Tierpark Hagenbeck: Große Trauer um Löwin Tawanga

Traurige Nachrichten aus dem Hamburger Tierpark Hagenbeck. Löwin Tawanga ist nach kurzer Erkrankung gestorben.

Löwin Symbolbild
Der Tierpark Hagenbeck musste sich überraschend von einer Löwin verabschieden. (Symbolbild) Foto: Freder / iStock

Löwin Tawanga mit 13 Jahren gestorben

Wie der Tierpark Hagenbeck am gestrigen Donnerstag über Facebook mitteilte, ist die Löwin Tawanga am 18. September im Alter von 13 Jahren verstorben. In der Mitteilung heißt es, dass die Löwin infolge einer kurzen Erkrankung gestorben sei. Erste pathologische Untersuchungen haben bereits ergeben, dass Tawanga offenbar an einer Gebärmuttervereiterung litt. Die genaue Todesursache ist aber bisher noch nicht bekannt.

Große Anteilnahme in den sozialen Netzwerken

Im Hamburger Tierpark leben nach dem Tod des Löwenweibchens noch drei weitere Löwen. Löwe Nawiri wurde im August 2006 bei Hagenbeck geboren, die beiden Löwinnen Tembesi und Carbora kommen aus dem dänischen Zoo Givskud und sind dort 2003 geboren.

Unzählige Tierpark-Fans haben sich bereits zu der traurigen Meldung geäußert und dem ganzen Team viel Trost und Kraft gewünscht, sowie der verstorbenen Löwin eine gute Reise über die Regenbogenbrücke.

Wir wünschen dem Team von Hagenbeck ebenfalls alles Gute und viel Trost!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sehen Sie hier, welche Tier- und Pflanzenarten besonders bedroht sind:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.