Liebenswert wird geladen...
In Salzlake, mit Kräutern oder rosafarben

Soleier: Der Klassiker, dreimal anders

Soleier sind ein beliebter Klassiker, der Buffets, Frühstückstische und Partyplatten schmückt. Wir zeigen drei Varianten: in Salzlake, mit Kräutern und rosafarbene Soleier.

Soleier in Salzlake: So bereiten Sie den Klassiker zu

Für fünf Soleier benötigen Sie:

  • eine Zwiebel
  • zwei Schalotten
  • fünf Eier (Größe M)
  • zwei Teelöffel Salz
  • ein Teelöffel Kümmel
  • vier Lorbeerblätter

Und so bereiten Sie die Soleier in Salzlake zu:

  1. Schälen und halbieren Sie die Zwiebel.
  2. Kochen Sie einen halben Liter Wasser mit einem Teelöffel Salz auf.
  3. Geben Sie die Zwiebel, Kümmel und ein Lorbeerblatt hinzu.
  4. Nun geben Sie die Eier in das Wasser und lassen sie zehn Minuten kochen. Anschließend abgießen, abschrecken und pellen.
  5. Schichten Sie die Eier, Schalotten und die übrigen Lorbeerblätter in einem Glas.
  6. Kochen Sie 300 Milliliter Wasser mit einem Teelöffel Salz auf gießen Sie es auf die Eier.
  7. Fest verschließen und mindestens einen Tag durchziehen lassen.

Leckere Variante: Soleier mit Kräutern

Wer es gern etwas geschmacksintensiver mag, kann die klassischen Soleier in Salzlake um einige Kräuter ergänzen. Dafür benötigen Sie zusätzlich zu den Zutaten aus dem Rezept oben:

  • einen kleinen Zwei Majoran
  • einen Zweig Thymian
  • und einen Zweig Rosmarin.

Geben Sie die Kräuterzweige mit den Eiern zusammen in das Glas und übergießen Sie das Gemisch wie oben beschrieben mit dem kochenden Wasser.

Farbenfroh: Rosafarbene Soleier

Für einen knackigen Farbkontrast auf dem Tisch sorgen Soleier, die dank Roter Bete eine rosa Farbe erhalten. Im Video zeigen wir, was Sie dafür brauchen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';