Stimmt's? Hämorrhoiden: Was tun, wenn Beschwerden auftreten?

Wir erklären, was Sie bei vergrößerten Hämorrhoiden tun können.
Jeder Dritte hat Probleme mit den Hämorrhoiden. Was Sie dagegen tun können.
Inhalt
  1. Irrtum: Hämorrhoiden schmerzen immer sehr
  2. Irrtum: Beschwerden lösen sich von allein
  3. Irrtum: Sie müssen immer operiert werden
  4. Was tut der Proktologe bei Hämorrhoiden?

Nicht alles, was wir zum Thema Hämorrhoiden gelernt haben, entspricht dem neuesten Stand der Medizin. Wir sagen, worauf es wirklich ankommt, wenn sich die Gefäßpolster ausstülpen.

Sie glauben, Sie wissen alles über Hämorrhoiden? Dies sind die größten Irrtümer zu Symptomen und Beschwerden.

 

Irrtum: Hämorrhoiden schmerzen immer sehr

Nicht immer ist das tatsächlich der Fall. Manchmal äußern sich veränderte Hämorrhoiden auch lediglich durch austretenden Schleim und Jucken. Erst wenn eine Hämorrhoide eingeklemmt ist, bereitet sie akute Schmerzen. Dann ist ein Arztbesuch unbedingt nötig.

Lesen Sie auch: Alles über den Ursprung von schmerzenden Hämorrhoiden

 

Irrtum: Beschwerden lösen sich von allein

Spüren Sie, dass sich knotige Ausbuchtungen am After gebildet haben, sollten Sie zügig handeln. Im frühen Stadium helfen Hämorrhoidensalben mit pflanzlichen Wirkstoffen, etwa Hamamelis. Sind die Beschwerden bereits stark ausgeprägt, sollten Sie aber einen Proktologen aufsuchen. Möglicherweise muss er Kortison verschreiben.

Sehen Sie hier außerdem, wie Sie Verstopfungen mit Hausmitteln lindern können (Artikel geht unter dem Video weiter):

 
 

Irrtum: Sie müssen immer operiert werden

Lediglich zehn Prozent der Beschwerden mit Hämorrhoiden müssen operativ behoben werden. In allen anderen Fällen hilft eine medikamentöse Behandlung bei gleichzeitiger Beachtung wichtiger Verhaltensregeln: Regelmäßige Bewegung im Alltag und eine ballaststoffreiche Ernährung beugen chronischer Verstopfung vor - eine der Hauptursachen schmerzhafter Ausstülpungen der Gefäßpolster.

 

Was tut der Proktologe bei Hämorrhoiden?

Viele schrecken vor dem Besuch des Facharztes für Analbeschwerden zurück, doch in der Regel ist die Untersuchung harmlos. Der Proktologe untersucht den Analkanal mit einem kleinen Rohr und behandelt Hämorrhoiden in frühen Stadien.

Weitere interessante Themen für Sie

 

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.