Für Alltag, Sport & Strand

Barfußschuhe: Die gesunde und bequeme Art zu laufen

Schmerzende Füße und zu enge Schuhe müssen nicht sein. Barfußsschuhe ermöglichen gesundes und natürliches Laufen.

Barfußschuhe am Wasser
Barfußschuhe sind ideal für den Strand oder als Schutz im Wasser geeignet. Foto: iStock/Lenti Hill

Unser Tipp: Barfußschuhe von SAGUARO

Was sind Barfußschuhe?

Barfußschuhe sind leichte Schuhe mit einer dünnen Sohle, in denen sich das Laufen anfühlt, als würden Sie barfuß oder in Socken gehen. Dabei sind Barfußschuhe ideal für den Alltag geeignet, wenn Sie Sport treiben oder eine lange Stehtätigkeit ausführen. Barfuß-Schuhe verhindern schmerzende Füße nach einem langen Tag auf den Beinen und entlasten dabei die Gelenke und sind somit besonders schonend. Optisch unterscheiden sich diese Modelle kaum von herkömmlichen Schuhen. Die speziellen Schuhe finden Sie in verschiedenen Ausführungen im Handel und online. Neben Barfußschuhen für Damen, gibt es Modelle für Herren und Kinder.

Barfußschuhe: Die besten Modelle für Urlaub und Freizeit

Barfußschuhe sind am Strand auf heißem Sand praktische Begleiter, aber ebenso beim Sport oder im Alltag. Wir stellen Ihnen die besten Barfußschuhe für Ihre Anforderungen vor.

Einsteiger*innen Barfußschuhe von WHITIN

Die Barfußschuhe von WHITIN sind minimalistisch Sneaker, die sich auf den ersten Blick nicht von normalen Schuhen unterscheiden. Ausschlaggebend ist bei diesem Modell der breite Zehenbereich, der Ihren Zehen viel Bewegungsfreiheit gibt und die dünne Zero-Drop-Sohle, die Ihnen das Gefühl von Barfußlaufen verleiht. Diese Barfuß-Sneaker eignen sich für Damen und Herren gleichermaßen und sind ein gutes Einstiegsmodell, wenn Sie sich das erste Mal für Barfußschuhe entscheiden. Passend zu Ihrem Outfit finden Sie diese Schuhe in vielen Farben, somit bist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Die Details:

  • Material: Canvas und Gummi

  • für Damen und Männer geeignet (unisex)

  • in verschiedenen Farben erhältlich

Leguano Barfußschuh für Damen

Eine fußgerechte Alternative zu Ihren Ballerinas sind die leguano Barfußschuhe, die Ihnen langes Laufen erleichtern und auch bei Städtetrips Plattfüße verhindern. Auch wenn am Anfang das Gefühl beim Tragen ungewohnt ist, merken Sie mit den Schuhen von leguano schnell den Unterschied. Die Sohle ist dünn und flexibel, aber dick genug, um Ihren Fuß vor spitzen Gegenständen zu schützen. Somit können sie beispielsweise auch als Strandschuhe zweckentfremdet werden. Wenn die Schuhe einmal dreckig geworden sind, können diese problemlos im Schonwaschgang gereinigt werden und sehen wieder aus wie neu.

Die Details:

  • Obermaterial: Synthetik

  • normale Schuhweite

  • fallen kleiner aus

Unser Tipp: Saguaro Barfußschuhe und Badeschuhe

Die Barfußschuhe von Saguaro tragen sich nicht nur besonders angenehm, sondern überzeugen zudem mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Schuhe können gut im Alltag getragen werden, aber sind mit ihrer rutschfesten Sohle ebenfalls perfekt als Badeschuhe für Ihren nächsten Urlaub geeignet. Da sie für Damen, Herren und Kinder gleichermaßen passen, kann die ganze Familie auf die farbenfrohen, leichten Badeschuhe setzen. Zum An- und Ausziehen könne Sie einfach in die Schuhe schlüpfen - besonders praktisch ist dies am Strand oder für die Enkelkinder, wenn es schnell gehen muss.

Die Details:

  • ohne Verschluss

  • für Damen, Herren und Kinder geeignet

  • in vielen Farben verfügbar

Vibram Barfußschuhe

Die Vibram Barfuß-Damenschuhe können zum Wandern, Joggen oder Spaziergang getragen werden und sind mit ihrer dünnen, flexiblen Sohle eine Wohltat für Füße und Gelenke. Dabei ist die Sohle der Vibram FiveFingers rutschfest und gewährleistet stets einen sicheren Gang. Die Zehenschuhe imitieren das Barfußlaufen besonders authentisch und sind für sie perfekt, wenn sie das barfuß Gehen im Alltag bevorzugen.

Die Details:

  • Obermaterial: Synthetik

  • schmale Schuhweite

  • in verschiedenen Farben erhältlich

Merrell Vapor Glove Barfußschuhe

Die Merrell Vapor Glove 3 Barfußschuhe bringt ein alltagstaugliches Sneaker-Design mit und ist ein treuer Begleiter im Job, beim Wandern oder in der Freizeit. Die flexible, dünne Sohle lässt sie Steinchen und Co. beim Laufen zwar leicht spüren - wie beim Barfußlaufen, aber ist ausreichend dick, um Ihre Füße zu schützen und Verletzungen durch spitze Gegenstände zu verhindern. Das Wildleder ist besonders weich und fühlt sich angenehm beim Tragen an. Dieses Modell sollte jedoch eher bei trockenem Wetter getragen werden, da das Leder nicht wasserfest ist.

Die Details:

  • Obermaterial: Wildleder

  • Schuhweite: Medium

  • nicht wasserfest

  • in vielen Farben erhältlich

Unisex Barfuß-Schuhe von Sole Runner

Ein edler Mokassin für Damen und Herren ist das Modell "Unisex Scout 2" aus dem Hause Sole Runner. Optisch kaum von einem normalen Mokassin zu unterscheiden, bringt dieser handgenähte Schuh eine dünne Sohle sowie weiches Nubukleder mit für einen extra hohen Tragekomfort. Der Hersteller Sole Runner ist am Ammersee in Bayern ansässig und entwickelt seine Barfußschuhe mit deutschen Schuhtechnikern nach neuesten orthopädischen Erkenntnissen.

Die Details:

  • Obermaterial: Leder

  • für Damen und Herren (unisex)

  • wasserfest

  • normale Schuhweite

Sind Barfußschuhe wirklich so gesund?

Bekanntermaßen ist das Barfußlaufen eine besonders schonende Art zu Gehen für die Gelenke und den Körper. Demnach sind Barfußschuhe eine gesunde Weise zu Laufen, weil diese das barfuß Laufen imitieren. Ausschlaggebend sind dafür die dünne, flexible Sohle sowie eine breite Zehenbox, die den Zehen deutlich mehr Platz verschafft als normale Schuhe und so schmerzende Füße verhindert werden.

Für wen sind Barfußschuhe nicht geeignet?

Barfußsschuhe sind nicht geeignet, wenn sie bereits Einschränkungen beim Gehen haben oder Ihre Füße deformiert sind. Wenn Sie ein Fuß- oder Gelenkleiden haben, sollten Sie den Einsatz von Barfußschuhen zunächst mit Ihrem Arzt absprechen.

Wie finde ich die passende Größe bei Barfußschuhen?

Wenn Sie Ihre zukünftigen Barfußschuhe beispielsweise online bei Amazon bestellen, können Sie ganz leicht zu Hause Ihre Größe bestimmen. Messen Sie zunächst einfach mit einem Lineal von der Ferse bis zum längsten Zeh und addieren Sie anschließend etwa 3 bis 5 Millimeter, da die Füße beim Laufen rutschen und so etwas mehr Platz benötigen. Bei den Herstellern können Sie nun nach den Zentimeter-Angaben die passende Größe wählen.

Welche Barfußschuhe sind empfehlenswert?

Wir haben Ihnen zuvor diverse Barfußschuhe vorgestellt, die empfehlenswert sind. Beim Kauf sollten Sie nach der Träger*in wählen und dem Verwendungszweck der Schuhe. Suchen Sie beispielsweise Badeschuhe, die im Wasser vor spitzen Steinen schützen, kann das Modell von Saguaro eine passende Wahl sein. Suchen Sie vielmehr einen hochwertigen Barfuß-Schuh für die Freizeit, der zu Jeans und Co. passt und schmerzende Füße verhindert, sind beispielsweise die Schuhe von Sole Runner eine qualitativ gute Alternative. Zudem sind die Modelle von Sole Runner vom Institut für Gesundheit und Ergonomie als ergonomisches Produkt zertifiziert. Möchten Sie das Barfußlaufen am authentischsten nachempfinden, sind die Vibram FiveFingers Barfußschuhe ideal dank der einzeln definierten Zehenpartie.

Wie lange sollte man Barfußschuhe tragen?

Für Anfänger*innen fühlt sich das Laufen mit Barfußschuhen zunächst ungewohnt an. Die Schuhe müssen zwar nicht eingelaufen werden, aber es bedarf einige Zeit, sich an das Barfußlaufen zu gewöhnen. Wichtig beim Laufen mit Barfußschuhen ist, dass sie gleichmäßig und flach abrollen und einen Fersengang vermeiden. Sie sollten genauso laufen wie barfuß.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.