Aufatmen So entfernt man Rauchgeruch aus jeder Wohnung

Rauchgeruch in der Wohnung ist sehr unangenehm.  Mit ein paar Tricks können sie den lästigen Zigarettengeruch ganz einfach entfernen.

 

Rauchgeruch ganz natürlich loswerden

Gegen störende Gerüche können Sie Duftlampen aufstellen, Raumspray verwenden oder Duftkerzen aufstellen. Wer künstliche Aromen nicht gut verträgt, kann sich ganz natürlich helfen.

Mit diesen fünf Tricks können Sie wieder aufatmen.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

 

Zitrone

Die Zitrone erweist sich als wahrer Alleskönner im Haushalt. Auch gegen Zigarettenqualm wirkt die Frucht wahre Wunder. Eine Zitrone in grobe Stücke schneiden und  in einer Schüssel mit kochendem Wasser in die verrauchte Ecke stellen.

Rosenwasser

Ist der Zigarettengeruch in die Möbel eingezogen ist es schon zu spät. Es muss vorher gehandelt werde. Mit Rosenwasser lassen sich Holzmöbel hervorragend imprägnieren. Das schützt. Aus Polstermöbeln kann Rosenwasser den Rauchgeruch noch im Nachhinein entfernen. Nach getaner Arbeit kann man sich dann eine schöne Gesichtsmaske aus Rosenöl zur Entspannung zaubern: Schöne Haut mit Rosenöl: Rezepte von Gesichtsmaske bis Fußbad

Essig

Essig ist praktisch unverzichtbar im Haushalt, sogar gegen hartnäckigen Zigarettengeruch hilft er. Dafür Wasser erhitzen und mit einem kräftigen Schuss Essig mischen. Auf kleine Schalen aufteilen und diese in der Wohnung verteilen, das Essigwasser zieht den unangenehmen Geruch aus der Luft.

Mehr zum Thema Essig finden sie hier: Aromatisierter Essigreiniger: So stellen Sie ihn selbst her

Kaffee

Kaffee und Zigaretten gehören für viele Raucher zusammen. Ironischerweise hilft Kaffee  dabei, die Geruchsspuren eines Rauchers zu minimieren. Kaffeepulver gemischt mit heißem Wasser in Schüsseln in der Wohnung verteilen und Sie könne wieder ungestört durchatmen.

Lüften

Wenn ein Raucher zu Besuch ist und eine Zigarette raucht, kann paralleles Lüften schon das Schlimmste verhindern. Vielleicht können Sie ihren Besuch sogar darum bitten, nur am offenen Fenster seinem Laster zu frönen. Für einen rücksichtsvollen Raucher sollte dies kein Problem sein.

 

Aschenbecher leeren

Wer selbst zu Hause raucht kann durch regelmäßiges Lüften und das Leeren der Aschenbecher den Rauchgeruch eindämmen. Einem Nichtraucher wird trotzdem auffallen, dass er in einer Raucherwohnung zu Besuch ist.

 Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Diese Geruchsneutralisierer sorgen wieder für Frische im Auto

Gerüche neutralisieren: so klappt's

Textilerfrischer selbst machen: Hausmittel gegen unangenehme Gerüche

Kategorien:

Jetzt helfen

Millionen Mädchen sind Opfer von Gewalt und Ausbeutung!

Abonnieren Sie jetzt unsere Newsletter!
Liebenswert Shop
sport und bewegung sidebar
Fit bis ins hohe Alter
logo cafe meins
Kennen Sie schon das Café Meins?
entspannung sidebar
Gelassen bleiben
Beliebte Themen
neue technik sidebar
Seien Sie auf dem Laufenden
Copyright 2017 liebenswert-magazin.de. All rights reserved.