Liebenswert wird geladen...
Neue Studie

Linksschläfer leben gesünder

Eine neue Studie hat ergeben, dass sich unsere Schlafposition auf unsere Gesundheit auswirkt. Demnach haben Linksschläfer deutliche Vorteile.

Linksschläfer leben geünder
Ab heute sollten Sie nur noch auf der linken Seite schlafen. Wir erklären Ihnen warum. OJO Images/ iStock

Ausreichender Schlaf ist wichtig für die Gesundheit - das ist nicht neu. Eine Studie, die im Journal of Clinical Gasroenterology erschienen ist, zeigt, dass es nicht nur darauf ankommt, die von Medizinern empfohlene siebeneinhalb Stunden zu schlafen, sondern auch in der richtigen Schlafposition zu liegen. Und die ist laut den Experten auf der linken Seite. So sollen Linksschläfer dauerhaft gesünder bleiben, während Rechtsschläfer sich angeblich sogar schädigen können.

Ein Tipp für alle Bauch- und Rückenschläfer: Es lohnt sich auf jeden Fall nachts auf der Seite zu schlafen. Laut Wissenschaftlern der Stony Brook University im US-Staat New York profitiert nämlich auch das Gehirn vom Seitenschlaf. Angeblich sollen chemische "Abfälle" so aus dem Gehirn geleitet werden. Damit schrumpfe bei Seitenschläfern die Wahrscheinlichkeit später an Alzheimer oder Parkinson zu erkranken.

Das könnte Sie auch interessieren:

Warum ist es gesünder auf der linken Seite zu schlafen?

Wir schlafen im Durchschnitt ein Drittel unseres Lebens. So macht es auf jeden Fall Sinn, dass sich diese Zeit im Bett auch auf unsere Gesundheit auswirken kann. Warum es jetzt aber gesünder ist, auf der linken Seite zu schlafen, begründet der Arzt John Doulliard in seiner Studie so:

Der Magen und die Bauchspeicheldrüse befinden sich auf der linken Körperseite. Wenn man auf der linken Seite schläft, sollen die Verdauungssäfte ganz von allein in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Außerdem soll die Bauchspeicheldrüse ihre Enzyme besser absondern können. Abfallprodukte gelangen in dieser Position auch leichter in Dünn- und Dickdarm.

Linksschläfer haben weniger Sodbrennen

Sodbrennen ist für die Betroffenen sehr unangenehm. Auf der linken Seite schlafen soll dabei Abhilfe schaffen. Das soll daran liegen, dass in dieser Position verhindert wird das der saure Speisebrei zurück in die Speiseröhre fließt. Diese befindet sich nämlich auf der rechten Seite des Magens. Deswegen wird geschätzt, dass Rechtsschläfer doppelt so oft unter Sodbennen leiden wie Linksschläfer.

Video: Frauen brauchen mehr Schlaf als Männer (Text geht unter dem Video weiter):

Positive Effekte durch das Schlafen auf der linken Seite

Das Lymphsystem ist für den Transport der Nährstoffe und für die Filterung der Abfallstoffe zuständig. Die Milz befindet sich auch auf der linken Seite. Abfallprodukte können durch das Schlafen auf der linken Seite mit dem Blut besonders schnell zu ihr transportiert werden.

Diese Position entlastet das Herz

Wer auf der linken Seite schläft, macht es seinem Herz einfacher. Die Hauptschlagader ist nach links gebogen. Wenn man auf der rechten Seite schläft müsste das Blut gegen die Schwerkraft nach oben gepumpt werden. Auf Dauer sei das sehr anstrengend und würde den Schlaf stören. Wenn Sie allerdings auf der linken Seite schlafen, dann fördern Sie den Blutfluss.

Autor: Karin Eckhold

Lesen Sie hier weiter:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';