Mit Cayenne-Pfeffer

Wärmesalbe selber machen: So geht’s

Eine Wärmesalbe gegen Gelenkschmerzen selber machen? Das geht! Wir haben die Anleitung für Sie.

Der Muskel zwickt, die Gelenke schmerzen oder im Rücken zieht es mal wieder: In diesen Fällen hilft oftmals eine wärmende Salbe aus der Apotheke. Doch den Gang zur Apotheke können Sie sich sparen, wenn Sie die Salbe einfach zu Hause anrühren. Da wissen Sie dann ganz genau, welche Inhaltsstoffe Sie sich auf die Haut schmieren.

Wärmesalbe selber machen: Das Rezept

Zutaten:

  • 240 Milliliter Olivenöl (oder flüssiges Kokosöl)
  • 1 Esslöffel Cayenne-Pfeffer
  • 60 Gramm Bienenwachs-Pastillen (z.B. von Amazon)
  • 1 Esslöffel gemahlenen Ingwer
  • 1 Esslöffel Kurkumapulver

So funktioniert es:

  • Den Backofen auf 120 Grad Celsius vorheizen. Ein backofenfestes Behältnis mit dem Öl füllen. Den Cayenne-Pfeffer, den Ingwer und das Kurkumapulver dazugeben. Die Mischung in den Backofen stellen und das Gerät ausschalten und 24 Stunden lang die Öl-Mischung im Ofen ruhen lassen.
  • Danach die Mischung durch ein Multuch abseihen, so dass keine Rückstände mehr im Öl bleiben.
  • Die Bienenwachs-Pastillen im Wasserbad schmelzen und mit dem Öl vermischen. Danach in Einmachgläser füllen, diese zunächst offen lassen und abkühlen lassen. Danach verschließen und an einem kühlen Ort aufbewahren.
  • Bei Beschwerden die Salbe auf die Haut auftragen. Nicht auf offenen Wunden anwenden.

Probieren Sie auch aus:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';