Nachfolgerin

'Sturm der Liebe': Paulina Hobratschk erklärt die Umbesetzung von Valentina

Die 'Sturm der Liebe'-Umbesetzung von Valentina wird von vielen Fans kritisiert. Jetzt verrät Paulina Hobratschk, warum sie nicht zurückkommt.

'Sturm der Liebe'-Stars Paulina Hobratschk und Aylin Ravanyar.
Paulina Hobratschk löst Rätsel um die 'Sturm der Liebe'-Umbesetzung ihrer Rolle Valentina. Foto: ARD / Bojan Ritan/Christof Arnold

Darum wurde 'Sturm der Liebe'-Valentina umbesetzt

Dass es ein Wiedersehen mit Valentina Saalfeld gibt, freut 'Sturm der Liebe'-Fans sehr. Dass die Rolle umbesetzt wurde, stößt jedoch auf Kritik. Zuletzt war die Schauspielerin Paulina Hobratschk als Valentina in 'Sturm der Liebe' zu sehen. Ab Folge 3917 übernimmt Aylin Ravanyar.

Vielleicht auch interessant:

Doch warum war die Umbesetzung nötig, warum kommt Paulina Hobratschk nicht als Valentina zurück? Viele 'Sturm der Liebe'-Zuschauerinnen und Zuschauer hatten es bereits vermutet und nun hat die Schauspielerin via Instagram bestätigt, dass ihr einfach die Zeit für die Rückkehr an den Fürstenhof fehlt: "Leider war es mir in diesem angefragten Zeitraum nicht möglich, die Rolle der Valentina wieder zu besetzen."

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Liebe Worte für ihre Valentina-Nachfolgerin Aylin Ravanyar

Paulina Hobratschk bekam zahlreiche Nachrichten von 'Sturm der Liebe'-Fans und wollte das Geheimnis um die Umbesetzung persönlich lüften. In diesem Zusammenhang hat die einstige Valentina-Darstellerin auch direkt ein paar liebe Worte für ihre Nachfolgerin: "Ich wünsche Aylin Ravanyar ganz viel Spaß mit der Rolle der Valentina und mit diesem großartigen Team vor und hinter der Kamera!"

Schauspielerin Aylin Ravanyar ist ganz gerührt von den netten Worten ihrer Kollegin und antwortet: "Liebe Paulina, danke für deinen sehr lieben Post! Ich weiß, dass ich in große Fußstapfen trete und ich werde mein Bestes tun, um ihnen gerecht zu werden! Ich wünsche dir sehr viel Erfolg auf deinem Weg und freue mich total, wenn wir uns vielleicht irgendwann mal persönlich über den Weg laufen!"

Wollen Sie über alle Neuigkeiten informiert sein und sich mit anderen Serienfans austauschen? Dann könnte Ihnen unsere exklusive 'Sturm der Liebe'-Gruppe auf Facebook gefallen.

Wer weiß, vielleicht finden die Drehbuchautoren eine Möglichkeit Paulina Hobratschk doch noch zu 'Sturm der Liebe' zurückzuholen und Seite an Seite mit Aylin Ravanyar zu spielen.

'Sturm der Liebe' läuft montags bis freitags um 15:10 Uhr im Ersten. Mehr zur Serie erfahren Sie in unserer großen 6-Wochen-Vorschau. Aktuelle Wiederholungen von 'Sturm der Liebe' gibt es am Tag nach der Erstausstrahlung der Folge montags bis freitags im HR (ca. 5:40 Uhr oder 5:50 Uhr), BR (6:30 Uhr), MDR (8:05 Uhr) und NDR (8:10 Uhr). Die Folgen von 'Sturm der Liebe' können Sie auch 30 Tage lang nach Zeitpunkt der Ausstrahlung in der ARD-Mediathek abrufen. Ältere Staffeln von 'Sturm der Liebe' werden auch auf dem Sender ONE wiederholt (aktuell: Staffel 14) sowie im MDR gezeigt: Hier läuft dienstags bis freitags um 6:25 Uhr Staffel 3.

*Enthält Affiliate-Links