Für Sie oder zum Verschenken Häkel-Pouf: Hingucken und Draufsitzen

Der Häkel-Pouf ist der Trend der diesjährigen Handarbeitssaison: Dank dicker Nadeln ist das wollige Wohnaccessoire auch für Anfänger und als Geschenk perfekt geeignet. So geht's: 

Ein Häkel-Pouf ist ein tolles Wohn-Accessoire.
Ein Häkel-Pouf ist ein tolles Wohn-Accessoire.

1. Material

Drei Rollen Textilgarn à ca. 120 Meter und eine Häkelnadel Nr. 12, außerdem ein in der Größe passender zylindrischer Stoffsack mit Styroporkügelchen oder ein entsprechendes Kissen.

2. Erste Runde

„Magicring“ (Anfangsring) bilden, daran 14 Stäbchenmaschen aufnehmen, mit einer Kettenmasche zum Ring schließen. Zweite Runde: Aus jeder Masche zwei Stäbchen häkeln (30 Stäbchen).

3. Seitenwand

Dritte Runde: Jedes zweite Stäbchen verdoppeln (45 Stäbchen), in der vierten Runde: Jedes dritte Stäbchen verdoppeln (60 Stäbchen), in der fünften Runde: Jedes vierte Stäbchen verdoppeln (75 Stäbchen). Sechste bis 14. Runde pro Masche je Stäbchen häkeln.

4. Abnehmen

Die Wand steht, nun den Häkel-Pouf füllen, dann in der 15. Runde jedes vierte und fünfte Stäbchen zusammen abmaschen. In der 16. Runde jedes dritte und vierte Stäbchen, in der 17. Runde jedes zweite und dritte Stäbchen und dann jedes erste und zweite Stäbchen abmaschen.

Als Füllung für den Häkel-Pouf eignet sich auch ein altes Kissen.



Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.