Todesfall

ZDF-"heute"-Nachrichtenmoderatorin Wibke Bruhns ist tot

Wibke Bruhns ist tot, die Nachrichtensprecherin der ZDF-Nachrichten 'heute' wurde 80 Jahre alt.

ZDF-'heute'-Sprecherin Wibke Bruhns ist gestorben.
ZDF-'heute'-Sprecherin Wibke Bruhns ist gestorben. Foto: Luca Teuchmann/Getty Images

Wibke Bruhns schrieb mit "heute" Fernsehgeschichte

Nachrichtensprecherin Wibke Bruhns ist tot, sie verstarb am 20. Juni 2019 im Alter von 80 Jahren. In einer offiziellen Pressemitteilung verabschiedet ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey die 'heute'-Sprecherin: "Wibke Bruhns war eine Frau mit Haltung und dem Mut einer Pionierin. Mit ihrer Hartnäckigkeit und Leidenschaft hat sie als erste Frau den ZDF-'heute'-Nachrichten ihr Gesicht gegeben und damit Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sowie viele in der Medienwelt beeindruckt. Mir persönlich hat sie mit ihrem Buch 'Meines Vaters Land' eindringlich den Weg einer deutschen Familie zwischen Widerstand und Anpassung in der Zeit des Nationalsozialismus vermittelt. Ihre Hinweise zur Entwicklung des Fernsehens waren bis zuletzt sehr wertvoll für mich."

Von diesen Prominenten mussten wir uns im Jahr 2019 verabschieden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wibke Bruhns, die am 8. September 1938 in Halberstadt geboren wurde, wuchs unter anderem in Stockholm, Kopenhagen und London auf. Nach ihrem Studium begann sie ein Volontariat bei Bild, diese brach sie jedoch aus politischen Gründen wieder ab.

Nachrichtensprecherin Wibke Bruhns im Studio. Foto: ZDF / Renate Schäfer

Im Jahr 1962 fing Wibke Bruhns als Redakteurin beim ZDF an und war am 12. Mai 1971 zum ersten Mal in der Spätausgabe der Nachrichten zu sehen. Als sie am 24. Mai 1971 als erste Frau in der Nachrichtensendung 'heute' zu sehen war, sorgte dies anfangs für große Aufregung. Doch schnell gewöhnten sich die Zuschauer an die Nachrichtensprecherin, die insgesamt in 380 Sendungen zu sehen war.

Wiebke Bruhns verließ das ZDF im Jahr 1973.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: