Liebenswert wird geladen...
Familienmensch

Tanja Wedhorn verdankt ihrer Oma die Schauspielerei

Ihre Oma hat Tanja Wedhorn zur Schauspielerei gebracht. Im Gespräch mit Liebenswert verriet sie uns, wie es dazu kam.

Schauspielerin Tanja Wedhorn.
ihre Oma hat Tanja Wedhorn zur Schauspieler gebracht. Tristar Media / Kontributor

Die Eltern von Tanja Wedhorn führen bereits in dritter Generation ein Reisebüro. Doch ihre Tochter hatte andere Pläne, bereits zu Schulzeiten entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Schauspielerei. Ihre Oma bestärkte Tanja Wedhorn in ihrem Berufswunsch, wie sie im Gespräch mit Liebenswert verraten hat.

Ihre Oma war schon immer Tanja Wedhorns Vorbild

Dass die Oma so einen Einfluss hatte, hat einen bestimmten Grund. Sie hatte eine Art Vorbildfunktion für Tanja Wedhorn: "Meine Oma, die Mutter meiner Mutter, sie hat immer bei uns gelebt. Meine Eltern waren beide berufstätig und meine Oma war immer da. Sie war eine patente und bodenständige Frau mit einem ganz tollen Charakter. Und sie war immer sehr fröhlich. Als ich mich entschied, nicht in das elterliche Reisebüro einzusteigen, sondern mich an Schauspielschulen zu bewerben, hatte sie damals mit ihren 90 Jahren gesagt “Schätzchen, den Beruf machst du 40 Jahre lang. Such dir etwas, was dir wirklich Spaß macht.“ Das fand und finde ich immer noch sensationell, gerade für ihre Generation. Da hatte man eher ein konservatives Wertedenken erwartet, dass ich den Laden, den meine Eltern aufgebaut haben, auf jeden Fall weiterführe. Aber Oma war da locker. Sie ist für mich, auch in ihrer Freigiebigkeit und Großzügigkeit ein Vorbild und ein Mensch, an den ich sehr gerne denke."

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

In ihrem Ehemann hat Tanja Wedhorn schon sehr früh die große Liebe gefunden

Mit ihrem Ehemann geht Tanja Wedhorn bereits seit vielen Jahren gemeinsam durchs Leben: "Ich habe meinen Mann sehr früh kennengelernt, in der Theater-AG vom Gymnasium und ich glaube, dass wir beide einen relativ ähnlichen Blick auf die Welt haben. Außerdem ist es gut, wenn man seinen Partner so nimmt, wie er ist, mit all seinen Eigenarten. Den Menschen verbiegen und umkrempeln macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Entweder ist es der richtige Mensch für einen selbst, oder nicht. Ich glaube die beste Grundvoraussetzung ist, dass man ähnlich tickt und sich nicht ständig aneinander aufreibt."

Das Paar ist seit 2010 verheiratet und hat zwei gemeinsame Kinder.

Vielleicht auch interessant: Ulrike von der Groeben: Das Geheimnis ihrer glücklichen Ehe

Für ihre Kinder wünscht sich die Schauspielerin Humor und Gelassenheit

Auf die Frage, worauf Tanja Wedhorn besonders stolz ist antwortet sie: "Auf meine Kinder wollte ich spontan sagen. Aber "stolz" ist das falsche Wort. Ich bin glücklich, dass sie da sind und ich ihre Mutter bin.

Was geben Sie Ihren Kindern mit auf den Weg?

Humor. Und, so hoffe ich, eine gewisse Gelassenheit. Ob das gelingt, werden wir sehen. (lacht)

Drei neue Folgen von "Praxis mit Meerblick"

Im März zeigt Das Erste drei neue Folgen von 'Praxis mit Meerblick' und Tanja Wedhorn hat uns jetzt schon verraten: "Es gibt sehr unterschiedliche Geschichten, zum Beispiel über einen herzkranken Schuldirektor. Er hat eine gemeinsame DDR-Vergangenheit mit meinem Kollegen Dr. Stresow (Benjamin Grüter). Diese Geschichte finde ich sehr berührend. Wir erzählen über einen Indianer, über eine Nierenspende und auch über einen demenzkranken Vater. Und parallel gibt es natürlich die privaten Geschichten um Nora Kaminski und ihren Ex-Mann Peer (Dirk Borchardt). Gerade diese Geschichte mag ich sehr, denn eigentlich liebt sie ihn. Es steht immer die Frage im Raum, ob sie sich auf ihn nochmals einlassen soll. Und es gibt einige Wiedersehen mit altbekannten Gesichtern."

Gibt es einen Rat, den Sie Nora Kamminski von Frau zu Frau mit auf den Weg geben würden?

Nora ist so störrisch und weiß so gut, was sie will, ich würde davon absehen, ihr etwas zu raten. Ich finde genau das, so toll an ihr. Sie weiß, was sie will und sie weiß, was sie nicht will.  Dafür lebt sie auch mit den Konsequenzen. Ich brauche ihr nichts zu raten, sie macht das schon.

Das Erste zeigt am 6. März, am 13. und am 20. März 2020 jeweils um 20:15 Uhr die neuen Folgen von 'Praxis mit Meerblick' mit Tanja Wedhorn als Nora Kaminski.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';