Trauer um Alfred Biolek: Die TV-Legende ist gestorben

Der ehemalige Talkmaster, Moderator und Kochbuchautor Alfred Biolek ist im Alter von 87 Jahren gestorben.

Alfred Biolek ist tot.
Foto: IMAGO / Future Image

Gerade erst hatte der am 10. Juli 1934 geborene Alfred Biolek noch seinen 87. Geburtstag gefeiert, nun ist der 'alfredissimo!'-Star, der sich auch karitativ und für die Kleinkunst sehr engagiert hatte, leider nicht mehr unter uns. Wie 'Bild' berichtet, starb er am heutigen Freitagmorgen in Köln.

Lesen Sie hier: So erging es Alfred Biolek in seinem Ruhestand

Er sei in seiner Wohnung friedlich eingeschlafen, wie sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie gegenüber der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Schon länger sei sein Adoptivvater gesundheitlich angeschlagen gewesen - mehr ist über seine Todesursache bisher nicht bekannt. Wie Biolek schon vor längerer Zeit erklärt hatte, habe er keine Angst vor dem Tod gehabt und er lasse diesen einfach auf sich zukommen.

Sehen Sie hier, von welchen Prominenten wir uns leider auch schon in diesem Jahr verabschieden mussten (Artikel geht unten weiter):

Rückzug aus der Öffentlichkeit nach schwerem Treppensturz

Dennoch hatte der promovierte Jurist, der sich Ende der 70er-Jahre durch Fernsehshows wie 'Bio's Bahnhof', 'Boulevard Bio' und 'alfredissimo!' einen Namen machte, bis zuletzt noch sein ruhiges Leben genossen. Auch, wenn sich dieses anders gestaltete, als es Talkshow-Star Alfred Biolek eigentlich geliebt hatte: Er hatte vor einigen Jahren das Kochen aufgeben müssen und konnte auch sonst nicht mehr so agil und gesellig sein wie früher, erfreute sich stattdessen eher an kleinen Dingen.

2010 hatte Biolek einen schweren Treppensturz erlitten, der ihn dazu zwang, kürzerzutreten. Nachdem er bereits 2006 seine letzte TV-Sendung präsentiert hatte (Ausstrahlung 2007, später war er unter anderem noch auf der Theaterbühne zu sehen), zog er sich aus der Öffentlichkeit immer mehr zurück.

Alfred Biolek musste zuletzt einen Schicksalsschlag verkraften

Darüber hinaus erlebte der einstige Fernsehstar im April 2020 einen traurigen Schicksalsschlag, denn sein zweiter, älterer Adoptivsohn Keith Biolek-Austin starb mit nur 58 Jahren. Auch, wenn Keith in die USA gezogen war, hätten beide eine "sehr enge Verbindung" zueinander gehabt, wie Alfred Biolek gegenüber RTL anlässlich dieses Verlustes erklärt hatte. Zum Glück war dafür Scott bis zuletzt an seiner Seite.

Wir wünschen ihm und allen weiteren Menschen, die Alfred Biolek nahestanden, viel Kraft in dieser schweren Zeit.