Nichts als die Wahrheit Susanne Fröhlich: "Guter Sex? Hängt nicht von der Figur ab!"

Gehört seit 'Moppel-Ich' zu den liebsten deutschen Autorinnen: Susanne Fröhlich
Seit ihrem Roman 'Moppel-Ich' bringt Susanne Fröhlich einen Bestseller nach dem anderen heraus.

Die Bestseller-Autorin hat immer einen frechen Spruch und jetzt ein neues Buch auf Lager: Susanne Fröhlich über Männer, Diäten und das Leben von Träumen.

Susanne Fröhlich mag sich, wie sie ist, und nimmt selbstbewusst kein Blatt vor den Mund. In ihrem neuen Buch 'Kann weg!' räumt die 54-jährige Hessin mit all den kleinen und großen Steinchen, die wir Frauen uns täglich in den Weg legen, auf.

Erzählen Sie von Ihrem neuen Buch. 'Kann weg!' ist ja ein vielversprechender Titel …

Ja! Es geht um alles, was im Leben von uns Frauen weg kann – und weg muss! Wie diese ständige Erklärungsnot: Frauen sagen nie "Nein" oder "Stopp", sie rechtfertigen sich permanent. Das muss weg!

Was noch?

Das Jammern! Wie oft hören wir "Ach, ich würde ja, wenn ich nur könnte …" Oder: "Wenn ich weniger wiegen würde, würde ich einen Salsa-Kurs machen und dann würde ich bestimmt auch einen Mann kennenlernen …" Wenn, wenn, wenn, würde, würde, würde – alles Quatsch! Alle Konjunktive ersatzlos streichen!

Aber wir Frauen neigen nun mal zum Finden von Ausreden.

Auch das kann weg! Sätze wie "Ich habe keine Zeit für Sport" oder "Ich schaffe es nicht, abzunehmen" sind Unsinn! Alles geht, wenn man es wirklich möchte. Man muss nur ehrlich mit sich sein – manchmal ist die Liebe zu leckerem Essen und zum Sofa einfach größer. Das verstehe ich sehr gut! Aber es ist eben unsere Entscheidung …

Hadern Sie denn mit Ihrem Körper?

Ach, das habe ich alles hinter mir. Es geht ja immer noch besser – selbst für die total Schlanken. Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit mir. Auch wenn ich nicht gerade in Ekstase vorm Spiegel stehe und rufe: "Gott hat nie etwas Hinreißenderes erschaffen!" (Lacht.)

Sind Sie auch manchmal unsicher? Wie Sie Ihren Selbstwert steigern können, erfahren Sie im Video:

 

Viele Frauen versuchen sich zu perfektionieren, um geliebt zu werden.

Eben! Frauen haben dieses Gefall-Gen, sie wollen von Jedem gemocht werden. Das kann nicht funktionieren! Manchmal passen Menschen einfach nicht zusammen. Das darf uns nicht zermürben.

In der Liebe ist das nicht ganz so einfach …

Wenn eine Beziehung zerbricht, hadern wir ewig damit – da haben Männer längst die Nächste. Wir lassen denen überhaupt zu viel durchgehen. Wenn ein Mann sagt, er weiß nicht mal, wie der Herd angeht, lächelt die Frau und findet den auch noch süß. Ich finde: Wer essen will, sollte kochen können.

Passend zum Thema:

Liebe mich so, wie ich bin!
Für mehr Selbstliebe  

Liebe mich so, wie ich bin!

Wer wünscht es sich nicht, mit all seinen Ecken und Kanten geliebt zu werden?

Und wie ist es im Bett?

Wir leben in einer Gesellschaft, die übersexualisiert ist und zugleich unheimlich prüde. Im Internet gibt es unglaubliche Videos für jedermann. Dabei ist Sex eine ganz einfache Sache: Es gibt nicht so viele Öffnungen, und wir sollten einfach tun, was beiden Spaß macht. Und, ganz wichtig: Guter Sex hängt nicht von einem perfekten Körper ab. Bei der Leidenschaft spielen Cellulite oder ein dicker Hintern überhaupt keine Rolle!

Wie retten Sie Ihre forsche Frohnatur über traurige Momente?

Ich versuche, mich nicht so wahnsinnig ernst zu nehmen. Wenn es mir nicht gut geht, bleibe ich eben mal einen Tag im Bett und gönne mir eine Extraportion Selbstmitleid. Oder ich mache Sport!

Das klingt diszipliniert.

Ja, das bin ich. Und ich bin sehr ehrgeizig. Das geben Frauen ungern zu, weil es so unsexy klingt, aber ich sage es laut. Ich möchte unabhängig sein, mich selbst bestimmen und finanzieren können und niemanden fragen müssen, ob ich mir ein Paar Schuhe kaufen darf.

Sind Sie Feministin?

Ja! Ich möchte die gleichen Rechte für Frauen. Das ginge ganz einfach, wenn wir die Männer nicht wie Betreuungsfälle behandeln würden, die wir von Hausarbeit und Elternabenden verschonen müssen.

Was raten Sie uns Frauen?

Einfach die Dienstleistung ein bisschen herunterzufahren, um mehr Zeit und Energie zu gewinnen. Wir arbeiten rund 60 Tage mehr im Haushalt als die Männer. Da ist viel Luft nach oben.

Kommt Ihr Mut von Ihrer Lebenserfahrung über 50?

Ich mag mich, wie ich bin, und ich verstelle mich nicht mehr. Ich muss nicht jedem gefallen. Ich verschwende meine Zeit nicht mit Leuten, die mich nicht nett finden.

Wie läuft es mit Männern?

Eher schwierig. Frauen wie ich – gut ausgebildet, selbstständig und selbstbewusst – sind schwer zu vermitteln. An der Figur liegt das Interesse der Männer übrigens nicht – ich hatte in jeder Gewichtsklasse Verehrer. Aber ich bin eher vorsichtig damit, mir jemanden mit nach Hause zu nehmen, der dann morgens vielleicht ein schönes Foto von mir hochlädt (lacht). Ich bin auch sehr gern allein und genieße es, einfach tun zu können, was ich will.

Lesen Sie mehr darüber, wie wohltuend das Alleinesein ist: 

Nur in einer Beziehung kann man glücklich sein? Von wegen! Warum es auch mit 50 gut tut, alleinstehend zu sein.
Single mit 50  

So gut kann das Alleinsein tun

Nicht nur eine Beziehung kann glücklich machen. Warum Sie das Alleinsein genießen sollten.

Wie sollte der Traummann sein?

Ich mag schlaue Männer wahnsinnig gern und einen gewissen Witz. Und er sollte was mit sich allein anfangen können – ich möchte keine Animateurin sein.

Buch-Tipp

So misten Sie jetzt Ihr Seelenleben aus: 'Kann weg!' (Gräfe und Unzer, 17,99 €) können Sie hier* kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren:

* Amazon-Affiliate-Link

 

Kategorien:

Amazon Prime Day 2018

Die Schnäppchenjagd beginnt!

Holen Sie sich jetzt
Ihr HEFT im Abo
curablu
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
Beliebte Themen
Copyright 2018 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.