-Öl und einen EL grobes Salz geben und alles gut vermischen. Den Peeling-Mix für etwa eine Minute mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren und abwaschen.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

 
 

Holunder schenkt zarte Haut

Die schwarzen Kügelchen sind bis unter die Schale mit hautglättendem Vitamin C gefüllt. Zudem pflegen sie trockene Stellen samtweich.

Handcreme-Rezept

125 ml Vaseline oder Kokosöl im Wasserbad erhitzen. Eine Handvoll frischer Holunderbeeren hinzugeben und bei kleiner Flamme 45 Minuten ziehen lassen. Dann in ein dunkles Schraubglas abseihen und im Kühlschrank aufbewahren. Die Handcreme ist bis zu drei Monate haltbar.

 

Sanddorn stärkt die Haut

In den kleinen Beeren steckt Betacarotin. Und das hilft der Haut, sich gegen schädliche Umwelteinflüsse zu schützen.

Badesalz-Rezept

Die gewünschte Menge grobkörniges Meersalz in ein verschließbares Gefäß geben. Einige Tropfen Sanddorn-Öl dazugeben und verrühren. Das Badesalz hält sich bis zu drei Monate.

 

Kürbis verjüngt den Teint

Im Fruchtfleisch des orangefarbenen Gemüses ist Alpha-Hydroxy-Säure enthalten. Diese regt die Hauterneuerung an und macht den Kürbis zum wahren Anti-Aging-Star.

Gesichtskur-Rezept

3 TL gekochten Kürbis (Hokkaido oder Butternuss), 1 TL Honig und einen halben TL Milch vermischen. Für zehn Minuten auf die Haut auftragen, dann abwaschen.

Diese Artikel könnten Sie auch interesieren:

Altersflecken mit natürlichen Hausmitteln behandeln

Deo selber machen: Natürliche Mittel gegen Schweißgeruch

Natürliches Raumspray aus drei Zutaten selbst herstellen

 

Kategorien:
Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.