Verdauung Ständig Durchfall: Diese Ursachen können dahinterstecken

Durchfall ist lästig. Tritt Diarrhö ständig auf, könnten ernsthafte Erkrankungen dahinterstecken. Welche Ursachen ständige Durchfälle haben können.

Welche Ursachen hinter ständigem Durchfall stecken können.
Welche Ursachen hinter ständigem Durchfall stecken können.
Inhalt
  1. Wie oft ist Durchfall normal?
  2. Welche Ursachen ständige Durchfälle haben können
  3. Wann handelt es sich um chronische Diarrhö?
 

Wie oft ist Durchfall normal?

Eins steht fest, Durchfall ist nie normal. Unregelmäßigkeiten beim Stuhlgang sind stets ein Hinweis darauf, dass etwas im Körper nicht stimmt. Es muss jedoch nicht immer gleich vom schlimmsten ausgegangen werden, Durchfall kann durchaus harmlose Ursachen haben. Bei anhaltender oder immer wiederkehrender Diarrhö sollte jedoch ein Arzt hinzugezogen werden.

Lesen Sie auch: Weicher, stückiger oder harter Stuhlgang: Was ist normal?

 

Welche Ursachen ständige Durchfälle haben können

Wer ständig unter Durchfall leidet, sollte der Sache unbedingt auf den Grund gehen. Denn die Ursachen für immer wieder und wiederkehrende Durchfälle könnten chronische Erkrankungen wie Morbus Crohn, Stoffwechselstörungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Tumore im Verdauungstrakt sein.

Viellleicht auuch interessant: Magen-Darm-Beschwerden: Diese Hausmittel helfen

Für den behandelnden Arzt und den Patienten selbst kann es sehr hilfreich sein, ein Tagebuch zu führen. So können Schlussfolgerungen gezogen werden, ob der Durchfall möglicherweise nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel auftritt. Auch Begleiterscheinungen wie Krämpfe oder Blähungen sollten vermerkt werden.

Lesen Sie auch: Ständige Blähungen: Mögliche Ursachen & Hausmittel

Wer sich selbst genau beobachtet und aufzeichnet, wann sein Körper wie reagiert, kann dem Arzt helfen. Doch natürlich reicht diese Maßnahme nicht aus. Um festzustellen, was die Ursachen für die ständigen Durchfälle sind werden verschieden Untersuchungen durchgeführt. Häufig werden eine Ultraschalluntersuchung des Bauchraums und eine Analyse von Blut, Stuhl und Urin durchgeführt, mithilfe einer Magen- und Darmspiegelung werden weitere mögliche Ursachen abgeklärt.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.
 

 
 

Wann handelt es sich um chronische Diarrhö?

Mediziner unterscheiden zwischen akutem und chronischem Durchfall. Akute Diarrhö klingt meistens nach kurzer Zeit von ganz alleine wieder ab. Handelt es sich um chronischen Durchfall hat der Betroffene meisten mehrmals am Tag Stuhlgang und die Beschwerden halten mehrere Wochen an, oder kehren immer wieder.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Gesundes Wechselduschen
Sleepink LW
Natürlich gut einschlafen Dieser kleine Saft könnte endlich bei Schlafproblemen helfen
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.