Liebenswert wird geladen...
Rettung für die Liebe

Scheidung abwenden: So verhindern Sie das Ehe-Aus

Eine drohende Scheidung kann manchmal doch noch abgewendet werden. Dafür ist es notwendig, dem Partner mit Liebe und Geduld zu begegnen.

Die Trennungsgefahr frühzeitig erkennen

Wer vor den Trümmern seiner Ehe steht, kann natürlich nicht erwarten, dass mit ein paar Tricks alles wieder ins Lot kommt. Doch oft deutet sich eine Trennung schon sehr viel früher an und dementsprechend kann man reagieren, bevor die Situation hoffnungslos wird. Denn oft sind es eigentlich nur Kleinigkeiten, die sich hochschaukeln. Oder man verlernt, mit seinem Gegenüber zu kommunizieren und den Partner wertzuschätzen.

Eine Ehe bringt Krisen mit sich

Natürlich geht ein Ehepaar durch Höhen und Tiefen. Doch Krisen können eine Beziehung auch stärken. Wenn eine heftige Krise Ihrer Beziehung nichts anhaben kann, sollten alltägliche Nichtigkeiten erst recht kein Problem darstellen. Mit ein paar Tricks können Sie eine Trennung oder Scheidung vermeiden und gehen dabei auch noch gelassener durchs Leben.

Konstruktive Kommunikation

Miteinander reden ist das A und O in deiner Beziehung. Dabei ist jede Form des Gesprächs wichtig. Natürlich ist es sehr wichtig, offen und ehrlich Probleme anzusprechen und seinem Gegenüber mitzuteilen, wenn etwas stört. Ebenso sollten aber auch Gespräche gesucht werden, die lediglich dem Austausch miteinander dienen. Vergessen Sie nicht, Ihr Leben miteinander zu teilen und sich gegenseitig mitzuteilen.

Üben Sie Toleranz und Geduld

Er Liebste lässt ständig sein schmutziges Geschirr stehen und lässt immer den Klodeckel offen? Genau so haben Sie ihn vermutlich kennengelernt und er wird sich vermutlich nicht mehr ändern. Versuchen Sie die kleine Macken und Unzulänglichkeiten mit Humor zu nehmen, üben Sie sich in Geduld. Dies sollte natürlich auf Gegenseitigkeit beruhen.

Unter dem Video geht der Artikel weiter.

Wagen Sie gemeinsam den nächsten Schritt

Wenn ein Partner in den Ruhestand geht, ist dies eine große Veränderung für beide. Oft passiert es, dass ein Paar sich plötzlich nach Jahren harmonischer Beziehung aneinander reibt und es zum Streit kommt, weil plötzlich kleine Marotten nerven. Oder das Gefühl nicht mehr gebraucht zu werden, knabbert am Selbstwertgefühl. Versuchen Sie Veränderungen als Paar anzunehmen, wagen Sie den Sprung in neue Zeiten gemeinsam. So wachsen Sie gemeinsam und ihre Liebe wird weiter gefestigt.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Beziehungstipps: Das sind die 6 größten Liebesmythen

Die Sprache der Liebe: Der Schlüssel zum gemeinsamen Glück?

Scheidung: Diese 6 Fehler sollten Sie nicht machen

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';