Nach Goslar

'Rote Rosen': Nach heißen Stunden flüchtet sie aus Lüneburg!

Anette wollte sich bei 'Rote Rosen' nicht in die Beziehung von Ralf einmischen und tat es dann doch...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bei 'Rote Rosen' geht es drunter und drüber für Anette (Sarah Masuch). Besonders die Gefühle zu Ralf (Hardy Krüger Jr.) verwirren sie.

Auch spannend:

Nach gemeinsamen Stunden sieht sie keinen anderen Ausweg und flieht zu Sandra (Theresa Hübchen) nach Goslar.

Rote Rosen
'Rote Rosen': Nach dem Sex flieht sie nach Goslar! Foto: NDR/ARD/Nicole Manthey

Es bleibt eine Achterbahn der Gefühle zwischen Anette und Ralf. Die Anziehung, die zwischen ihnen herrscht, bestand schon immer. Durch die Anklage und den Prozess schien es aber unmöglich, dass tatsächlich eine Beziehung entstehen könnte. Aber niemand kann entscheiden, in wen er sich verliebt. So war der erste Kuss auch nur der Startschuss für das Wirrwarr der Emotionen.

'Rote Rosen': Anette und Ralf schlafen miteinander

Beide wollten den Kuss und die damit verbundenen Gefühle vergessen. Schließlich hat Ralf in Carla schon eine Partnerin gefunden. Doch das Schicksal hat wohl andere Pläne und so kommt es, dass sich die beiden immer wieder begegnen. Auch bei einem Besuch am See laufen sie sich über den Weg. Frei von allen anderen Stimmen werden sie sich ihrer Liebe bewusst. Ignorieren ist keine Option mehr und so "überkommt Anette und Ralf ihr Verlangen", wie die Vorschau bereits verrät.

Anette macht Ralf aber klar, dass sie sich nicht in die Beziehung von ihm und Carla (Maria Fuchs) einmischen will. Sie sieht nur einen Ausweg: Die Flucht! Und zwar nach Goslar zu ihrer besten Freundin Sandra. Ob sie dort ihr schlechtes Gewissen bereinigen kann, ist fraglich. Schließlich kann sie das Techtelmechtel nicht mehr ungeschehen machen.

Und für immer kann sie sich nicht vor Carla und den Konsequenzen verstecken. Wie genau das Zusammentreffen ablaufen wird, verrät die Vorschau aber leider noch nicht.

Die nächsten Wochen bei 'Rote Rosen' werden spannend.

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit unserer tagesaktuellen Vorschau: 'Rote Rosen'-Vorschau für sechs Wochen

TV-Tipp: 'Rote Rosen' läuft montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten.

*Enthält Affiliate-Links