Tierische Weisheit Was wir von Hunden lernen können

Vor allem in leicht ergrauten Schnauzen steckt oft eine große Portion Weisheit. Wir verraten Ihnen, was Sie von Ihrem Vierbeiner lernen können. 

Inhalt
  1. Zeige Mitgefühl
  2. Vertraue auf deine eigene Intuition
  3. Vergib, so lange du lebst
  4. Kümmere dich um dein Rudel
  5. Erkenne, was im Leben wirklich zählt
  6. Spring vor Freude – solange du kannst
 

Zeige Mitgefühl

Sieht ein Hund einen lieben Menschen traurig, legt er nicht selten seinen Kopf auf dessen Schoß. Mit einem Seufzer lässt er uns wissen: Ich fühle mit dir! Mit zunehmendem Alter werden Hunde sogar immer empathischer. Sie wissen offenbar, dass Mitgefühl doppelt guttut: Für den, der Trost erfährt, genauso wie für den, der Dankbarkeit zurückbekommt.

Lesen Sie auch: Ältere Tiere – Darauf sollten Sie bei Ihren Haustieren achten

 

Vertraue auf deine eigene Intuition

Hunde verstehen es ihrem Instinkt zu folgen, denn damit haben sie ihr ganzes Leben gute Erfahrungen gemacht. Warum hören auch wir nicht mehr auf unsere Intuition? Oft entscheidet der Bauch ja wirklich besser als der Kopf.

 

Vergib, so lange du lebst

Ein Hund mopst seinem Spielkameraden schon mal das Leckerli – doch bei dem ist der Ärger so schnell verflogen, wie der Snack verspeist ist. Uns fällt das Vergeben oft schwerer, obwohl es so sinnvoll wäre, weniger zu hadern. Denn nur wer vergeben kann, der kann erlittenes Unrecht vergessen – und wieder glücklich sein.

Auch interessant: Gesund-Tipps für alte Hunde

 

Kümmere dich um dein Rudel

Hunde lieben ihre Menschen! Und je älter sie werden, umso mehr ziehen sie ausgiebige Streicheleinheiten wilden Spielereien vor – am liebsten weichen sie gar nicht von unserer Seite. Wir spüren, wie gut diese Nähe tut und lernen: Nichts ist schöner, als die Liebsten um sich zu haben und für sie zu sorgen.

Schauen Sie im Video, wie sehr sich Hunde im Laufe ihres Lebens verändern: (Der Text geht unter dem Video weiter)

 
 

Erkenne, was im Leben wirklich zählt

Mein Haus, mein Auto, mein Boot? Mit protzigen Besitztümern ist kein Hund zu beeindrucken. Für unseren besten Freund zählt ein Mensch etwas, wenn er gut und für ihn da ist. Und weil unsere Hunde nicht so alt wie wir werden, können wir vor allem in ihren letzten Lebensjahren gut beobachten, was wirklich von Wert im Leben ist: Gesundheit, bedingungslose Liebe und vor allem gemeinsame Zeit!

Lesen Sie auch: Warum Hunde tatsächlich so freundliche, soziale Tiere sind

 

Spring vor Freude – solange du kannst

Getrieben von Erledigungen nehmen wir uns kaum Zeit für einen Spaß zwischendurch. Wäre auch albern, diesen Hügel hinabzurennen, oder? Hunde machen, wenn man sie lässt, worauf sie Lust haben und genießen ihr Leben. Weil sie nicht an die Folgen denken, springen auch alte Hunde manchmal noch herum. Dann tun die Knochen zwar abends weh – aber der Spaß war’s wert

Zum Weiterlesen:
In 'Die Weisheit alter Hunde' schreibt die Autorin und Hundebesitzerin Elli H. Radinger, was wir von den grauen Schnauzen alles über das Leben lernen können – z. B. endlich gelassener zu sein. Ein liebevolles Buch voller einleuchtender und schöner Lektionen. Ludwig Verlag, 320 Seiten, 22 Euro.* Erhältlich, zum Beispiel über Amazon

*Amazon Affiliate

Quelle: Fernsehwoche

Das könnte Sie auch interessieren:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Die besten Angebote
Amazon Prime Days 2019 Die besten Angebote
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
5 Fehler beim Augen-Make-up, die Sie älter aussehen lassen
Augen-Make-up Diese 5 Fehler machen Sie älter
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.