Liebenswert wird geladen...
Überraschende Rolle

Willi Gabalier wird neuer 'Bares für Rares'-Moderator

Profitänzer Willi Gabalier (38), Bruder von 'Volks-Rock’n’Roller' Andreas Gabalier (35), präsentiert als TV-Moderator künftig unter anderem 'Bares für Rares Österreich'. Wir verraten alle Details.

Willi Gabalier und sein jüngerer Bruder Andreas Gabalier.
Willi Gabalier, hier mit seinem jüngeren Bruder Andreas Gabalier, erobert jetzt als Moderator das österreichische Fernsehen. Sebastian Willnow/Getty Images

Bisher überzeugte der Tanzprofi Wilhelm 'Willi' Gabalier vor allem auf dem Parkett und nahm auch mehrfach an der österreichischen Show 'Dancing Stars' teil, 2014 sogar bei 'Let's Dance' im deutschen Fernsehen. Doch jetzt erobert der ältere Bruder von Musikstar Andreas Gabalier auch immer mehr Bereiche abseits des Tanzsports: Bei den 'Schlagerchampions' stellte er seine Gesangs- und Entertainer-Qualitäten unter Beweis und nun geht er sogar unter die Moderatoren!

'Bares für Rares Österreich' ab Herbst mit Willi Gabalier

Wie jetzt bekannt wurde, wird Gabalier künftig die österreichische Variante von 'Bares für Rares' präsentieren. Die Drehvorbereitungen laufen schon, ab Herbst sollen die Folgen dann bei ServusTV zu sehen sein. Bisher wurde der Ableger von Horst Lichters Kultshow, der im Dezember 2019 ins Leben gerufen wurde, von Roland Gruschka moderiert. Für ihn ist nach nur wenigen Monaten Schluss.

Sehen Sie hier, welche Antiquitäten beim deutschen 'Bares für Rares' mit zu den teuersten Verkäufen zählten (Artikel geht unten weiter):

Willi Gabalier tritt in Gruschkas Fußstapfen und freut sich bereits riesig auf diese Aufgabe: "Als Kunsthistoriker liebe ich Antiquitäten und spannende Geschichten aus ihrer Vergangenheit", so der 38-Jährige, der Kunstgeschichte, Geographie und Theologie studiert hat.

View this post on Instagram

Ich freue mich riesig Moderator bei ServusTV zu werden!!! Willi Gabalier präsentiert ab Herbst „Bares für Rares Österreich“ und das neue Format "Heimatsterne". Als jüngstes Mitglied der ServusTV-Familie darf der Sender ab sofort Willi Gabalier präsentieren. Der erfolgreiche Sänger, Tänzer und Entertainer moderiert ab Herbst zwei Formate und feiert damit sein Debüt als TV-Moderator. Neben der beliebten Hauptabendshow „Bares für Rares Österreich“ am Sonntag, übernimmt der Steirer auch die Moderation der neuen, eigenproduzierten Sendung „Heimatsterne“. Seinen Job tritt Willi Gabalier bereits im Juni an, dann starten die ersten Dreharbeiten. „Willi Gabalier ist ein sehr sympathischer und vor allem authentischer Typ. Er liebt Österreich mit Leib und Seele. Genau deshalb passt er perfekt zu ServusTV“, sagt Senderchef Ferdinand Wegscheider. Heimatsterne: Auf der Suche nach heimischen Talenten Ab Herbst reist Willi Gabalier für ServusTV und das neue Format „Heimatsterne“ quer durchs Land und begibt sich auf die Suche nach heimischen Talenten. Dabei will er nicht nur Menschen mit eindrucksvollen Begabungen finden, sondern auch die emotionalen und außergewöhnlichen Geschichten zeigen, die sich hinter den Talenten verbergen. Die Dreharbeiten zum Format starten im Juli. "Es ist mir eine große Ehre und Freude nun Teil der ServusTV Familie zu werden und gleich zwei Formate moderieren zu dürfen. Beide Sendungen, Bares für Rares und Heimatsterne passen optimal zu mir und stehen sinnbildlich für meine unterschiedlichen Lebensbereiche. Als Kunsthistoriker liebe ich Antiquitäten und spannende Geschichten aus ihrer Vergangenheit und als Künstler lebe ich für und von Tanz, Musik und Unterhaltung. Mein privates Leben liest sich wie das Fernsehprogramm von ServusTV und diese Seite wird man in Zukunft auch etwas mehr mitbekommen," sagt Willi Gabalier. Foto Anne Huneck

A post shared by Willi Gabalier (@willi.gabalier) on

Doch 'Bares für Rares' bleibt nicht Gabaliers einziges Projekt als TV-Moderator, denn im Herbst wird er ebenfalls bei ServusTV die neue Sendung 'Heimatsterne' präsentieren, in der der Österreicher in seiner Heimat Ausschau nach Menschen mit besonderen Begabungen hält. Gedreht wird ab Juli, wie der Sender verkündete. Wir sind gespannt, ob der sympathische Unterhaltungskünstler bald auch das deutsche Fernsehen erobern - und vielleicht sogar eines Tages Horst Lichter bei 'Bares für Rares' beerben wird. Mit seinem feschen Schnurrbart, den Willi Gabalier seit Längerem trägt, macht er dem ehemaligen TV-Koch auf jeden Fall schon ordentlich Konkurrenz!

'Bares für Rares Österreich' ist aktuell immer sonntags um 20:15 Uhr bei ServusTV zu sehen (auch in Deutschland empfangbar). Das Original mit Horst Lichter läuft montags bis freitags um 15:05 Uhr im ZDF. Sonntags um 10:15 Uhr sind dort außerdem die 'Lieblingsstücke' zu sehen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';