Liebenswert wird geladen...
Hörvermögen

Schwerhörigkeit erkennen: Diese Symptome sind typisch

Das Nachlassen des Hörvermögens ist ein schleichender Prozess. Welche Symptome auf Schwerhörigkeit hindeuten können.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Nachlassen des eigenen Hörvermögens ist nicht leicht zu bemerken. Schwerhörigkeit ist nicht plötzlich da, es handelt sich um eine schleichende Verschlechterung des Gehörs. Unter Hypakusis ist sowohl die teilweise Einschränkung des Hörvermögens, als auch der komplette Hörverlust zu verstehen.

Ein paar typische Symptome können darauf hindeuten, dass Sie selbst oder eine Ihnen nahestehende Person unter Hörproblemen leidet.

Erste Symptome, die Schwerhörigkeit vermuten lassen

Bei Schwerhörigkeit sind bestimmte Frequenzen und Tonlautstärken von den Betroffenen eingeschränkt, oder gar nicht mehr zu hören.

  • Zu den ersten Symptomen einer beginnenden Schwerhörigkeit gehört, dass typische Alltagsgeräusche wie das Blätterrauschen oder Vogelzwitschern beim Spaziergang, zu Hause das Ticken der Uhr oder das Surren der Geschirrspülmaschine nicht mehr gehört werden. Oft wird auch das Klingeln des Telefons oder an der Haustür nicht gehört.

  • Im Gespräch mit anderen haben von Schwerhörigkeit betroffene Menschen das Gefühl, dass die Gesprächspartner undeutlich und leise sprechen. Es muss immer wieder nachgefragt werden. In einer lauteren Umgebung, wie beispielsweise bei einem Restaurantbesuch erschweren die Hintergrundgeräusche das Verstehen des Gegenübers.

  • Freunde, Partner und Verwandte werden oft aufmerksam, wenn Betroffene den Fernseher sehr laut stellen.

Treten einzelne oder mehrere Symptome auf, ist ein besuch beim HNO-Arzt ratsam, um das Gehör genau untersuchen zu lassen.

Hilfe bei Hörverlust

Der behandelnde Arzt muss herausfinden, wie gravierend der Hörverlust ist. Es gibt Phasen der Schwerhörigkeit, in denen einfache Hilfsmittel helfen, ohne Hörgerät zurechtzukommen. So können beispielsweise beim Fernsehen Kopfhörer eingesetzt werden, die den Ton verstärken, ohne dass die Nachbarn sich vom der Lautstärke des Geräts gestört fühlen.

Diese Kopfhörer dienen natürlich nur der Überbrückung. Verschlimmert sich die Schwerhörigkeit, muss mit dem HNO-Arzt über weiter Maßnahmen gesprochen werden.

Heutzutage sind komfortable und unauffällige Hörgeräte erhältlich. Die modernen Modelle werden auf die speziellen Bedürfnisse der Patienten angepasst, sie können sich wieder sicher im Straßenverkehr bewegen und Gesprächen problemlos folgen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';