Haustiere

Die beste Hundebekleidung für den Herbst und die Winterzeit

Wenn die Tage kälter werden, wird auch für Ihren geliebten Zweibeiner die kleine Gassirunde oder der kurze Spaziergang im Wald immer unangenehmer. Während Sie sich in Mütze und Schal kleiden können, muss Ihr Hund ohne auskommen. Damit auch Ihr Hund gerne mit Ihnen rausgeht, zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Hund auch im Herbst und Winter passenden vor der Witterung schützen können.

Hund mit hellem Fell im Schnee
Im Schnee kann sich Ihr Hund so richtig austoben und das Spielen hat kein Ende. Damit Hunde auch im Winter vor den kalten Temperaturen geschützt sind, finden Sie hier viele praktische Tipps für einen schönen Winter mit Hund. Foto: iStock/JoopS

Kleidung ist nur für Menschen – oder doch nicht?

Im Gegensatz zu uns Menschen ist für Ihren Hund eine passende Bekleidung im Winter meist nicht nötig. Die Kombination aus Unterfell (Unterwolle) und Deckhaar schützt Ihr Tier ausreichend vor der kalten Witterung. Dennoch macht eine Bekleidung gerade bei alten und kranken Tieren und/oder bestimmten Rassen Sinn. Bereits bei einer Temperatur von unter 7 Grad Celsius wird es für viele Hunderassen ungemütlich. Spätestens ab 7 Grad unter dem Nullpunkt friert auch der letzte Hund. Dann bietet sich eine passende Outdoor-Bekleidung für Ihren Hund an, sonst wird die „kleine Runde“ schnell zur Qual für das Tier.

Der Markt bietet unterschiedlichste Bekleidungsstücke und sinnvolle Accessoires für das Wohl Ihres Tieres an:

  • Hundemantel

  • Hundejacke

  • Hundepullover

  • Hundeschuhe

  • Pfotenbalsam

Welche Hunde-Ausstattung ist in der Winterzeit wirklich sinnvoll?

Neben klassischer Hunde-Bekleidung wie Hundejacke oder Hundepullover, bieten sich in der kalten Jahreszeit einige sinnvolle Accessoires an. Neben den eher skurril anmutenden Hundeschuhen, ist dies vor allem Pfotenbalsam. Denn das auf Gehwegen ausgestreute Tausalz führt zu rissigen und gereizten Ballen, welche Ihrem Hund schnell zu schaffen machen. Hier unsere Favoriten, mit denen Ihr Hund sorgenfrei durch den Winter kommt.

Hunter Wintermantel Uppsala Cozy

Der wasserabweisende Hundemantel Uppsala Cozy von Hunter ist mehr als ein reiner Wintermantel. Dank des heraustrennbaren Innenfutters eignet er sich vorzüglich auch als Regenmantel für die Übergangszeit. Durch die Umschlagtechnik passt der Mantel für (fast) alle Hunderassen (auch bei Molossern mit stark ausgebildetem Brustkorb). Besonders hilfreich erweist sich der verstellbare Kragen und der Doppel-Reißverschluss am Rücken. Dies macht ihn auch für eine Leinenführung mit Hundegeschirr tauglich. Durch das atmungsaktive und wasserabweisende Obermaterial ist Ihr Hund selbst bei widrigstem Wetter bestens geschützt.

Die Vorteile des Hunter Uppsala Cozy:

  • Atmungsaktives und gleichzeitig wasserabweisendes Obermaterial

  • Heraustrennbares Fleece-Innenfutter

  • Verstellbare Kragenweite

  • Doppel-Reißverschluss am Rücken für Leinenführung mit Geschirr

  • Passend auch für muskulöse Rassen wie OEB, französische Bulldogge oder Mastiff

Segminismart Hundepullover als perfektes Kleidungsstück für trockene Tage

Der preisgünstige Segminismart Hundepullover ist das ideale Kleidungsstück für kalte und trockene Tage. Durch das gewebte Acryl-Gewebe bleibt Ihr Hund bestens vor Kälte geschützt. Dennoch ist das Material winddurchlässig, so dass Ihr Hund auch bei langen Spaziergängen nicht zu schnell ins Schwitzen gerät. Der innovative Pullover lässt sich leicht an- und ausziehen, und bei Bedarf schnell per Handwäsche reinigen.

Der Segminismart bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Hochwertiges Acryl-Gewebe

  • Bequem und atmungsaktiv

  • Einfach zu reinigen und schnell trocknend

  • Leicht an- und auszuziehen

  • Geeignet sowohl für kleine, mittlere und große Hunderassen

Zerodis Silikonschuhe für Hunde

Die Silikon-Schuhe von Zerodis machen in der Winterzeit durchaus Sinn. Wenn Sie Ihren Hund erstmal daran gewöhnt haben, wird er die wasserabweisenden Schutz-Schuhe schnell lieben lernen. Seine Pfoten sind darin frei beweglich. So kann er sich ungehindert auf verschneiten Wegen fortbewegen, und bleibt dennoch gut geschützt. Auch schnelles Rennen ist durch die rutschfeste Gummisohle kein Problem.

Die Zerodis Silikonschuhe für Hunde überzeugen durch:

  • Regendicht und wasserabweisend

  • Rutschfeste Sohle

  • Pfoten bleiben frei beweglich

  • Leicht und bequem für Ihr Tier

  • Einfach anzuziehen Dank variablem Klettverschluss

Keine wunden Pfoten mehr durch Scobuty Pfotenbalsam

Das in der kalten Jahreszeit gerne verwendete Streusalz bereitet Ihrem Hund einige Probleme. Es greift die empfindlichen Pfoten an. Diese werden spröde, rissig und später wund. Als Folge möchte Ihr Hund einfach nicht mehr raus. Aber Scotybuty´s Pfotenbalsam schafft hier Abhilfe. Der hochwertige Balsam ist frei von Chemikalien und somit zur täglichen Pfotenpflege verwendbar. Es pflegt die empfindlichen Partien mit einer Mischung aus Wachs, Butter und pflegenden Ölen, und hält sie weich und geschmeidig. Eine ideale Pflege sowohl für Pfoten als auch den empfindlichen Nasenbereich.

Der Scobuty Pfotenbalsam hat folgende Vorteile:

  • Schützt den empfindlichen Pfotenbereich vor Austrocknung

  • Pflegt durch seine hautfreundliche Mixtur auf Wachs, Butter und pflegenden Ölen

  • Sowohl für die Pfotenpflege, als auch für den Nasenbereich geeignet

  • Frei von Chemikalien

  • Selbst beim Ablecken für Ihr Tier absolut unschädlich

  • Zur täglichen Pflege geeignet

Friert mein Hund überhaupt?

Hunde haben im Gegensatz zu uns Menschen Fell. Dieses besteht aus dem so genannten Deckhaar und der Unterwolle. Zusammen schützt es Ihr Tier vor allen Witterungsbedingungen. Jedoch gibt es rassebedingte Unterschiede. Die wärmende Unterwolle ist je nach Hunderasse mehr oder weniger ausgeprägt. Untersuchungen haben gezeigt, dass ein Temperaturbereich bis sieben Grad Celsius viele Hunderassen vor keine Probleme stellt. Ab einer Temperatur darunter wird es dem Hund zunehmend kalt. Gerade wenn sich Ihr Hund nicht viel bewegt, was bei einem kurzen Spaziergang an der Leine schnell der Fall ist, fängt er an zu frieren. Sie bemerken dies daran, dass er den Schwanz ein wenig einzieht, langsamer läuft als sonst und bei fallenden Außentemperaturen lieber vor der Heizung liegen bleibt.

Welche Hunderassen frieren im Winter besonders schnell?

Einige Hunderassen frieren schneller als andere. Dies ist abhängig von dem rassebedingten Unterfell des Hundes. Während ein Husky mit seinem relativ dichten Unterfell selbst Temperaturen von bis zu dreißig Grad Minus gut verträgt, frieren Bulldoggen und Rassen mit wenig Unterwolle bereits, sobald sich das Thermometer der Nullmarke nähert. Für nicht zu stark überzüchtete Hunderassen wie Retriever, Schäferhunde, Australien Shepards oder Dackel stellt ein Spaziergang bei bis zu minus sieben Grad kein Problem dar. Viele stark überzüchtete Rassen, wie (fast) alle Molosser (OEB, Bulldogge, Mastiff), besitzen fast kein Unterfell mehr und frieren dementsprechend schneller.

Fazit: Mit Spaß durch den Winter Dank passender Hundejacke oder Mantel

Ein Hund muss raus, ob es regnet oder schneit. Mit einem passenden Hundemantel bleibt Ihre Fellnase auch bei kalten Witterungsbedingungen bestens geschützt, und verkriecht sich nicht vor dem Kamin sobald Sie die Leine in die Hand nehmen. Besonders unser Favorit, der Hundemantel Uppsala Cozy, sticht hier als nützliches Bekleidungsstück heraus. Er überzeugt mit vielen nützlichen Details. Der verstellbare Kragen, der Doppelreißverschluss am Rücken für Geschirrträger und das herausnehmbaren Innenfutter machen ihn ideal für die Herbst- und Winterzeit.

Auch eine Pfotenpflege wie den Scobuty Balsam sollten Sie als Hundebesitzer immer zur Hand haben. Dieser schützt Ihren Hund auch nach dem Spaziergang vor Verletzungen und wunden Stellen.

Mit der passenden Ausrüstung aus Hundemantel, Hundejacke, Hundeschuhen und Pfotenbalsam bleibt ihr Tier immer gut geschützt. Und das ist wichtig, den ein Hund muss raus – egal, ob es regnet oder schneit!

Das könnte auch interessant sein: