Abschied nehmen Todesfälle 2018: Von diesen Stars mussten wir uns verabschieden

Einige Todesfälle schockierten, andere kündigten sich leise an, traurig gemacht haben sie uns alle: Diese Stars sind 2018 gestorben.

Inhalt
  1. Rolf Zacher verstarb am 3. Februar
  2. Die Welt trauert um Prinz Henrik von Dänemark 
  3. Völlig überraschend verstarb Ulrich Pleitgen 
  4. Ein Unfall kostete Siegfried Rauch das Leben 
  5. Stephen Hawking verlor den Kampf gegen ALS 
  6. Der Tod von Martin Haas schockte die Welt 
  7. Der erste 'heute'-Moderator Carl Weiss starb im April 
  8. Käpt'n Blaubär ist tot: Wolfgang Völz 
  9. Der große Abi Ofarim starb im Mai 2018 
  10. Wir trauern um ein Urgestein der TV-Geschichte: Dieter Thomas Heck 
 

Rolf Zacher verstarb am 3. Februar

Rolf Zacher kennen die meisten von uns dank seiner auffälligen, oft schrägen Rollen, die er mit unnachahmlicher Mimik und unverkennbarer Stimme darstellte. Der war ein Rundum-Entertainer, stand vor der Kamera, auf Bühnen und am Mikrofon - über fünf Jahrzehnte lang. Am 3. Februar verstarb der gebürtige Berliner in einem Hamburger Pflegeheim. 

 

Die Welt trauert um Prinz Henrik von Dänemark 

Prinz Henrik von Dänemark, ehemaliger Diplomat und Ehemann von Königin Margrethe fiel seine Rolle als Prinzgemahl nicht immer leicht. Immer im Schatten zu stehen, oft zurückstecken müssen, dazu die ständige Beobachtung durch die Öffentlichkeit - viele konnten den Druck sicher nachvollziehen. Wie groß die Liebe zwischen dem Herrscherpaar von Dänemark gewesen sein muss, ließ der Abschiedgruß erahnen, mit dem Prinz Henrik seine Frau bei seiner Beerdigung überraschen ließ. Er hatte vorab ein besonderes Blumenarrangement veranlasst, das auf eine Rede Bezug nahm, die Henrik 50 Jahre früher für seine Liebe verfasst hatte. Der Prinzgemahl verstarb im Februar 2018.

 

Völlig überraschend verstarb Ulrich Pleitgen 

"Erschüttert" vom plötzlichen Tod Ulrich Pleitgens zeigte sich nicht nur seine Serien-Ehefrau Sabine Postel - die beiden spielten von 1992 bis 1997 in der Serie 'Nicht von schlechten Eltern'. Der beliebte Schauspieler starb im Alter von 71 Jahren völlig überraschend an Herzversagen. Von 2003 bis 2011 hatte er sich in der Serie 'Familie Dr. Kleist' endgültig in die Herzen der deutschen TV-Zuschauer gespielt. Aber da hörte sein Repertoire noch lange nicht auf: Neben diversen Kino-Erfolgen stand der gebürtige Hannoveraner auch auf den Theaterbühnen. 

 

Ein Unfall kostete Siegfried Rauch das Leben 

Wir liebten ihn als "Bergdoktor Senior" und waren erschüttert, als Siegfried Rauch im März 2018 an den Folgen eines Treppensturzes verstarb. Er wurde 85 Jahre alt und konnte auf eine über 60 Jahre umfassende Karriere zurückblicken. Und eine - besonders für die Star-Welt - sehr lange Ehe: Siegfried Rauch war zum Zeitpunkt seines Todes 53 Jahre mit seiner Karin verheiratet

 

Stephen Hawking verlor den Kampf gegen ALS 

Mit Stephen Hawking, der Mitte März an den Folgen seiner ALS-Erkrankung, die ihn seit 50 Jahren an den Rollstuhl gefesselt hatte, verstarb, verlor die Welt wohl einen ihrer klügsten Köpfe. Der Astrophysiker schaffte es, ganz normale Menschen für komplizierte Wissenschaftsthemen zu begeistern und verlor - trotz eines IQ von 160 - doch nicht die Bodenhaftung. Mit seiner Tochter Lucy verfasste er beispielsweise drei Kinderbücher. 

Eine Botschaft für uns alle (Artikel geht unter dem Video weiter): 

 
 

Der Tod von Martin Haas schockte die Welt 

 Am 26. März verfiel alles in eine Schockstarre, als der beliebte Moderator Martin Haas völlig unerwartet im Alter von nur 55 Jahren verstarb. Seit 1991 hatte er souverän durch das Programm des SAT1-'Frühstücksfernsehen' geführt. Der Chefredakteur Jürgen Meschede brachte das Drama auf den Punkt: "'Martin war ein ganz feiner Mensch'. Dieser Satz ist heute am häufigsten auf den SAT.1-Fluren zu hören. 27 gemeinsame Jahre. Ein Freund, ein großartiger Kollege, ein Nachrichten-Profi durch und durch. Und vor allem: ein ganz feiner Mensch.“ 

 

Der erste 'heute'-Moderator Carl Weiss starb im April 

Er hat den ersten Tag des ZDF geprägt: Nach der Ansprache des damaligen Intendenten Karl Holzamer ging Carl Weiss mit dem 'heute'-Magazin auf Sendung und entwickelte sich zu einem der bekanntesten deutschen TV-Gesichter. Als Vollblut-Journalist arbeitete er für das ZDF als Korrespondent in diversen Ländern, wechselte Ende der 70er-Jahre zur ARD und leitete dort unter anderem das Studio in Brüssel. Schließlich zog es ihn aber wieder zum ZDF, wo er nach 'heute' nun die Sendung 'damals' moderierte. Carl Weiss wurde 92 Jahre alt

 

Käpt'n Blaubär ist tot: Wolfgang Völz 

Jeder kannte sein Gesicht und alle auch seine Stimme: Mit ihr beeindruckte der erfolgreiche Schauspieler Wolfgang Völz nämlich micht nur in Rollen wie 'Raumpatrouille Orion' und 'Die Sendung mit der Maus' sein Publikum, er lieh sie auch Stars wie Peter Falk oder Walter Matthau. Und natürlich ihm: Käpt'n Blaubär, der jung und alt begeistert. Wolfgang Völz starb im Alter von 87 Jahren und hinterließ seine Ehefrau Roswitha, mit der er 63 Jahre lang verheiratet war. 

 

Der große Abi Ofarim starb im Mai 2018 

Eine schwere Grippe, aus der sich eine Lungenentzündung entwickelte, und eine darauffolgende Herz-OP wurden Abi Ofarim zum Verhängnis: Obwohl er die Krankheiten, die ihm 2017 zu schaffen machen, bekämpfte, erholte sich sein Körper doch nie wieder wirklich von ihnen. Am 4. Mai verstarb der Musiker schließlich, wie seine Familie durch ihren Rechtsanwalt bekannt geben ließ: "Die Familie Ofarim hat mich gebeten, öffentlich zu bestätigen, dass Abi Ofarim-Reichstadt heute friedlich in München verstorben ist. Seine Söhne und seine Lebensgefährtin waren anwesend und haben Herrn Abi Ofarim auch in seinen letzten Stunden begleitet." 

 

Wir trauern um ein Urgestein der TV-Geschichte: Dieter Thomas Heck 

Wenn jemand das Fernsehen der vergangenen Jahrzehnte maßgeblich geprägt hat, ist es Dieter Thomas Heck. Er war der Mann der ZDF-Hitparade, die bei Millionen Familien in Deutschland zum wöchentlichen Pflichtprogramm gehörte. Immer schmissig, gut gelaunt und höflich: Dieter Thomas Heck war ein Entertainer von einzigartigem Format. Er starb im August 2018 im Alter von 80 Jahren. Seinen letzten öffentlichen Auftritt hatte er im März 2017, als er mit der 'Goldenen Kamera' ausgezeichnet wurde. Tragisch: Nur wenige Monate nach Dieter Thomas Heck verstarb auch sein Bruder Peter, der nach dem Tod des Entertainers öffentlich bedauert hatte, sich zu Lebzeiten nie mit seinem älteren Bruder ausgesöhnt zu haben. Peter Heckschers Frau erklärte nach dessen Tod gegenüber der 'Bild'-Zeitung: "Jetzt können beide im Himmel endlich wieder miteinander reden". 

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Unser Adventskalender
Plätzchen PDF
Unsere Lieblings-Plätzchenrezepte
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.