Liebenswert wird geladen...
Tränenreiches Treffen

Mutter und Tochter sehen sich das erste Mal seit 52 Jahren

Diese Geschichte geht ans Herz: Nachdem eine Mutter aus den USA ihre Tochter zur Adoption freigegeben hatte, sah sie sie erst 52 Jahre später bei einem emotionalen Treffen wieder.

Nach 52 langen Jahren konnten sich eine US-amerikanische Mutter und ihre Tochter endlich kennenlernen.
Nachdem sie ihre Tochter zur Adoption freigegeben hatte, sah eine Mutter aus den USA ihre Tochter 52 lange Jahre nicht wieder. FredFroese / iStock

Sie zittern am ganzen Leib, als sie sich gerührt in die Arme fallen. Dann lassen sich Mutter und Tochter für einen Moment los, um einander zum ersten Mal richtig anzusehen. "Du hast meine Augen! Und meinen Mund!", ruft plötzlich die um Fassung ringende 52-jährige Sharon Glidden aus Oklahoma.

In Gedanken war ihre Tochter immer da

Es ist ein Moment, den diese beiden Frauen niemals mehr vergessen werden: Mehr als fünf Jahrzehnte hat es gedauert, bis sich die US-Amerikanerin Donna Pavey aus Texas und ihre älteste Tochter Sharon kennenlernen konnten. Damals, als ihr Kind geboren wurde, war es von der erst 18-jährigen Donna zur Adoption freigegeben worden - weil ihre Eltern sie dazu gezwungen hatten, wie die heute 70-Jährige dem Sender KVUE erzählte.

Seitdem habe sie immer an Sharon gedacht. "Ich betete jeden Tag für sie", sagte Donna. "Ich wollte sie bei mir haben - doch ich betete auch dafür, dass sie eine gute Mutter und einen guten Vater haben würde." Nie hätte sie gedacht, dass sich beide noch einmal treffen würden: "Ich wusste, dass ich sie im Himmel sehen würde", erzählte die ältere Frau. Doch dass es schon viel früher soweit sein könnte, hatte sie nicht einmal zu träumen gewagt.

Als Donna Pavey später heiratete und weitere Kinder bekam, hätten sogar diese gespürt, dass ihrer Mutter etwas Wichtiges fehle. Die beiden Töchter Donna Shaw und Deanna Bordelon beschlossen deshalb irgendwann, nach ihrer großen Schwester Sharon zu suchen. Viele Jahre lang taten sie das ohne Erfolg, doch schließlich meldete sich die heute 52-Jährige über Facebook bei den Frauen. Erst kurz zuvor hatte Sharon sich selbst auf Spurensuche begeben und erfahren, dass sie als Baby adoptiert worden war.

Endlich ist die Familie vollständig

Mit Erfolg: Ein DNA-Test führte sie schließlich wieder mit ihrer leiblichen Mutter zusammen. Als sie sich dann bei ihrem ersten Treffen seit 52 Jahren in die Arme fielen, ließen Donna und Sharon ihren Gefühlen freien Lauf. "Das ist alles so unwirklich", sagte die einst verlorene Tochter. "Ich bin so glücklich, dass ich endlich irgendwo hingehöre." Früher habe sich Sharon Glidden wie ein hässliches Entlein gefühlt, weil in ihrer Familie alle anders als sie ausgesehen hätten.

Jetzt wollen sich die beiden nie wieder gehen lassen - und sie versuchen, so viel aufzuholen wie möglich.

Sehen Sie hier, was die Liebe zwischen Mutter und Tochter so besonders macht:

Weitere emotionale Themen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';