Auf Ernährung achten Übergewicht bei Haustieren: Wenn Hund & Katze zu dick werden

Übergewicht ernst nehmen: Was tun, wenn Hund und Katze zu dick werden?
Wer seinen Schatz mit vielen Leckereien verwöhnt, meint es nur gut - doch viele Haustiere haben durch Überfütterung mittlerweile Übergewicht.
Inhalt
  1. Kürzere Lebensdauer bei übergewichtigen Tieren
  2. Was kann ich tun, wenn mein Haustier zu dick ist?
  3. Wie Hund und Katze am gesündesten abnehmen
  4. Übergewicht erkennen: Was darf mein Haustier wiegen?

Für Haustiere können Extrapfunde auf lange Sicht ernste gesundheitliche Folgen haben. Wir erklären, was Besitzer von Hunden und Katzen gegen starkes Übergewicht Ihrer Vierbeiner tun können.

Brav, aber missmutig lässt sich Dackel Fritzl den Bauchumfang messen, und auch Katzendame Kimba schaut nicht gerade glücklich, als sie auf die Waage gesetzt wird. Aber es muss sein. Beide haben nämlich einige Kilogramm zu viel auf den Rippen. Ein Problem, mit dem sie nicht allein sind. Experten schätzen, dass mittlerweile jeder dritte Hund und jede dritte Katze in Deutschland unter Übergewicht leidet. Und die Zahl steigt stetig.

 

Kürzere Lebensdauer bei übergewichtigen Tieren

"Die Besitzer neigen leider zum Überfüttern", erzählt Tierärztin Uta Rönneburg aus der Kleintierklinik Lüneburg im Gespräch mit 'auf einen Blick'. Und die Vierbeiner hören natürlich nicht von allein mit dem Fressen auf. "Es handelt sich hier fast immer um falsch verstandene Tierliebe", erklärt Frau Rönneburg.

Ein Leckerli hier, ein Bissen vom Braten dort, und schon wird aus dem agilen Pudel ein pummeliger Faulpelz. Dazu kommt, dass die Portionsangaben auf den Futterpackungen nicht zu jedem Tier passen. Das kann auf Dauer gefährlich werden.

Lesen Sie auch: Was Hunde auf keinen Fall fressen sollten

Frau Rönneburg warnt: "Die Folgen von Übergewicht bei Haustieren sind genauso fatal wie bei uns Menschen: Gelenkprobleme, Diabetes, Herzerkrankungen oder eine Fettleber sind nur einige Beispiele." Übergewicht verkürzt das Leben von Haustieren außerdem deutlich: So sterben Hunde, die übermäßig gefüttert werden, in der Regel zwei Jahre vor ihren Artgenossen.

 

Was kann ich tun, wenn mein Haustier zu dick ist?

Das Übergewicht entsteht aus einer Kombination aus zu wenig Bewegung und der falschen Ernährung. Es ist sehr schwer, aus diesem Teufelskreis auszubrechen: Je dicker das Tier wird, desto weniger Lust hat es, sich zu bewegen und wird dadurch noch dicker. Am besten ist da die Unterstützung durch einen Experten.

Sehen Sie hier außerdem, woran sich eine mögliche Demenzerkrankung bei Hund oder Katze erkennen lässt (Artikel geht unten weiter):

 

Wer nicht sicher ist, ob Hund oder Katze zu schwer ist, kann sein Haustier beim Tierarzt wiegen lassen. Stellt sich heraus, dass das Tier nicht nur ein dickes Fell hat, wird zusammen mit dem Arzt ein individueller Ernährungsplan für das Tier erstellt. An den müssen sich die Besitzer strikt halten, egal, wie traurig der pelzige Freund auch schaut.

Auch interessant: So machen Sie Hundekekse selbst und wissen genau, was drinsteckt

 

Wie Hund und Katze am gesündesten abnehmen

"Die Gewichtsabnahme darf allerdings nicht zu schnell erzwungen werden", erklärt Uta Rönneburg. Gerade Katzenbesitzer sollten bei Diätmaßnahmen besonders vorsichtig vorgehen, da ein zu schneller Fettabbau zu einer Leber-Degeneration führen kann, die für die Tiere lebensgefährlich ist. Sie müssen mehrere kleine Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen, um gesund zu bleiben. Ein energieärmeres Futter kann dabei hilfreich sein.

Wenn es um zusätzliche Bewegung geht, ist dann Kreativität gefragt. Neben dem täglichen Spaziergang ist Herumtoben im See oder Fluss für Hunde eine schöne Abwechslung. Katzen dagegen lassen sich nicht so leicht zu Aktivitäten verleiten. Mittlerweile gibt es aber Spielzeug, mit dem sich die Tiere ihre Futterration durch Bewegung erst erarbeiten müssen. Dann erhebt sich auch die faulste Samtpfote aus ihrer Kuschelecke.

 

Übergewicht erkennen: Was darf mein Haustier wiegen?

Die weibliche Katze sollte nicht mehr als vier bis fünf Kilogramm wiegen, ein männlicher Kater darf ruhig fünf bis sieben Kilogramm auf die Waage bringen. Bei Hunden wird es wegen der starken Größenunterschiede schwieriger. Hier gilt: Sind die Rippen nur noch schwer ertastbar, ist die Taille von oben nicht mehr sichtbar und eine Fettfalte im Nacken zu greifen, dann ist das Tier übergewichtig.

Weitere interessante Themen:

Kategorien:
Glamouröse Wohnideen

Lass' dich inspirieren auf otto.de

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.