Rückschlag

Jane Fonda über ihren heimlichen Kampf gegen den Krebs

Jane Fonda ist erneut an Krebs erkrankt. Monatelang hielt sie die Erkrankung geheim, erst jetzt geht sie mit ihrem Schicksal an die Öffentlichkeit.

Jane Fonda.
Jane Fonda hielt ihre Krebserkrankung monatelang geheim. Foto: IMAGO / MediaPunch
Auf Pinterest merken

Jane Fonda hielt ihre Krebserkrankung sechs Monate lang geheim

Jane Fonda und ihr heimlicher Kampf. Die Schauspielerin ist erneut an Krebs erkrankt, seit sechs Monaten unterzieht sie sich einer Chemotherapie. Bislang hielt Jane Fonda ihre Krebserkrankung vor der Öffentlichkeit geheim.

Vielleicht auch interessant:

Es ist nicht das erste Mal, dass Jane Fonda eine Krebsdiagnose verkraften muss. Im Jahr 2010 wurde bei dem Hollywoodstar Brustkrebs diagnostiziert, 2018 folgte ein Geschwür an der Lippe. Vermutlich nicht das Einzige, in einem Interview mit "Vogue" gestand Jane Fonda 2019: "Ich hatte schon oft Krebs. Ich war eine Sonnenanbeterin. Wenn ich jetzt einen Tag frei habe, gehe ich regelmäßig zu meinem Hautarzt und lasse mir auffällige Stellen wegoperieren."

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz erneuter Krebserkrankung ist Jane Fonda dankbar

Mit sehr emotionalen Worten wendet Jane Fonda sich über Instagram an die Öffentlichkeit: "So, meine lieben Freunde, es gibt da etwas sehr Persönliches, das ich mit euch teilen möchte. Bei mir wurde ein Non-Hodgkin-Lymphom diagnostiziert und ich habe mit einer Chemotherapie begonnen." Die Schauspielerin erklärt, dass sie bereits seit sechs Monaten die Chemotherapie macht und sehr optimistisch in die Zukunft blickt: "Es ist ein sehr gut behandelbarer Krebs. 80 Prozent der Menschen überleben, also fühle ich mich sehr gut."

Trotz ihres Schicksals zeigt sich Jane Fonda dankbar, denn sie hat eine gute Krankenversicherung. Keine Selbstverständlichkeit in Amerika, wie die 84-Jährige weiß: "Mir ist klar, und das ist schmerzlich, dass ich in dieser Hinsicht privilegiert bin. Fast jede Familie in Amerika hatte schon einmal mit Krebs zu tun, und viel zu viele haben keinen Zugang zu einer so guten medizinischen Versorgung wie ich, und das ist nicht richtig."

Bleibt zu hoffen, dass Jane Fonda die Chemotherapie weiterhin so gut verträgt und sie bald wieder gesund ist.

*Enthält Affiliate-Links