Nicht nur Wintersport So schön ist ein Winterurlaub im Sauerland

Der Geheimtipp für alle, die es gerne gemütlich haben: eine Liebeserklärung an den Winter im Sauerland.

So schön ist ein Winterurlaub im Sauerland
Winter-Wunderland Sauerland: Hier können Sie dem Wintersport nachgehen oder einfach gemütlich den Schneefall durch das Fenster beobachten.

Es ist ein Bild wie aus dem Märchenbuch: Die untergehende Sonne, die die schneebedeckten Berge in ein blassrosa Zwielicht taucht, und dazu die Fußspuren im frischen Schnee. So schön empfängt das Sauerland seine Gäste. Alljährlich im Dezember verwandelt sich das Mittelgebirge im Städtedreieck zwischen Dortmund, Kassel und Frankfurt in seinen Hochlagen in ein zauberhaftes Winter-Wunderland. Dann legt sich ein weißer Mantel über die Wiesen, Wälder und alten Fachwerkstädtchen dieses idyllischen Landstrichs. Eine Welt, in der man seine Alltagssorgen ganz schnell hinter sich lässt.

Was nur wenige wissen: In den letzten Jahren hat sich das Sauerland dank Millionen-Investitionen zur bedeutendsten Wintersport-Region nördlich der Alpen entwickelt.

In den vergangenen Jahren flossen Millionen in den weiteren Ausbau der "Wintersport-Arena“ mit ihren beiden Hochburgen Winterberg und Willingen. Letzteres gehört streng genommen nicht zum Sauerland, wird allerdings als "Tor zum" bezeichnet. Hunderte von Loipen-, Pisten- und Rodelkilometern garantieren in diesem Gebiet Schneevergnügen für jede Altersklasse. Und selbst wenn Frau Holle mal nicht im Dienst sein sollte, springen vielerorts Beschneiungsanlagen für sie ein.

Lesen Sie auch: Den Advent in Budapest genießen

 

Sauerland entdecken: zu Fuß oder zu Ross 

Auch abseits der Pisten hat das Sauerland viel zu bieten. Seine sanfte und romantische Seite lernen Sie vor allem dann kennen, wenn Sie sich zu Fuß auf den Weg machen. Dazu braucht es nicht mehr als festes Schuhwerk und warme Kleidung. Eine wunderschöne Rundtour führt Sie zum Beispiel entlang des Wald-Skulpturen-Wegs bei Schanze nahe Schmallenberg. Ein Erlebnis ist auch eine Winterwanderung auf der Hochheide bei Niedersfeld. Bei schönem Wetter genießen Sie dort einen fantastischen Ausblick über die verschneite Berglandschaft bis zum Kahlen Asten bei Winterberg, dem mit 841 Metern zweithöchsten Berg Nordrhein-Westfalens (nur der Langenberg an der Grenze zu Hessen ist noch zwei Meter höher). Tipp: Mit Schneeschuhen, die Sie sich in vielen Orten leihen können (ab 6 Euro/Tag), ist auch das Wandern durch tiefen und noch gänzlich unberührten Schnee möglich. Und wenn Sie es eher gemütlich mögen, können Sie sich auch – warm eingepackt – mit dem Pferdeschlitten durch das winterliche Bergland kutschieren lassen.

Abends treffen sich Einheimische und Gäste gern in einem der vielen urigen Gasthöfe des Sauerlands. Auf den Tisch kommen dort meist deftig-rustikale Gerichte wie die „Potthucke“, ein Ofengericht aus geriebenen Kartoffeln und Zwiebeln. Dazu passt prima ein kühles Pils von einer der drei großen Brauereien der Region (Krombacher, Veltins, Warsteiner). Wohl bekomms!

Auch hier ist es schön: Ferien in Nordholland verbringen

 

Reise-Tipps

Ausflugstipp: Das Wintersport-Museum in Neuastenberg dokumentiert die Entwicklung des Wintersports in der Region (www.skimuseum-winterberg.de).

Veranstaltungen 2.-4. Februar 2018: Weltcup-Skispringen in Willingen

Reise-Infos und Prospekte Tel. 02974/20 21 90; www.sauerland.comwww.winterberg.de; www.willingen.de.

Hier weiterlesen:

Kategorien:
Komm in unsere Community!
Ihr Jahreshoroskop 2019
Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Gesundes Wechselduschen
Acaraa Creme Serum
Natürliche Hautpflege Schöne Haut mit Naturkosmetik
Sturm der Liebe
Hier gibt's alle Infos zu 'Sturm der Liebe'
Haustiere - Hund und Katze
Wir lieben unsere Haustiere
Hufeisen mit Kleeblatt
Unsere Gewinnspiele - viel Glück!
So bereiten Sie Lachs im Backofen zu.
So lecker! Unsere Lieblings-Rezepte
Beliebte Themen
Copyright 2019 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.