Liebenswert wird geladen...

Warum Adventskränze in diesem Jahr teurer werden

Für Adventskränze werden wir in diesem Jahr tiefer in die Tasche greifen müssen. Warum die Kränze teurer werden.

Grüner Türkranz aus Tannenzweigen mit Lichtern.
oksana_nazarchuk / iStock

In dem berühmten Weihnachtslied "Oh Tannenbaum" werden die immergrünen Blätter der Nadelbäume besungen. Doch in diesem Jahr könnten die Nadeln der Tannen nicht mehr ganz so grün sein. Der Dürresommer hat den Bäumen zugesetzt.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Preise für Tannenzweige und Adventskränze könnten ansteigen

Zur Vorweihnachtszeit gehört für viele ein schöner grüner Adventskranz dazu. Ob fertig oder selbst gemacht, die geschmückten Kränze aus Tannenzweigen stimmen Jung und Alt in der Adventszeit auf das Weihnachtsfest ein. Doch in diesem Jahr könnte die festliche Tradition teuer werden. Der lange und trockene Sommer fordert seinen Preis, das Tannengrün musste leiden und das äußert sich in braunen, trockenen Zweigen.

Lesen Sie auch: Weihnachtsstern übersommern: So klappt's

Adventskränze werden aus Tannengrün gebunden, welches von älteren Bäumen stammt. Diese Tannen und Fichten haben bereits den dritten sehr trockenen Sommer hinter sich gebracht, dies wird durch braune Zweige sichtbar. Saftiges Tannengrün könnte 2020 also Mangelware werden, die Preise in die Höhe schießen.

Auch interessant:

Weihnachtsbaumplantagenbetreiber Eberhard Hennecke erklärte "RTL" gegenüber: "Schlechtere Qualitäten dürfen nicht geliefert werden, das würde der Verbraucher sicherlich nicht wünschen. Auf der anderen Seite ist natürlich, dass Mengenprobleme auftreten können. Und wenn damit eine Preiserhöhung beim Tannengrün durchzusetzen sein müsste, dann könnte das dieses Jahr der Fall sein."

Machen Sie Ihren Adventskranz doch ganz einfach selbst: Adventskranz binden: Tolle Ideen zum Selbermachen

In vielen Haushalten wird bereits auf Adventskränze verzichtet. Stattdessen kommen Adventsgestecke zum Einsatz, welche Jahr für Jahr wieder verwendet und jedes Jahr neu geschmückt werden können.

Wie steht es um die Tannenbäume?

Für dieses Jahr müssen wir uns um die Tannenbäume noch keine großen Sorgen machen. Als Weihnachtsbäume werden junge Bäume verwendet, die noch nicht so viele trockene Sommer erlebt haben.

Doch natürlich ist der Dürrersommer auch an den jungen Tannenbäumen nicht spurlos vorbeigegangen. Die Bäume konnten nicht ausreichend Wasser sammeln. Wer Freude an seinem Christbaum haben möchte sollte seinen Weihnachtsbaum also täglich ordentlich wässern.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';