Liebenswert wird geladen...
Sauer macht sauber

Zitronen: Nützliche Putzhelfer

Zitronen schmecken nicht nur in Limonade und Kuchen, sie helfen auch beim Putzen! Die besten Putztricks mit Zitronen:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sauer macht lustig - und sauber: Zitronen können nämlich viel mehr, als Sorbet verfeinern und Bananen vor dem Braunwerden bewahren. Ihre reinigenden und desinfizierenden Inhaltsstoffe ersetzen viele chemische Putzmittel und sind dabei im Vergleich nicht nur umweltfreundlicher, sondern meist auch günstiger.

Schneidbretter desinfizieren

Sie sind richtige Keimfallen: Schneidbretter, die fast täglich zum Einsatz kommen. Egal ob sichtbare Flecken und unsichtbare Keimansammlungen - Zitronen machen ihnen den Garaus.

So geht's:

Reiben Sie das Schneidbrett mit einer halben Zitrone ab und lassen Sie den Zitronensaft am besten über Nacht einwirken. Er tötet Keime ab und reinigt Ihre Brettchen schonend ohne Chemikalien.

Auch interessant:

Abfluss frei bekommen

Gängige Abflussreiniger sind oft reine Chemiebomben. Umweltfreundlicher (und günstiger) geht es mit Zitrone und Backnatron.

So geht's:

Streuen Sie etwa einen Esslöffel Backnatron in den verstopften Abfluss des Waschbeckens oder der Dusche. Anschließend träufeln Sie den Saft einer halben Zitrone dazu und lassen es eine Stunde einwirken. Gießen Sie zum Schluss einen halben Liter klares Wasser nach. Bei hartnäckigen Verstopfungen wiederholen.

Wasserkocher entkalken

Nicht nur in Regionen, in denen das Wasser besonders kalkhaltig ist, hat man mit verkalkten Wasserkochern zu kämpfen. Anstatt spezielle Lösungen zu kaufen, können Sie dem Kalk auch mit Zitronen den Kampf ansagen. Das hat den großen Vorteil, dass keine giftigen Rückstände von scharfen Reinigern im Wasserkocher zurückbleiben.

So geht's:

Schneiden Sie eine Zitrone in Scheiben und geben Sie sie mit einem Liter Wasser in den Wasserkocher. Diese Mischung lassen Sie einfach einmal aufkochen, das sollte den Kalk restlos entfernen. Falls dennoch Rückstände geblieben sind, können Sie den Vorgang mit einer neuen Zitrone wiederholen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Armaturen zum Glänzen bringen

Zitronen rücken nicht nur Kalkablagerungen im Wasserkocher auf die Pelle: Auch Wasserhähne werden mit ihrer Hilfe kalkfrei.

So geht's:

Reiben Sie verkalkte Armaturen mit einem in Zitronensaft getränkten Tuch oder direkt mit einer halbierten Zitrone ab. Anschließend müssen Sie nur noch mit einem Tuch nachpolieren. So werden Wasserhähne und Co. wieder hygienisch sauber.

Zitronen gegen eingebranntes Fett

Mit viel Kraft, Stahlwolle und der Hilfe chemischer Fettlöser lässt sich ein Backblech wieder blitzblank polieren. Oder Sie setzen auf die natürliche Reinigungskraft von Zitronen.

So geht's:

Eine Zitrone halbieren und die Schnittfläche mit Salz bestreuen. Damit reiben Sie über das verkrustete Fett auf dem Backblech. Anschließend mit Wasser abspülen.

Noch mehr Tipps zum Reinigen von Backblechen:

Ungeziefer vertreiben

Ob Motten oder Silberfische: Beide mögen keine Zitronen. Das können Sie sich zunutze machen:

Silberfische verschwinden, wenn Sie den Boden mit einer Mischung aus Zitronensaft und Wasser wischen. Dies hinterlässt einen angenehmen zitronigen Duft, den Silberfische nicht ausstehen können und sich deshalb verziehen.

Motten im Kleiderschrank haben keine Chance, wenn Sie getrocknete Zitronenschalen neben die Wäsche legen. Lesen Sie hier mehr zum Thema Kleidermotten:

Mikrowelle zum Strahlen bringen

Kleine Ritzen und enge Ecken: Die Mikrowelle zu putzen machen keinen Spaß. Zitronen machen Ihnen die Arbeit aber um einiges leichter.

So geht's:

Legen Sie zwei Scheiben Zitrone in ein Schälchen mit Wasser und erhitzen Sie es für eine Minute in der Mikrowelle. Die Dämpfe des Zitronenwassers lösen Verschmutzungen und machen es einfacher, sie wegzuwischen.

Zitronen sind auch wahre Gesundmacher:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';