Liebenswert wird geladen...
Checkliste: 20 Fragen

Woran erkenne ich einen Soziopathen?

Beschleicht Sie gelegentlich das Gefühl, Ihr Gegenüber sei irgendwie … immer ein wenig zu charmant, eine Spur zu perfekt? Seien Sie gewarnt: Sie könnten es mit einem Soziopathen zu tun haben. Die Psychologin Beate Handler verrät, wie diese Menschen ticken.

Woran erkenne ich einen Soziopathen?
Wer einen Soziopathen entlarvt, sollte ihm aus dem Weg gehen. Martin Barraud / iStock

Die Wahrheit ist: Wir sind von weit mehr Soziopathen umgeben, als wir annehmen. Der Neurobiologe und Psychologe Niels Birbaumer schätzt ihre Zahl in Deutschland auf circa eine Million. Daraus ergibt sich, dass jeder von uns mit einer hundertprozentigen Wahrscheinlichkeit bereits mit einem solchen Menschen zu tun hatte. Allerdings handelt es sich bei den "Durchschnitts-Soziopathen" keinesfalls um Menschen mit der Persönlichkeitsstruktur eines Serienkillers oder Vergewaltigers – wie bei jeder Persönlichkeitsstörung gibt es auch hier ganz unterschiedliche Ausprägungen. Aber es gilt: Bei einem antisozialen Persönlichkeitsstil – also auch dem eines Soziopathen – ist bereits die Minimalform gefährlich für das soziale Umfeld.

Unter dem Video geht der Artikel weiter:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sie lügen, gehen an die Grenzen der Legalität und haben keinerlei Skrupel

Warum? Weil alles, was Soziopathen tun, ihrem eigenen Wohlergehen dient. Und zwar ausnahmslos. Sie halten sich für vollkommene, unfehlbare Menschen, die es verdient haben, besonders gut behandelt zu werden. Um ihre Ziele zu erreichen, agieren sie höchst manipulativ und unter Umständen auch aggressiv; sie lügen, gehen an die Grenzen der Legalität und haben keinerlei Skrupel, anderen Schaden zuzufügen. Ihre "Opfer" werden systematisch getäuscht, betrogen, geschädigt oder ausgebeutet.

Vielleicht auch interessant: Wie man mit einem Soziopathen umgeht: 7 Strategien

Der Körper sendet Signale, wenn Soziopathen in der Nähe sind

Es kann sich um Arbeitskollegen, um Führungskräfte, Verwandte, Nachbarn, aber ebenso um den Partner oder die Partnerin handeln. Und in der Regel dauert es eine Weile, bis wir uns ganz sicher sind, dass wir von einem solchen Menschen benutzt werden. Erstaunlicherweise zeigen sich in der aktuellen Forschung allerdings erste Indizien dafür, dass wir Soziopathen intuitiv erkennen. Oder zumindest instinktiv ein ungutes Gefühl im Umgang mit ihnen entwickeln. So fanden etwa die Kriminalpsychologen J. Reid Meloy und M. J. Meloy heraus, dass wir sogar körperliche Reaktionen auf Soziopathen zeigen. Sie befragten Ärzte, Psychologen und Justizbeamte, die Gespräche mit solchen Personen geführt hatten, und 77 Prozent von ihnen berichteten, dass ihr Körper regelrecht zu rebellieren begann: Ihre Haut kribbelte, das Herz begann zu rasen, ihnen stockte der Atem. Im Extremfall spürten die Befragten das dringende Bedürfnis, den Raum sofort verlassen zu müssen.

Das Bauchgefühl täuscht selten

Insofern gilt: Hören Sie immer auf Ihr Bauchgefühl! Immerhin betonen Kriminalpsychologen wie Robert D. Hare ausdrücklich, dass alle Arten von Soziopathen Unglück und Kummer über die Menschen in ihrem Umfeld bringen. Genau deshalb ist es wichtig, sie zu erkennen und ihnen entsprechend begegnen zu können. Ich bin der Überzeugung, je öfter wir uns mit den gefährlichen Verhaltensweisen von antisozialen Menschen auseinandersetzen, umso besser können wir selbst dezente Soziopathen entlarven und "gehen" ihnen nicht mehr "auf den Leim".

Lesen Sie auch:

Woran Sie einen Soziopathen erkennen - Der große Test

Es kursieren etliche Psychopathie-Checklisten im Internet. Diese haben jedoch den Nachteil, dass sie auf "Vollblut-Psychopathen" abzielen. Die folgende Checkliste ist so ausgelegt, dass sie auch jene Menschen mit dissozialen Zügen erkennt, die zwar nicht zu Kriminellen werden, die aber dennoch der Seele (und oft auch dem Körper) viel Leid zufügen können.

Wenn Sie also eine Person in Verdacht haben, sie sei ein Soziopath: Machen Sie einfach den Test – und lassen Sie sich überraschen …

  1. Die Person ist sehr charmant und sprachgewandt. Oft verfügt sie über die Fähigkeit, ihren Mitmenschen das "Wort im Mund umzudrehen".
  2. Sie weist ein erhebliches Selbstbewusstsein und eine starke Selbstdarstellung auf, ist oft Mittelpunkt einer Gruppe.
  3. Sie ist auffällig intelligent – nutzt das jedoch nur, um ein bestimmtes (meist egoistisches) Ziel zu erreichen.
  4. Diese Person ist nicht einfühlsam oder empathisch – sie kann Empathie jedoch bei Bedarf vortäuschen.
  5. Sie versucht, die Menschen in ihrem Umfeld zu kontrollieren und Macht über sie auszuüben.
  6. Sie hält Versprechungen oder Verpflichtungen oft nicht ein.
  7. Es ist für diese Person völlig belanglos, was andere über sie denken.
  8. Die Person achtet ausschließlich auf die eigenen Bedürfnisse. Sie macht das jedoch so geschickt, dass es Menschen, die dadurch Nachteile haben, erst im Nachhinein auffällt.
  9. Sie vermittelt ihrem Gegenüber oft Schuldgefühle.
  10. Die Person trickst andere gerne aus – aber unterstellt genau dieses Verhalten ihren Mitmenschen.
  11. Sie sieht nichts Schlechtes daran, die Wahrheit an die entsprechende Situation anzupassen.
  12. Wenn sich die Person ungerecht behandelt fühlt, so sieht sie es als ihr gutes Recht, sich mit allen Mitteln das ihr vermeintlich Zustehende zurückzuholen.
  13. Sie nimmt Menschen im Allgemeinen als schwach und machtlos wahr (sich selbst ausgenommen).
  14. Die Person erhebt sich über ihre Mitmenschen und behandelt sie von oben herab.
  15. Sie führt meist keine lang dauernden Beziehungen, denn sie ist nicht fähig zu lieben.
  16. Diese Person setzt alle denkbaren (auch ungesetzliche) Mittel ein, um etwas zu bekommen, das sie haben oder erreichen möchte.
  17. Sie macht sich über negative Konsequenzen ihres Verhaltens und ihrer Handlungen keine großen Gedanken.
  18. Sie ist nicht hilfsbereit, auch wenn ihr Gegenüber sich offensichtlich nicht selbst schützen oder um das eigene Wohlergehen sorgen kann.
  19. Diese Person übernimmt keine Verantwortung für das eigene Verhalten oder Handeln – Reue zeigt sie nie.
  20. Sie sieht das Leben als einen Kriegsschauplatz: Nur der Stärkste überlebt.

Auswertung

Bereits wenn drei Punkte auf eine Person in Ihrem Umfeld zutreffen, können Sie davon ausgehen, dass diese dissoziale Persönlichkeitszüge aufweist. In diesem Fall sollten Sie wissen, wie Sie mit solchen Charakteren richtig umgehen, um sich selbst genügend zu schützen. Psychologin Beate Handler gibt hier Tipps, wie Sie sich richtig verhalten:

Quelle: TV Hören und Sehen

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';